Slough Feg - Digital Resistance

Updates vom Sacred Metal-Blog.
--> www.sacredsacredmetal.blogspot.de <--

Slough Feg - Digital Resistance

Beitragvon Michael@SacredMetal » 6. Februar 2014, 20:13

Die muss eigentlich auch jeder hier haben:
Slough Feg - Digital Resistance
For all the words unspoken, for all the deeds undone,
for all our shattered dreams, for all the songs unsung,
for all the lines unwritten and all our broken hearts,
for all our wounds still bleeding and all our kingdoms come.
Benutzeravatar
Michael@SacredMetal
M e r c y f u l F a t e
 
 
Beiträge: 12412
Registriert: 6. Januar 2004, 16:45
Wohnort: Osnabrueck


Re: Slough Feg - Digital Resistance

Beitragvon Ulle » 6. Februar 2014, 21:06

Bestellt :yeah:
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12635
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Slough Feg - Digital Resistance

Beitragvon Michael@SacredMetal » 6. Februar 2014, 22:05

Jawoll!
Eigentlich mĂĽsste die Band riesengroĂź sein...
For all the words unspoken, for all the deeds undone,
for all our shattered dreams, for all the songs unsung,
for all the lines unwritten and all our broken hearts,
for all our wounds still bleeding and all our kingdoms come.
Benutzeravatar
Michael@SacredMetal
M e r c y f u l F a t e
 
 
Beiträge: 12412
Registriert: 6. Januar 2004, 16:45
Wohnort: Osnabrueck


Re: Slough Feg - Digital Resistance

Beitragvon Ulle » 6. Februar 2014, 22:56

Das ist echt eine der wenigen "neuen" Bands, die richtig oldschool klingen und die mir total gefallen. Liegt wohl an der enormen Eigenständigkeit. Die jungen Wilden die ihre Einflüsse momentan anscheinend nur noch aus den (gääähn) frühen 80ern beziehen, gehen mir meist nur auf den Sack.
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12635
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Slough Feg - Digital Resistance

Beitragvon Acrylator » 7. Februar 2014, 01:51

Bin auch sehr gespannt und werde sicher nicht enttäuscht - wobei ich "Laser Enforcer" bisher eher im unteren Viertel aller Slough Feg Songs sehen würde, aber ich denke, dass das Album sicher viel mehr zu bieten hat.
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12515
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Slough Feg - Digital Resistance

Beitragvon Thunderstryker » 2. März 2014, 16:45

Das Album hat mich doch leicht enttäuscht.
Mir war es ohnehin unangenehm, dass die Band nach Entfernung ihres Namenszusatzes immer mehr in
hardrockige Bereiche trat, aber hier findet das seinen Höhepunkt. Schade, eigentlich.
8/10 Punkten sind natĂĽrlich immer noch drin, aber mir schwindet die Hoffnung, dass sie sich fangen, oder
zumindest, wenn sie schon den "neuen" Pfad durchgehen wollen, zu der Affen-Album-Qualität zurückfinden.
Benutzeravatar
Thunderstryker
WatchTower-Aushalter
 
 
Beiträge: 323
Registriert: 1. März 2014, 18:59


Re: Slough Feg - Digital Resistance

Beitragvon Acrylator » 2. März 2014, 22:29

Thunderstryker hat geschrieben:Das Album hat mich doch leicht enttäuscht.
Mir war es ohnehin unangenehm, dass die Band nach Entfernung ihres Namenszusatzes immer mehr in
hardrockige Bereiche trat
, aber hier findet das seinen Höhepunkt. Schade, eigentlich.
8/10 Punkten sind natĂĽrlich immer noch drin, aber mir schwindet die Hoffnung, dass sie sich fangen, oder
zumindest, wenn sie schon den "neuen" Pfad durchgehen wollen, zu der Affen-Album-Qualität zurückfinden.

Wobei ich die Aussage so nicht stehen lassen würde. "Atavism" sehe ich sogar - zusammen mit dem Vorgänger - als eines der "metallischsten" Alben der Band an (vielleicht sogar als das härteste überhaupt), während "Twilight Of The Idols" doch recht viele 70er Hardrockelemente aufweist. "Hardworlder" ist vielleicht die "entspannteste" Scheibe mit dem deutlichsten 70er-Einschlag, danach wurden sie für mein Empfinden wieder Metal-lastiger. Ich sehe da also absolut keine lineare Entwicklung. Es ist doch auch so, dass die Band immer schon Elemente von 80er Metal, 70er Hardrock und etwas Folk gemischt hat, und das Mischverhältnis sich von Album zu Album halt immer leicht ändert - dabei mal in die eine, mal in die andere Richtung. Ich habe das bisher eher als leichten Zickzack-Kurs, denn als eine fortlaufende Entwicklung in eine bestimmte Richtung wahrgenommen.
Die neue kenne ich noch nicht, aber ist bestellt. Bin jedenfalls gespannt!
Zuletzt geändert von Acrylator am 2. März 2014, 22:33, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12515
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Slough Feg - Digital Resistance

Beitragvon Thunderstryker » 2. März 2014, 22:33

Acrylator hat geschrieben:
Thunderstryker hat geschrieben:Das Album hat mich doch leicht enttäuscht.
Mir war es ohnehin unangenehm, dass die Band nach Entfernung ihres Namenszusatzes immer mehr in
hardrockige Bereiche trat
, aber hier findet das seinen Höhepunkt. Schade, eigentlich.
8/10 Punkten sind natĂĽrlich immer noch drin, aber mir schwindet die Hoffnung, dass sie sich fangen, oder
zumindest, wenn sie schon den "neuen" Pfad durchgehen wollen, zu der Affen-Album-Qualität zurückfinden.

Wobei ich die Aussage so nicht stehen lassen würde. "Atavism" sehe ich sogar als eines der "metallischsten" Alben der Band an, während "Twilight Of The Idols" doch recht viele 70er Hardrockelemente aufweist. "Hardworlder" ist vielleicht die "entspannteste" Scheibe mit dem deutlichsten 70er-Einschlag, danach wurden sie für mein Empfinden wieder Metal-lastiger. Ich sehe da also absolut keine lineare Entwicklung. Es ist doch auch so, dass die Band immer schon Elemente von 80er Metal, 70er Hardrock und etwas Folk gemischt hat, und das Mischverhältnis sich von Album zu Album halt immer leicht ändert - dabei mal in die eine, mal in die andere Richtung. Ich habe das bisher eher als leichten Zickzack-Kurs, denn als eine fortlaufende Entwicklung in eine bestimmte Richtung wahrgenommen.
Die neue kenne ich noch nicht, aber ist bestellt. Bin jedenfalls gespannt!


Ganz klar eine der Bands, die in jedem Ohr anders klingt, was?
Spricht natĂĽrlich fĂĽr die Jungs!

Wäre sehr angetan, wenn sie den mittleren Doom-Touch von "Ape Uprising" wieder vermehrt in den Sound aufnehmen
wĂĽrden. Und dazu gleich noch eine Tour und glĂĽcklich ist der Thorsten :yeah:
Benutzeravatar
Thunderstryker
WatchTower-Aushalter
 
 
Beiträge: 323
Registriert: 1. März 2014, 18:59


Re: Slough Feg - Digital Resistance

Beitragvon dawnrider » 4. März 2014, 09:21

Gestern lag sie in der Post, und es lief den ganzen Tag nichts anderes. Wow!

Ăśberrascht mich, das Album. Eine deutliche Steigerung gegenĂĽber der Animal Spirit. Nach der Ăśberscheibe Ape Uprising hatte die Spirit bei mir verloren.

Die neue hingegen läuft mir wieder voll rein, die Scheibe sprüht ja nur so vor Spielfreude. Es ist geil, mit welcher Lockerheit hier auf hohem Niveau musiziert wird.
Forged out of flame - From chaos to destiny
Bringer of pain - Forever undying
Judas is rising


http://mayersmadhouse.blogspot.de/
https://www.musik-sammler.de/sammlung/mayersmadhouse
Benutzeravatar
dawnrider
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1468
Registriert: 19. Oktober 2010, 08:06
Wohnort: Leutkirch i.A.


Re: Slough Feg - Digital Resistance

Beitragvon Killmister » 5. März 2014, 23:19

Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5208
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


Re: Slough Feg - Digital Resistance

Beitragvon Fire Down Under » 5. März 2014, 23:50

Killmister hat geschrieben:Ein Interview mit Mike:

http://www.metal1.info/interviews/slough-feg/

Oh Gott, einige Antworten von Mike sind mal wieder echt der OberbrĂĽller. Besonders gleich die Antwort auf Frage 1 ist brillant - das muss ich mir merken! Auch wenn's dann wohl keiner versteht. :-D
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
Beiträge: 15785
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂĽnchen


Re: Slough Feg - Digital Resistance

Beitragvon Sedlmaster » 6. März 2014, 10:01

Fire Down Under hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:Ein Interview mit Mike:

http://www.metal1.info/interviews/slough-feg/

Oh Gott, einige Antworten von Mike sind mal wieder echt der OberbrĂĽller. Besonders gleich die Antwort auf Frage 1 ist brillant - das muss ich mir merken! Auch wenn's dann wohl keiner versteht. :-D


Vielleicht ist das Mikes Art auf langweilige, völlig austauschbare Fragen zu reagieren.

Ich mag den Kerl.
<3
Benutzeravatar
Sedlmaster
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1383
Registriert: 6. Juni 2010, 10:25
Wohnort: No Place Like Home


Re: Slough Feg - Digital Resistance

Beitragvon Fire Down Under » 6. März 2014, 10:20

Sedlmaster hat geschrieben:
Fire Down Under hat geschrieben:
Killmister hat geschrieben:Ein Interview mit Mike:

http://www.metal1.info/interviews/slough-feg/

Oh Gott, einige Antworten von Mike sind mal wieder echt der OberbrĂĽller. Besonders gleich die Antwort auf Frage 1 ist brillant - das muss ich mir merken! Auch wenn's dann wohl keiner versteht. :-D


Vielleicht ist das Mikes Art auf langweilige, völlig austauschbare Fragen zu reagieren.

Ich mag den Kerl.
<3

Ja, das dachte ich mir auch mehrfach. Bei dem Interview kommt zu keiner Sekunde das Gefühl auf, dass das ganze ein Dialog wäre, sondern dass Mike einfach nur ein paar vorgefertigte Fragen in einem Fragebogen ausgefüllt hat.
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
Beiträge: 15785
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂĽnchen


Re: Slough Feg - Digital Resistance

Beitragvon Ulle » 6. März 2014, 14:00

Das sind genau die Fragen, die einen als Musiker nerven ohne Ende und ich reagiere da seit ein paar Jahren genau so.

Wie geht es dir?
Fass mal die Bandgeschichte zusammen.
Das letzte Wort gehört dir.

Nicht einmal bei den E-Mail Interviews geben sich die Pflaumen noch MĂĽhe.
Ich kann da gar nicht so viel kotzen, wie ich möchte.

Edit: Sorry, die Frage nach der Tour hatte ich vergessen.
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12635
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Slough Feg - Digital Resistance

Beitragvon holg » 6. März 2014, 15:23

Absolute Zustimmung, aber mal von der anderen Seite betrachtet:

Machst Du Dir Gedanken zu den Fragen, gibt es oftmals nur Standardantworten. Ohne gar keine. Irgendwann verliert man die Lust, Interviews zu machen, weil man seine Zeit auch besser verschwenden kann. Immer beide Seiten sehen.
holg
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 10757
Registriert: 4. Oktober 2005, 12:56


Nächste

ZurĂĽck zu Sacred Metal - der Blog!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron