Rafchild Records

Pure Steel, Cruz Del Sur, Metal On Metal, Metal Coven etc...

Moderatoren: Markus(PureSteel), steel-prophet, Skullview

Re: Rafchild Records

Beitragvon Dr. Best » 21. November 2019, 22:11

Cromwell hat geschrieben:Lord Vicar (ein Finne, zwei Engländer und ein Schwede mit inzwischen durchaus gut verteilten Rollen beim Songwriting) als Paradebeispiel für finnischen Doom anzuführen, ist sicherlich deutlich origineller als die jahrealte Erkenntnis darüber, wo der Wanderzwerg den Bass spielt. :ehm:

Ersteres war mir auch sofort aufgefallen, Kimis Reaktion auf diese Feststellung ist auch immer wieder lustig, hehe. Dafür muss man die Erwähnung von Earthbound Machine und The Lone (Mad)man schon fast loben, wobei ich eben überrascht feststellen musste, dass letztere die selbstgewählte Obskurität verlassen und ein Album veröffentlich haben. Schon traurig, dass mir die letzten Monate fast alles entgeht.
Die Erkenntnis ĂĽber den Wander-Bass ist mir dagegen neu oder entfallen. Nachdem ich eben dank einer edlen Spende aus dem Hause Killmister den Leserbrief im DF gelesen habe wĂĽrde ich allerdings mal von Flosse'scher Verwirrung und -wechslung der Bands ausgehen, nicht von Absicht.
- The sound was so big I swear it created a new fjord behind us. -
Benutzeravatar
Dr. Best
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4315
Registriert: 28. April 2009, 11:41
Wohnort: Demnächst in Brig (Wallis)


Re: Rafchild Records

Beitragvon Cromwell » 22. November 2019, 00:40

Dr. Best hat geschrieben:
Cromwell hat geschrieben:Lord Vicar (ein Finne, zwei Engländer und ein Schwede mit inzwischen durchaus gut verteilten Rollen beim Songwriting) als Paradebeispiel für finnischen Doom anzuführen, ist sicherlich deutlich origineller als die jahrealte Erkenntnis darüber, wo der Wanderzwerg den Bass spielt. :ehm:

Ersteres war mir auch sofort aufgefallen, Kimis Reaktion auf diese Feststellung ist auch immer wieder lustig, hehe.

Vielleicht sollte ich einen Leserbrief schreiben, der darauf hinweist, dass es sich bei Lord Vicar um eine pan-europäische Loge der brüderlichen Liebe handelt.
So ein paar Teufelsbeschwörungen, was weiß ich, auf Goldgrund.
Benutzeravatar
Cromwell
Listenhorst
 
 
Beiträge: 3071
Registriert: 18. Mai 2010, 20:15
Wohnort: Masis


Re: Rafchild Records

Beitragvon Dr. Best » 22. November 2019, 00:45

Cromwell hat geschrieben:
Dr. Best hat geschrieben:
Cromwell hat geschrieben:Lord Vicar (ein Finne, zwei Engländer und ein Schwede mit inzwischen durchaus gut verteilten Rollen beim Songwriting) als Paradebeispiel für finnischen Doom anzuführen, ist sicherlich deutlich origineller als die jahrealte Erkenntnis darüber, wo der Wanderzwerg den Bass spielt. :ehm:

Ersteres war mir auch sofort aufgefallen, Kimis Reaktion auf diese Feststellung ist auch immer wieder lustig, hehe.

Vielleicht sollte ich einen Leserbrief schreiben, der darauf hinweist, dass es sich bei Lord Vicar um eine pan-europäische Loge der brüderlichen Liebe handelt.

Besser nicht, überleg mal, wieviel Grauzonenbands, mit denen Lord Vicar nichts zu tun haben, aus gleich 4 Ländern kommen. Wo soll man da anfangen? :tong2:
- The sound was so big I swear it created a new fjord behind us. -
Benutzeravatar
Dr. Best
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4315
Registriert: 28. April 2009, 11:41
Wohnort: Demnächst in Brig (Wallis)


Re: Rafchild Records

Beitragvon Hofi » 22. November 2019, 09:43

Dr. Best hat geschrieben:
Cromwell hat geschrieben:
Dr. Best hat geschrieben:
Cromwell hat geschrieben:Lord Vicar (ein Finne, zwei Engländer und ein Schwede mit inzwischen durchaus gut verteilten Rollen beim Songwriting) als Paradebeispiel für finnischen Doom anzuführen, ist sicherlich deutlich origineller als die jahrealte Erkenntnis darüber, wo der Wanderzwerg den Bass spielt. :ehm:

Ersteres war mir auch sofort aufgefallen, Kimis Reaktion auf diese Feststellung ist auch immer wieder lustig, hehe.

Vielleicht sollte ich einen Leserbrief schreiben, der darauf hinweist, dass es sich bei Lord Vicar um eine pan-europäische Loge der brüderlichen Liebe handelt.

Besser nicht, überleg mal, wieviel Grauzonenbands, mit denen Lord Vicar nichts zu tun haben, aus gleich 4 Ländern kommen. Wo soll man da anfangen? :tong2:


Dann hätten wir gleich die nächste DF-Titelstory.
NSDM - Ein Genre am Abgrund
Insider packen aus: Die Vernetzung aller nordischen Doom-Bands mit der Grauzone!

Nordic W.: "Eigentlich wollten wir den Nazis in Marburg vor die TĂĽre ScheiĂźen, stattdessen machen wir jetzt mit ihnen ScheiĂźe!"
Albert W.: "Früher war Hexenverbrennung und die Stigmatisierung von Minderheiten völlig normal. Es wird Zeit, dass wir zu dieser Normalität zurück kehren."
Johan L.: "Ashes to Ashes"
Sacrifice to vice or die by the hand of the Sinner!
Benutzeravatar
Hofi
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5478
Registriert: 1. Februar 2012, 11:24
Wohnort: ....am Fuß der schwäbischen Alb


Re: Rafchild Records

Beitragvon Kai » 24. November 2019, 14:00

Wie siehts denn mit den Wotan CDs aus?
Benutzeravatar
Kai
WatchTower-Aushalter
 
 
Beiträge: 208
Registriert: 1. März 2012, 22:19
Wohnort: Lippstadt


Re: Rafchild Records

Beitragvon Raf Blutaxt » 25. November 2019, 12:42

Kai hat geschrieben:Wie siehts denn mit den Wotan CDs aus?

Sind beim Presswerk verspätet und gehen hoffentlich die Taage endlich raus.
The people united can never be ignited.
Raf Blutaxt
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8327
Registriert: 5. März 2011, 14:43
Wohnort: Marburg, Germany


Re: Rafchild Records

Beitragvon Cromwell » 25. November 2019, 19:34

Raf Blutaxt hat geschrieben:Taage

Das ist doch schon wieder so eine Grauzonenband!
So ein paar Teufelsbeschwörungen, was weiß ich, auf Goldgrund.
Benutzeravatar
Cromwell
Listenhorst
 
 
Beiträge: 3071
Registriert: 18. Mai 2010, 20:15
Wohnort: Masis


Re: Rafchild Records

Beitragvon Raf Blutaxt » 27. November 2019, 23:27



Dritter Song vom neuen Wotan Album, nächste Woche sind dann hoffentlich auch endlich die LPs und CDs da, so dass ich sie an alle, die nicht zum Riddle kommen verschicken kann
The people united can never be ignited.
Raf Blutaxt
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8327
Registriert: 5. März 2011, 14:43
Wohnort: Marburg, Germany


Vorherige

ZurĂĽck zu Heavy Metal labels

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste