Motorpsycho and Ståle Storløkken - The Death Defying Unicorn

Hard Rock, Prog Rock, Art Rock, Progressive Metal ...

Re: Motorpsycho and Ståle Storløkken - The Death Defying Uni

Beitragvon Michael@SacredMetal » 8. März 2014, 19:55

Ulle, poste doch mal bitte deine persönliche Motorpsycho-Top 5 - inkl. einer Beschreibung in einem Satz. :)
For all the words unspoken, for all the deeds undone,
for all our shattered dreams, for all the songs unsung,
for all the lines unwritten and all our broken hearts,
for all our wounds still bleeding and all our kingdoms come.
Benutzeravatar
Michael@SacredMetal
M e r c y f u l F a t e
 
 
Beiträge: 12457
Registriert: 6. Januar 2004, 16:45
Wohnort: Osnabrueck


Re: Motorpsycho and Ståle Storløkken - The Death Defying Uni

Beitragvon Ulle » 24. März 2014, 10:18

Michael@SacredMetal hat geschrieben:Ulle, poste doch mal bitte deine persönliche Motorpsycho-Top 5 - inkl. einer Beschreibung in einem Satz. :)


Uh, jetzt erst gesehen, sorry.
ich hab ja immer noch nicht alle Alben und will mir was offen halten, daher mal die bisherige Top 3 (in einem Satz)!

"The Death Defying Unicorn" ist ein Genre übergreifendes Meisterwerk, welches es in dieser Art noch nie gab, obwohl ich "Heavy Metal Fruit" mit seinen spritzigen und härteren Vibes natürlich ebenso genial finde und der Motorpsycho-Klassiker "Trust Us" ja sowieso in jeden Haushalt gehört.

Geht das so? Ich mag aber alle anderen Alben auch sehr sehr und hab nur beim neuen Werk noch leichte Einstiegsschwierigkeiten.
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12936
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Motorpsycho and Ståle Storløkken - The Death Defying Uni

Beitragvon Fire Down Under » 24. März 2014, 20:28

Wo gibt's denn das Einhorn grad für relativ günstig zu kaufen? Wollte mir das Teil eigentlich schon lange mal bestellt haben...
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
Beiträge: 16337
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: München


Re: Motorpsycho and Ståle Storløkken - The Death Defying Uni

Beitragvon Michael@SacredMetal » 24. März 2014, 21:01

Danke, Ulle.
Du hast ne ganz eigene Interpretation von "in einem Satz"... *g*
For all the words unspoken, for all the deeds undone,
for all our shattered dreams, for all the songs unsung,
for all the lines unwritten and all our broken hearts,
for all our wounds still bleeding and all our kingdoms come.
Benutzeravatar
Michael@SacredMetal
M e r c y f u l F a t e
 
 
Beiträge: 12457
Registriert: 6. Januar 2004, 16:45
Wohnort: Osnabrueck


Re: Motorpsycho and Ståle Storløkken - The Death Defying Uni

Beitragvon Ulle » 25. März 2014, 00:55

Hihi, ich war so unfassbar lustig unterwegs :ehm:
Das Einhorn ist übrigens so gut, dass man das teuerste Angebot nehmen sollte.
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12936
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Motorpsycho and Ståle Storløkken - The Death Defying Uni

Beitragvon Fire Down Under » 25. März 2014, 09:34

Ulle hat geschrieben:Hihi, ich war so unfassbar lustig unterwegs :ehm:
Das Einhorn ist übrigens so gut, dass man das teuerste Angebot nehmen sollte.

Für meine Geldbörse ist das aber nicht gut. :smile2:
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
Beiträge: 16337
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: München


Re: Motorpsycho and Ståle Storløkken - The Death Defying Uni

Beitragvon Raf Blutaxt » 10. Mai 2014, 10:55

So, nach gut zwei Jahren und nachdem mir KAUKASUS so gut gefällt und ich langsam die Angst vor intelligenter Musik verliere, hab ich den, von Ulle auf Seite 1 empfohlenen, Sprung ins kalte Wasser (fast) gewagt. :smile2: Das Einhorn lag vorhin im Briefkasten und ich war nur ein kleines bisschen enttäuscht, dass es nicht die ebenfalls bestellte LUCIFER WAS CD war. Sobald hier Herr Shelton ausmystifiziert hat, dürfen die Norweger mal ran. Ich bin gespannt.
The people united can never be ignited.
Raf Blutaxt
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8221
Registriert: 5. März 2011, 14:43
Wohnort: Marburg, Germany


Re: Motorpsycho and Ståle Storløkken - The Death Defying Uni

Beitragvon Michael@SacredMetal » 18. Februar 2016, 20:59

Ahh, die neue MOTORPSYCHO ("Here Be Monsters") ist ein absolutes Meisterwerk geworden. Nachdem ich mir in den letzten Jahren immer mal wieder eine Scheibe der Band zugelegt habe, ist diese Platte die erste, die mich direkt beim ersten Hören umhaut...

Hört euch nur mal dieses Meisterwerk an:

For all the words unspoken, for all the deeds undone,
for all our shattered dreams, for all the songs unsung,
for all the lines unwritten and all our broken hearts,
for all our wounds still bleeding and all our kingdoms come.
Benutzeravatar
Michael@SacredMetal
M e r c y f u l F a t e
 
 
Beiträge: 12457
Registriert: 6. Januar 2004, 16:45
Wohnort: Osnabrueck


Re: Motorpsycho and Ståle Storløkken - The Death Defying Uni

Beitragvon Michael@SacredMetal » 18. Februar 2016, 21:01

Oder das hier:

For all the words unspoken, for all the deeds undone,
for all our shattered dreams, for all the songs unsung,
for all the lines unwritten and all our broken hearts,
for all our wounds still bleeding and all our kingdoms come.
Benutzeravatar
Michael@SacredMetal
M e r c y f u l F a t e
 
 
Beiträge: 12457
Registriert: 6. Januar 2004, 16:45
Wohnort: Osnabrueck


Re: Motorpsycho and Ståle Storløkken - The Death Defying Uni

Beitragvon Michael@SacredMetal » 13. März 2016, 22:49

Irre, was hier los ist... :) :lol:
For all the words unspoken, for all the deeds undone,
for all our shattered dreams, for all the songs unsung,
for all the lines unwritten and all our broken hearts,
for all our wounds still bleeding and all our kingdoms come.
Benutzeravatar
Michael@SacredMetal
M e r c y f u l F a t e
 
 
Beiträge: 12457
Registriert: 6. Januar 2004, 16:45
Wohnort: Osnabrueck


Re: Motorpsycho and Ståle Storløkken - The Death Defying Uni

Beitragvon Rauberer » 14. März 2016, 12:22

Michael@SacredMetal hat geschrieben:Irre, was hier los ist... :) :lol:


Vielleicht bin ich jetzt unwürdig, aber ich finde das Alles ziemlich öde. :ehm:
Wenn jemand ein Problem mit mir hat, ist das sein Problem, nicht meins.

http://www.musik-sammler.de/sammlung/Rauberer
Benutzeravatar
Rauberer
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3219
Registriert: 20. Februar 2006, 18:39
Wohnort: Friedeburg


Re: Motorpsycho and Ståle Storløkken - The Death Defying Uni

Beitragvon Acrylator » 14. März 2016, 13:10

Ich muss zugeben, dass mich bis auf die Einhorn-Album-Kollaboration bisher auch noch nichts von der Band so richtig gepackt hat. Aber ich starte noch ein paar Versuche...
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12778
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Motorpsycho and Ståle Storløkken - The Death Defying Uni

Beitragvon rapanzel » 14. März 2016, 13:51

Rauberer hat geschrieben:
Michael@SacredMetal hat geschrieben:Irre, was hier los ist... :) :lol:


Vielleicht bin ich jetzt unwürdig, aber ich finde das Alles ziemlich öde. :ehm:

Geht mir auch so!
An obscene invention of twisted minds:

Bild
Benutzeravatar
rapanzel
Full Moon Fistbanger
 
 
Beiträge: 20814
Registriert: 9. April 2008, 11:07
Wohnort: Herborn


Re: Motorpsycho and Ståle Storløkken - The Death Defying Uni

Beitragvon Ohrgasm » 14. März 2016, 14:18

Ich kenne lediglich Heavy Metal Fruit und Little Lucid Moments. Finde beide stellenweise gigantisch gut, den Rest dann wiederum nicht so zwingend und ziemlich langatmig. Sehr anspruchsvolle Musik, fordert wie kaum was anderes, an vielen Stellen hätte ich mir mehr Pepp und voll kompakt auf die 12 gewünscht.
Aber gut, nach zwei Alben kann man kaum ein Urteil fällen...
Benutzeravatar
Ohrgasm
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3968
Registriert: 28. April 2011, 21:36


Re: Motorpsycho and Ståle Storløkken - The Death Defying Uni

Beitragvon Acrylator » 26. März 2018, 00:10

So, mit jahrelanger Verspätung (musste zwischendurch ja auch noch Bands wie FRANK ZAPPA/MOTERS OF INVENTION und MAGMA für mich entdecken...) hab ich nun mal weiter meine Fühler ausgestreckt, nachdem damals "The Death Defying Unicorn" ja aus dem Stand (kannte vorher gar nichts von denen) mein Album des Jahres wurde!
Wirklich eine sehr vielseitige Band, die sich immer wieder mal in neuen Stilen austobt, aber irgendwie doch immer erkennbar bleibt.
Von der sehr alternative-lastigen (späteren) Frühphase hab ich bisher "Blissard" und "Angels And Daemons At Play" und die finde ich tatsächlich beide super, obwohl das normalerweise echt nicht so mein Stil ist. Das anscheinend noch krassere (und psychedelischere) Debüt ist ja im Moment leider nirgends günstig zu finden (am günstigsten gibt's gerade ne inoffizielle Vinyl-Veröffentlichung), die scheint mir aber auch kaufenswert zu sein.
Komischerweise hat mir beim Reinhören dagegen die von Ulle (und auch jemandem aus dem Deaf-Forever-Forum) empfohlene "Trust Us" bisher gar nicht so gefallen. Hab mir etwa die erste Hälfte auf youtube angehört und fand das (im Vergleich zu den Vorgängeralben) irgendwie zu lahmarschig und auch die Riffs fand ich da nicht so geil.
"Black Hole/Blank Canvas" scheint ja dann (nach einer sehr ruhigen, poppigen Phase) sowas wie der Beginn der aktuellen stilistischen Phase zu sein (kenne ich bisher auch nur teilweise), wobei auch da längst nicht jedes Album gleich klingt. Die Musik würde ich seitdem als Mix aus Psychedelic Rock, Hard/Stoner Rock und Space Rock bezeichnen. Meist sehr lange Stücke aber eigentlich in ihrer Struktur oft nicht allzu komplex, sondern auf oft eingängigen, harten, repetitiven Riffs basierend, nur eben mit ausgedehnten Solopassagen und spacigen Geräuschorgien.
Davon habe ich bis jetzt noch: "Heavy Metal Fruit", "Little Lucid Moments" und die aktuelle "The Tower" (sehr geile Scheibe! Aber auch die anderen).

Nach wie vor gefallen mir aber die Kollaborationen mit Ståle Storløkken am besten - hatte erst im Januar durch den Bandthread im Deaf Forever Forum erfahren, dass es da 2015 noch eine zweite Veröffentlichung gab (war komplett an mir vorbeigegangen) - eine extra für ein Kirchenfestival in Trondheim komponierte und nur in eben dieser Live-Version veröffentlichte Suite (wenn man es so nennen will), bei der sich anstelle des Jazz Orchesters bei "Death Defying Unicorn" nun ein großer Chor, zwei Geigen und eben Ståle Storløkken an einer gigantischen Kirchenorgel zur Kernband gesellen.
Gibt es leider nur als limitierte und überteuerte Doppel-LP mit CD und DVD:
https://www.musik-sammler.de/media/1103841/
Hab meine immerhin noch für unter 45,- Euro inklusive Versand bei Nuclear Blast bekommen, günstiger hatte ich sie nirgends gefunden. Und die Anschaffung lohnt sich!
Etwas sphärischer/weniger rockig als die Einhorn-Scheibe, aber inzwischen finde ich sie genauso genial!
Wobei es interessanterweise erst so richtig klick gemacht hat, seit ich mir die DVD angesehen habe, anstatt die Musik nur von der CD oder Doppel-LP (die übrigens leider recht schlecht gepresst ist) zu hören.
Hab mir das Konzert inzwischen schon dreimal angesehen und die Scheibe noch öfter gehört und bekomme jedes Mal mehrmals Gänsehaut! Das ganze Stück ist so unglaublich dynamisch, immer wieder auf- und abschwellend bis zum bombastischen Finale!
Es ist verrückt, aber so toll ich die Band inzwischen finde, ihr ganzes Potenzial erreicht sie für mich wohl immer nur mit Ståle Storløkken zusammen (hoffe, die machen noch öfter was zusammen)!
"Behind The Sun" steht aber schon als nächstes auf dem Einkaufszettel (hatte die Doppel-LP mit CD eigentlich schon bei JPC bestellt, aber nach fünf Wochen kam die Nachricht, dass das Album nicht mehr erhältlich sei - jetzt überlege ich, ob ich bei Ebay zuschlagen soll, wo sie noch von einem Anbieter erhältlich ist, oder mir da einfach die deutlich günstigere CD kaufe), bin gespannt...
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12778
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


VorherigeNächste

Zurück zu Hard Rock Heaven / Prog The World

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste