Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Updates vom Sacred Metal-Blog.
--> www.sacredsacredmetal.blogspot.de <--

Re: Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Beitragvon Ohrgasm » 20. Oktober 2013, 18:19

mayfair hat geschrieben:unser neues "schweinchen", kann ab sofort bei uns vorbestellt werden...
http://www.mayfairbrigade.com/shop/


[x] erledigt.
Benutzeravatar
Ohrgasm
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3967
Registriert: 28. April 2011, 21:36


Re: Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Beitragvon mayfair » 25. Oktober 2013, 19:35

yippieh ey yeaah
die cd´s sind angekommen, können gerne bestellt werden; auch bei uns ... (www.mayfairbrigade.com/shop)
mayfair
Progressive-Metal-Sammler
 
 
Beiträge: 424
Registriert: 6. April 2010, 17:47
Wohnort: Vlbg.


Re: Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Beitragvon Ulle » 25. Oktober 2013, 20:10

Schickt schnell raus, den Kram :yeah:
Bestellung ging diese Woche raus :smile2:
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12643
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Beitragvon birdrich » 25. Oktober 2013, 23:26

Michael@SacredMetal hat geschrieben:Auf dieses Album warten hier einige...


Sehr gutes review, man die band ist aber auch stark. Textlich weit über dem Durchschnitt, der ehedem überfordert wäre, das lädt zum Träumen oder zur Selbstinterpretation ein, wenn man in der Lage ist, Musik nicht nur nebenbei zu konsumieren. Das erfordert schon Konzentration, und das ist eine Eigenschaft, die vom Aussterben bedroht ist. Die Welt dreht sich immer schneller, multitasking ist schon lahm, aber alle machen mit und hecheln wie die Hamster im Laufrad, das Ziel spielt da eher eine untergeordnete Rolle, Hauptsache man war dabei.
Das Album ist besser als meine Erwartungen. Und die waren eh schon hoch.
birdrich
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3965
Registriert: 18. Dezember 2007, 20:21
Wohnort: Erkrath/Neandertal


Re: Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Beitragvon mayfair » 26. Oktober 2013, 13:23

birdrich hat geschrieben:
Michael@SacredMetal hat geschrieben:Auf dieses Album warten hier einige...


Sehr gutes review, man die band ist aber auch stark. Textlich weit über dem Durchschnitt, der ehedem überfordert wäre, das lädt zum Träumen oder zur Selbstinterpretation ein, wenn man in der Lage ist, Musik nicht nur nebenbei zu konsumieren. Das erfordert schon Konzentration, und das ist eine Eigenschaft, die vom Aussterben bedroht ist. Die Welt dreht sich immer schneller, multitasking ist schon lahm, aber alle machen mit und hecheln wie die Hamster im Laufrad, das Ziel spielt da eher eine untergeordnete Rolle, Hauptsache man war dabei.
Das Album ist besser als meine Erwartungen. Und die waren eh schon hoch.

Rrrrr !!
mayfair
Progressive-Metal-Sammler
 
 
Beiträge: 424
Registriert: 6. April 2010, 17:47
Wohnort: Vlbg.


Re: Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Beitragvon birdrich » 26. Oktober 2013, 17:34

mayfair hat geschrieben:
birdrich hat geschrieben:
Michael@SacredMetal hat geschrieben:Auf dieses Album warten hier einige...


Sehr gutes review, man die band ist aber auch stark. Textlich weit über dem Durchschnitt, der ehedem überfordert wäre, das lädt zum Träumen oder zur Selbstinterpretation ein, wenn man in der Lage ist, Musik nicht nur nebenbei zu konsumieren. Das erfordert schon Konzentration, und das ist eine Eigenschaft, die vom Aussterben bedroht ist. Die Welt dreht sich immer schneller, multitasking ist schon lahm, aber alle machen mit und hecheln wie die Hamster im Laufrad, das Ziel spielt da eher eine untergeordnete Rolle, Hauptsache man war dabei.
Das Album ist besser als meine Erwartungen. Und die waren eh schon hoch.

Rrrrr !!


Ist doch so. Ich sage nur die Wahrheit. Und habe noch nicht mal ein schlechtes Gewissen.
birdrich
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3965
Registriert: 18. Dezember 2007, 20:21
Wohnort: Erkrath/Neandertal


Re: Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Beitragvon rapanzel » 31. Oktober 2013, 09:39

Ach was ein schönes Album!
Was mir zuerst aufgefallen ist, ist der tolle, fast Live-artige Sound; so als ob die Band vor einem steht.
Ungewöhnlich, aber def. nicht negativ, sind die überwiegend deutschen Vocals. Das passt hier einfach perfekt zur Musik und stört in keinster Weise. Bei den Kompositionen merkt man wirklich, dass Ihr in Erster Line für euch komponiert habt und niemand sonst. Das macht für mich Eigenständigkeit aus!
Bisher konnte ich dem Album nur zwei Durchläufe geben, dabei wirds aber mit Sicherheit nicht bleiben, denn hier gibt's verdammt viel zu entdecken!
Von daher, Alles Richtig gemacht :yeah:
An obscene invention of twisted minds:

Bild
Benutzeravatar
rapanzel
Full Moon Fistbanger
 
 
Beiträge: 20508
Registriert: 9. April 2008, 11:07
Wohnort: Herborn


Re: Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Beitragvon Ulle » 31. Oktober 2013, 13:25

Der Briefkasten war gefĂĽllt, leider noch ohne Mayfair.
Wenigstens kann ich so die anderen Alben auch hören, sie hätten ja sonst erst einmal weichen müssen.
Im Geheimen warte ich ja auf mein Album des Jahres <3
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12643
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Beitragvon Ohrgasm » 31. Oktober 2013, 20:43

Ulle hat geschrieben:Im Geheimen warte ich ja auf mein Album des Jahres <3


<3
Irgendwie schon, ja...
Benutzeravatar
Ohrgasm
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3967
Registriert: 28. April 2011, 21:36


Re: Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Beitragvon mayfair » 1. November 2013, 10:08

rapanzel hat geschrieben:Ach was ein schönes Album!
Was mir zuerst aufgefallen ist, ist der tolle, fast Live-artige Sound; so als ob die Band vor einem steht.
Ungewöhnlich, aber def. nicht negativ, sind die überwiegend deutschen Vocals. Das passt hier einfach perfekt zur Musik und stört in keinster Weise. Bei den Kompositionen merkt man wirklich, dass Ihr in Erster Line für euch komponiert habt und niemand sonst. Das macht für mich Eigenständigkeit aus!
Bisher konnte ich dem Album nur zwei Durchläufe geben, dabei wirds aber mit Sicherheit nicht bleiben, denn hier gibt's verdammt viel zu entdecken!
Von daher, Alles Richtig gemacht :yeah:

ich freu mich sehr, gerade über die aussage mit dem sound, den wir genauso echt hinbekommen wollten. es war uns sehr wichtig, ausschliesslich unsere instrumente zu verwenden und möglichst viel live einzuspielen. haben wir seit behind nimmer so gemacht...
mayfair
Progressive-Metal-Sammler
 
 
Beiträge: 424
Registriert: 6. April 2010, 17:47
Wohnort: Vlbg.


Re: Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Beitragvon mayfair » 12. November 2013, 17:08

trailer zu allen songs ...

http://youtu.be/WEhgfvqH_fE
mayfair
Progressive-Metal-Sammler
 
 
Beiträge: 424
Registriert: 6. April 2010, 17:47
Wohnort: Vlbg.


Re: Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Beitragvon mayfair » 12. November 2013, 18:01

mayfair hat geschrieben:trailer zu allen songs ...

http://youtu.be/WEhgfvqH_fE

kann gerne bei uns direkt bestellt werden...
http://www.mayfairbrigade.com/shop/
mayfair
Progressive-Metal-Sammler
 
 
Beiträge: 424
Registriert: 6. April 2010, 17:47
Wohnort: Vlbg.


Re: Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Beitragvon Siebi » 14. November 2013, 22:20

Die CD kam heute an. Ein Wort: G_I_G_A_N_T_I_S_C_H! <3
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 15417
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Beitragvon mayfair » 15. November 2013, 01:28

Siebi hat geschrieben:Die CD kam heute an. Ein Wort: G_I_G_A_N_T_I_S_C_H! <3

kein lob iss mir wichtiger als ein lob hier von den boardern ..!! das mein ich so, tu ich wirklich !!!!
mayfair
Progressive-Metal-Sammler
 
 
Beiträge: 424
Registriert: 6. April 2010, 17:47
Wohnort: Vlbg.


Re: Mayfair - Schlage Mein Herz, Schlage

Beitragvon Ohrgasm » 16. November 2013, 18:07

Schlage mein Album des Jahres, schlage...


Die klammernde Euphorie, die mich seit über einer Woche fest in ihren Händen hält, lässt nicht nach. Ich bin komplett gefangen von diesem einzigartigen Album und finde kaum Worte meine Gefühlslage zu beschreiben. Ich höre mir dieses und jenes an, kehre aber immer wieder zu dieser CD zurück und fühle mich nach dem ersten Beckenschlag des Titeltracks erfühlt. Seit einer sehr langen Zeit hat mich keine neue Veröffentlichung so mitgenommen, so gefordert, so glücklich gemacht, mein Herz so hoch schlagen ließ wie dieses Album.

Klar spricht da auch das blutende Fan-Herz, aber nicht nur! Die zehn Songs, ganz nüchtern betrachtet, kann ich ganz getrost objektiv zu dem mutigsten und spannendsten Unterfangen in der Rockmusik der letzten Jahre zählen. Es geht hier nicht um die Findung des passenden Genres, die passende Schublade kann man lange suchen. Ein Album für Leute die nicht auf der Stelle tanzen wollen. Natürlich ist es progressiv, Mayfair haben seit ihrem/r ersten Demo eine durchgehende Wandlung und Neuerfindung ihrer selbst vorgenommen, dabei immer sich immer treu geblieben.

In den progressiven Metal hineingeboren, war und ist das Debüt Behind auch im Jahre 2013 topaktuell und wird in vielen Ecken der Erde von Music-Maniacs gefeiert, absolut verdient wohlgemerkt. Eine halbe Stunde hypnotischer, verbaler und dynamischer Kunst, dass die damalige Zeit und ihre Helden perfekt widerspiegelt. Mit treibender Kraft der rhythmischen Schläge und virtuosen Basslinien, hat man bei der ganzen Eigenwilligkeit nicht die Melodien und unzählige Hooks vergessen. Ein zweisprachiger Klassiker!

Die Flucht präsentiert sehr reife Musiker, die genau wissen was sie wollen. Deutlich erwachsener und durchdachter wirken die Kompositionen. Niemals mit dem Vorhaben jemandem etwas beweisen zu wollen, ziehen die Österreicher ihre eigene Linie durch und kitzeln mit den deutschen und englischen Texten das verliebte Ohr des Zuhörers. Wieder melodisch, wieder anders und wieder wie aus einem Guss. Einmal gehört, bekommt man die sägenden Melodien und Wortspiele nicht mehr aus dem Kopf. Rückwirkend betrachtet eine wirklich progressive Scheibe, egal wie weit man gräbt, man wird kein Alben dieser Sorte finden.

Auch wenn die Aufnahme von Fastest Trip To Cyber-Town für die Band eine schwierige Zeit darstellt, welche auch das damalige Ende der Bandära mit sich trägt, kann und darf man nicht übersehen welch starkes Material das Album enthält. Äußerst aufwendig, mit viel Zeit verbunden wirken die Songs, jeder Snare-Schlag und Gitarrenklang sitzt genau an der geplanten und richtigen Stelle. Richtig für das was es ist, für ein experimentierfreudiges Vorhaben, was besonders an diversen anderen Instrumenten, Klängen und und und liegt. Dennoch kann man hier kaum eine Sekunde den unverkennbaren Charakter der Love Brigade überhören. Ein letzter Geniestreich vor dem Auseinanderbrechen...

...bis heute!
Die Band, welche nun aus der Hälfte der Originalbesetzung besteht, ist zurück! Und wie!!
Schlage mein Herz, schlage... ist ein Donnerschlag in die riesige Sackgasse der (Prog)Szene. Eine Band die ihren Sound wiedergefunden hat, mit den alten Stärken glänzt und sich trotzdem irgendwie ganz frisch anfühlt/anhört.
Im Vergleich zu früher gibt es deutlich mehr deutschsprachige Texte, kompaktere Songs, weniger Gefrickel und ganz viel Liebe (zu den kleinsten Dingen). Sehr persönlich, ja, fast intim und doch dunkel und verträumt wirkt auf mich die Atmosphäre des Albums. Die verbliebenen Väter Mario (v) und Rene (g) hören sich befreit und glücklich, wieder zusammen Musik machen zu können, an.
Rene beweist für mich aufs Neue, dass er einen ganz eigenen Zupfstil hat, eine unnachahmliche Art den wenigen Noten durch kleinen Aufwand unglaublich viel Leben einzuhauchen. Unterstrichen durch die federleichte Beherrschung und präzisen Einsatz des Wah-wah Effekts, die Melodien und diesmal sogar sehr schwere Gitarrenparts heben die Musik auf eine nächste Stufe.

Die 'neue' 'alte' Rhythmusabteilung inspiriert mich, sofort den verstaubten Bass auszupacken und loszulegen... Hämmernde Basslinien und Grooves, überraschende Wendungen und immer viel Platz für Gitarre, die sich selbst nicht zurückzunehmen vergisst. Alles basiert auf Respekt zu einander, zur Entfaltung jedes einzelnen. Was an dieser Stelle besonders betont werden muss ist der Song Der Abschied, der für mich zu den besten abschließenden Tracks der letzten Jahre gehört. Diese geladene, fast traurige Ruhe mit derart viel Gespür zur rhythmischen Untermalung und nah am Sprechgesang vorgetragenem deutschen Text. Kaum zu beschreiben, Gänsehaut pur!

Und der Gesang, mmmh, das wieder so eine Herzenssache. Ich fühle mich komplett eingenommen von den Texten (egal, ob englisch oder deutsch) und der Art, wie sie vorgetragen werden. Ich glaube das kann man kaum in Worte packen, das empfindet jeder anders. Ich kann so viel sagen, dass mich einige Stellen sehr persönlich erreichen und ich teilweise in der Vergangenheit schwelge, dann plötzlich ausflippe, wenn sich ein einziges Wort so perfekt mit einer Note oder Schlag verbindet, dass ich es wieder, und wieder, und wieder hören will...

Danke, Mayfair! Ihr seid einer der wichtigen Gründe warum ich Musik höre und liebe.

Album des Jahres!


Ich binde hier auch mal das Preview der Songs ein:



Und live sind die Jungs eine Granate, wovon ich mich vor einer Woche auf der Release-Party überzeugen durfte. Die Show war der Wahnsinn und mind. genauso intensiv und bewegend wie unter dem Kopfhörer. Die Band war genaustens eingespielt, hatte merkbar sehr viel Spaß und lieferte einen Hit nach dem anderen. Selbstverständlich gab es viel neues Material, was bei einem frischen Release aber zu erwarten war und die Reihenfolge exakt auf meine Ohren zugeschnitten war. Die neuen und die alten Lieder haben absolut zueinander gepasst und verschmelzten die Band mit ihrem Publikum, das fleißig mitfeierte und durch viele glückliche Gesichter begeistern konnte. Eine großartige Show, von der ich mich noch tagelang überwältigt gefühlt habe.
Nebenbei sei erwähnt, dass alle vier Mayfairler zu den nettesten, gastfreundlichsten und einfach herzlichsten Menschen gehören, die ich kennenlernen durfte. Ein Abend, der für immer im Innersten verankert bleibt, so viel ist sicher!

Setlist:
Tric Trac
Firestorm
Madame Pest
Schlage, mein Herz, schlage
Wwwrong
Behind
Advanced In Years
Generation Isolated
Last Spring
Island
Der Abschied
Bitter Or Sweet
---
One Night And A Dream
Waterproof
Abendp_rno
Die Flucht
Drei Jahre ZurĂĽck


<3
Benutzeravatar
Ohrgasm
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3967
Registriert: 28. April 2011, 21:36


VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Sacred Metal - der Blog!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron