ZAPPA gefällig?

Hard Rock, Prog Rock, Art Rock, Progressive Metal ...

ZAPPA gefällig?

Beitragvon Ulle » 6. Juli 2010, 18:24

Nachdem ich Alben wie "One Size Fits All" usw. schon kannte und mochte, mich aber aufgrund der extrem umfangreichen Diskografie nie so richtig rangetraut hatte, hab ich mir das vor gut einem Jahr zur (Lebens)aufgabe gemacht. Ich habe mich in chronologischer Reihenfolge durch seine Alben gearbeitet, bin noch nicht am Ende angelangt, aber immer und immer wieder in Euphorie ausgebrochen.
ZAPPA ist für mich wahrscheinlich der größte Musiker des 20. Jahrhunderts. Eigentlich gibt es im großen Umfeld "Rock" keine Richtung, die er nicht entscheidend geprägt oder sogar erfunden hat. Ich kann mir nicht vorstellen, wie ich gut 25 Jahre Musik hören konnte, ohne dieses Genie richtig zu würdigen.
In den letzten Monaten hab ich mich bei allen möglichen Gelegenheiten immer öfter mal bei dem Satz ertappt: "Wer Zappa hört, braucht das hier nicht, denn der Mann hat das alles besser und früher gemacht!".

Da wird man im fortgeschrittenen Alter noch zum Fanboy, so schön kann Musik sein :smile2:

Gibt es hier noch andere unwürdige Anbeter?
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12975
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: ZAPPA gefällig?

Beitragvon Pavlos » 6. Juli 2010, 20:04

Hurra & Hail.

Zappa steht bei mir schon seit Jahren auf der To-Do-Liste, bis auf zwei Scheiben (Hot Rats & Sheik Yerbouti) kenn´ich da nix. Grosse Ehrfurcht vor dem Thema Zappa, chronischer Zeitmangel, und absolute Ahnungslosigkeit womit ich denn am besten anfagen soll, haben bis jetzt ein Eintauchen in die Welt des Meisters verhinderen können.

Ergo: Ich werde den hiesigen Thread gespannt mitverfolgen.

(@ Ulle: Mit welcher Scheibe soll ich anfangen???)
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 21828
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: ZAPPA gefällig?

Beitragvon Ulle » 6. Juli 2010, 20:46

Also die beiden Scheiben die du hast sind sicherlich nicht der schlechteste Eisntieg. Die "Hot Rats" ist einer meiner Faves und sicherlich die Platte, die dem was man allgemein als Jazz Rock bezeichnet, wohl am nächsten kommt - die anderen Platten sind wesentlich näher an der Rockmusik!

Ansonsten hab ich die Entscheidung nicht bereut, alles chronologisch aufzuarbeiten. Das ist zwar ein ganzer Haufen Arbeit und jede Menge Kohle, aber bisher hab ich höchstens 2-3 Alben gefunden, die mich nicht so richtig begeistern konnten. Man bekommt jedenfalls einen sehr guten Einblick, wie er sich entwickelt hat. Auch die vielen Live-Alben sind leider Pflicht, da es auch etliche Stücke gibt, die er halt nur live gebracht hat, während die Live-Versionen der bekannten Stücke natürlich ebenfalls variiert werden. Der Mann war schlicht unfassbar, hochmusikalisch und dabei mit etwas gesegnet, was den meisten Musikern zu fehlen scheint: Humor!
Ich bin mittlerweile jedenfalls in den 80ern angekommen und habe mich in dieser Reihenfolge der offiziellen Releases durchgearbeitet:

Freak Out (1966)
Absolutely Free (1967)
Lumpy Gravey (1968)
We're Only in It for the Money (1968)
Cruising with Ruben and the Jets (1968)
Uncle Meat [2CD] (1969)
Burnt Weeny Sandwich (1970)
Weasel's Ripped My Flesh (1970)
Chunga's Revenge (1970)
Fillmore East - June 1971 (1971)
200 Motels [2CD] (1971)
Just Another Band from L.A. (1972)
Waka/Jawaka (1972)
The Grand Wazoo (1972)
Over-Nite Sensation (1973)
Apostrophe (') (1974)
Roxy & Elsewhere (1974)
One SIze Fits All (1975)
Bongo Fury (1975)
Zoot Allures (1976)
Zappa in New York (1978)
Studio Tan (1978)
Sleep Dirt (1979)
Sheik Yerbouti (1979)
Orchestral Favorites (1979)
Joe's Garage: Acts I, II & III [2CD](1979)
Tinseltown Rebellion (1981)

Darunter sind wirklich locker 10-15 Klassiker, denen ich die imaginäre volle Punktzahl geben würde und ich kann es echt kaum erwarten, die nächsten Alben zu hören.

Unbedingt zu empfehlen: Die ZAPPA PLAYS ZAPPA DVD
Dweezil + diverse Musiker(Innen) + diverse Gäste (Terry Bozzio, Steve Vai) spielen Zappa-Klassiker.
Eine randvolle Doppel-DVD mit einer Musikalität, wie sie Dream Theater gerne hätten!
Für mich die beste Musik-DVD überhaupt mit irrsinnig viel Spielfreude und fantastischen, sympathischen Musikern.
Bläst IMO einfach alles weg, völlig egal, ob man die Mucke nun mag oder nicht.
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12975
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: ZAPPA gefällig?

Beitragvon Hades » 6. Juli 2010, 23:12

Also mit meinen 5 Zappa-Scheiben bin ich ja nun eher ein großer Ahnungsloser, aber ich lege immer wieder gerne das Livealbum "The Best Band You Never Heard In Your Life" von 91 auf.

Bild

Das ist Ideenreichtum und Spielfreude pur inklusive völlig abgepfiffener Covers von "Ring of Fire" und "Stairway to Heaven"
Benutzeravatar
Hades
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5972
Registriert: 16. Januar 2008, 02:19
Wohnort: Württemberg


Re: ZAPPA gefällig?

Beitragvon Truemetalwarrior » 7. Juli 2010, 11:49

Ulle hat geschrieben:Nachdem ich Alben wie "One Size Fits All" usw. schon kannte und mochte, mich aber aufgrund der extrem umfangreichen Diskografie nie so richtig rangetraut hatte, hab ich mir das vor gut einem Jahr zur (Lebens)aufgabe gemacht. Ich habe mich in chronologischer Reihenfolge durch seine Alben gearbeitet, bin noch nicht am Ende angelangt, aber immer und immer wieder in Euphorie ausgebrochen.
ZAPPA ist für mich wahrscheinlich der größte Musiker des 20. Jahrhunderts. Eigentlich gibt es im großen Umfeld "Rock" keine Richtung, die er nicht entscheidend geprägt oder sogar erfunden hat. Ich kann mir nicht vorstellen, wie ich gut 25 Jahre Musik hören konnte, ohne dieses Genie richtig zu würdigen.
In den letzten Monaten hab ich mich bei allen möglichen Gelegenheiten immer öfter mal bei dem Satz ertappt: "Wer Zappa hört, braucht das hier nicht, denn der Mann hat das alles besser und früher gemacht!".

Da wird man im fortgeschrittenen Alter noch zum Fanboy, so schön kann Musik sein :smile2:

Gibt es hier noch andere unwürdige Anbeter?

Wow - starke Worte, das klingt ja fast so als ob ich da mal rein hören sollte ich kenn von Zappa nämlich nur Bobby Brown und da ich ja auch andere abgefahrene Rock-Sachen wie u.a. Emerson, Lake & Palmer sehr mag...
Ich bin so flexibel wie ein Amboss
Benutzeravatar
Truemetalwarrior
Fips Asmussen
 
 
Beiträge: 2977
Registriert: 30. März 2005, 14:36
Wohnort: Zweibrücken


Re: ZAPPA gefällig?

Beitragvon Ulle » 7. Juli 2010, 17:16

Zappa ist aber dann doch noch ein paar Tacken abgepfiffener als ELP :smile2:

Es erstaunt mich aber doch, dass es kaum Leute zu geben scheint, die im "Prog"-Thread was mit dem Mann anfangen können. Leute, der Mann hat den Prog ERFUNDEN!!! :lol:
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12975
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: ZAPPA gefällig?

Beitragvon TexasInstruments » 8. Juli 2010, 00:26

Ulle hat geschrieben:Es erstaunt mich aber doch, dass es kaum Leute zu geben scheint, die im "Prog"-Thread was mit dem Mann anfangen können


Yuppies go to hell.... :-D
Bild

"Gut ist der Schlaf, der Tod ist besser - freilich
Das beste wäre, nie geboren sein."
Benutzeravatar
TexasInstruments
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4467
Registriert: 22. Juli 2007, 20:58


Re: ZAPPA gefällig?

Beitragvon Acrylator » 8. Juli 2010, 00:30

Ulle hat geschrieben:Zappa ist aber dann doch noch ein paar Tacken abgepfiffener als ELP :smile2:

Es erstaunt mich aber doch, dass es kaum Leute zu geben scheint, die im "Prog"-Thread was mit dem Mann anfangen können. Leute, der Mann hat den Prog ERFUNDEN!!! :lol:

Wobei ich ja ELP schon eine ganze Ecke verrückter und unzugänglicher als Beispielsweise YES oder GENESIS finde (von Stücken wie "Lucky Man" oder "Jerusalem" natürlich mal abgesehen). Hab echt ne Weile gebraucht um mit deren Alben klarzukommen.
Mich hat der Song "Bobby Brown" halt immer abgeschreckt. Finde den strunzlangweilig und mag die Stimme da auch nicht sonderlich (und ich hatte auch früher keine Ahnung, das Zappa sonst auch anspruchsvollere Sachen gemacht hat).
Hab aber definitiv vor, mich noch mal mit den älteren Alben zu beschäftigen. Aber vielleicht sollte ich mir das frühestens für nächstes Jahr vornehmen, ich darf eigentlich gerade echt nichts für Musik ausgeben (hab mich in den letzten zwei Jahren eh schon übernommen).
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12818
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: ZAPPA gefällig?

Beitragvon holg » 8. Juli 2010, 07:07

Habe mal in die "Shake Your Booty" (Original Kundenzettel) rein gehört. Ist mir zu progressiv.
holg
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 10965
Registriert: 4. Oktober 2005, 12:56


Re: ZAPPA gefällig?

Beitragvon Truemetalwarrior » 8. Juli 2010, 10:37

Ulle hat geschrieben:Zappa ist aber dann doch noch ein paar Tacken abgepfiffener als ELP :smile2:

Es erstaunt mich aber doch, dass es kaum Leute zu geben scheint, die im "Prog"-Thread was mit dem Mann anfangen können. Leute, der Mann hat den Prog ERFUNDEN!!! :lol:

Das macht mir erst mal gar nix :smile2: - Welches Werk denkst du denn könnte für meine Wenigkeit ein guter Einstieg sein?
Ich bin so flexibel wie ein Amboss
Benutzeravatar
Truemetalwarrior
Fips Asmussen
 
 
Beiträge: 2977
Registriert: 30. März 2005, 14:36
Wohnort: Zweibrücken


Re: ZAPPA gefällig?

Beitragvon Ulle » 8. Juli 2010, 13:05

Das ist echt schwierig. Entweder vielleicht wirklich das Hitalbum "Sheik Yerbouti", oder evtl. auch eines der für mich besseren Mitt70er-Werke. "One Size Fits All", "Apostrophe", "Over-Nite Sensation"...
Die fast schon comichafte Art von Zappa muss man natürlich mögen, sein Humor ist aber schlicht genial und natürlich mega-schlüpfrig.
Ich persönlich mag "Bobby Brown" übrigens, aber bei meinen 50 Lieblingstracks wäre es wahrscheinlich nicht dabei, es ist schlicht zu einfach im Vergleich zu seinen Meisterwerken.
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12975
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: ZAPPA gefällig?

Beitragvon Tillmann » 8. Juli 2010, 13:20

Ich hab bis jetzt auch nur ne Best Of von Frank, mehr ist im Budget nicht drinne momentan, aber die Best Of bzw. die enthaltenen Songs sind genial! Musikalisch wie auch textlich einfach anspruchsvoll, durchgeknallt und anstoessig, gefaellt!
Benutzeravatar
Tillmann
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4844
Registriert: 14. April 2010, 15:16
Wohnort: caught in the middle...


Re: ZAPPA gefällig?

Beitragvon Acrylator » 8. Juli 2010, 13:26

holg hat geschrieben:Habe mal in die "Shake Your Booty" (Original Kundenzettel) rein gehört. Ist mir zu progressiv.
Jetzt verstehe ich das Wortspiel erst... :-D

Die "Overnite-Sensation" hat ja ein cooles Cover (und auch einige andere Alben), das macht auf Vjnyl bestimmt was her.
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12818
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: ZAPPA gefällig?

Beitragvon Storch » 8. Juli 2010, 13:41

Habe bis jetzt nur das Sheik Album.
Bestell mal blind "one size fits all" und hoff dass die mir gefällt.
Aber bitte nicht so gut, dass ich den Drang verspühre alles haben zu müssen.


Obwohl, momentan wärs passend, der Franken ist so stark, dass ich über Deutschland beinahe zum halben Preis shopen kann (verglichen mit den schweizer Preisen).
Thank God I am an Atheist !<br><a href='http://www.thinkmetal.ch' target='_blank'>http://www.thinkmetal.ch</a>
Benutzeravatar
Storch
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
Beiträge: 837
Registriert: 31. Januar 2004, 17:59
Wohnort: Altdorf (Schweiz)


Re: ZAPPA gefällig?

Beitragvon Ulle » 8. Juli 2010, 16:30

Die OSFA ist super - alleine "Inca Roads" rechtfertigt den Kauf schon.
Der Klassiker "Sofa" ist auch drauf - genau dein Humor :smile2:
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12975
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Nächste

Zurück zu Hard Rock Heaven / Prog The World

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste