LEVIATHAN

Hard Rock, Prog Rock, Art Rock, Progressive Metal ...

Re: Leviathan - Beholden To Nothing, Braver Since Then

Beitragvon Acurus-Heiko » 14. Januar 2014, 23:33

Du meinst also, ich werde linker?
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5759
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Leviathan - Beholden To Nothing, Braver Since Then

Beitragvon Prof » 14. Januar 2014, 23:36

Acurus-Heiko hat geschrieben:Du meinst also, ich werde linker?


Ich fĂĽrchte, eher das Gegenteil.
Prof
Traveller
 
 
Beiträge: 11845
Registriert: 19. April 2004, 16:28


Re: Leviathan - Beholden To Nothing, Braver Since Then

Beitragvon Acurus-Heiko » 14. Januar 2014, 23:38

Prof hat geschrieben:
Acurus-Heiko hat geschrieben:Du meinst also, ich werde linker?


Ich fĂĽrchte, eher das Gegenteil.


:ehm:
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5759
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Leviathan - Beholden To Nothing, Braver Since Then

Beitragvon Prof » 14. Januar 2014, 23:54

Acurus-Heiko hat geschrieben:
Prof hat geschrieben:
Acurus-Heiko hat geschrieben:Du meinst also, ich werde linker?


Ich fĂĽrchte, eher das Gegenteil.


:ehm:


Was ist progressiv an zwanghaften hier-bin-ich-und-so-bin-ich-jetzt-drauf-Berichten?
Ein wenig mehr, nein: viel mehr Nachdenklichkeit wĂĽrde der ganzen Welt gut tun. Gerade im Netz.
Das kannst du in den Texten Lutzows auf dem neuen Leviathan-Album ĂĽberall nachlesen ohne das es dort geschrieben steht. Der wirkliche Paradox hier besteht aber darin dass du als bekennender Konservativo progressive Musik magst. Und die Ironie des Ganzen besteht wiederum darin dass ich als bekennender Progressivo regressive Musik mag.
Die Welt ist halt immer etwas komplizierter als dass man sie verstehen könnte.
Prof
Traveller
 
 
Beiträge: 11845
Registriert: 19. April 2004, 16:28


Re: Leviathan - Beholden To Nothing, Braver Since Then

Beitragvon Mirco » 15. Januar 2014, 00:30

Acurus-Heiko hat geschrieben:das musikalisch grandiose Comeback-Album


Mit der Meinung stehen wir hier scheinbar alleine :yeah:

Lässt das jetzt Rückschlüsse auf meine politische Meinung zu :tong2: :harrr:
"Wir wollen eure Hirne aus der Schädeldecke nehmen, ein wenig mit ihnen herumspielen und sie dann verkehrt herum wieder einsetzen."
(Chris Reifert, Autopsy)

Zum Protzen: https://www.musik-sammler.de/sammlung/minimeini/
Benutzeravatar
Mirco
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 2788
Registriert: 7. Dezember 2006, 20:53
Wohnort: DĂĽsseldorf


Re: Leviathan - Beholden To Nothing, Braver Since Then

Beitragvon Prof » 15. Januar 2014, 11:01

Mirco hat geschrieben:Lässt das jetzt Rückschlüsse auf meine politische Meinung zu :tong2: :harrr:


:smile2:

Übrigens wäre ich auch gerne ALLPStF-Gutfinder, aber schaffe es bei dem Songmaterial und dem Sound leider nicht.
Prof
Traveller
 
 
Beiträge: 11845
Registriert: 19. April 2004, 16:28


Re: Leviathan - Beholden To Nothing, Braver Since Then

Beitragvon Kubi » 15. Januar 2014, 14:29

Ich kann von LEVIATHAN bisher nur die "Riddles..." und die fand ich in den Mittneunzigern kaum mehr als nett. Dank der Lorbeeren hier war ich jetzt schon sehr gespannt auf "Beholden...", kann aber nach jetzt bereits 5-6 Durchläufen sagen, dass ich keine Jubelarie schreiben könnte. Wo ich den Anfang bärenstark finde, stellt sich bei mir ab dem Mittelteil doch ein Gefühl der Ermüdung ein. Von 'Magical Pills Provided' (nervt sogar) bis hin zu 'Bettering Darklighter' würde ich wohl höchstens 'Worlds Borrowed Wings' vermissen. Das wirkt auf mich in der zweiten Hälfte alles so, als hätte man da zu viel gewollt. Das Ende versöhnt dann wieder, aber insgesamt hätte ich nichts gegen 20-25 Minuten weniger Musik gehabt.
http://www.musik-sammler.de/sammlung/kubi

Krawehl, krawehl!
TaubtrĂĽber Ginst am Musenhain
trĂĽbtauber Hain am Musenginst
Krawehl, krawehl!
Benutzeravatar
Kubi
Himbeermann
 
 
Beiträge: 5105
Registriert: 7. Mai 2009, 10:50
Wohnort: Berlin


Re: Leviathan - Beholden To Nothing, Braver Since Then

Beitragvon holg » 17. Januar 2014, 00:47

Das ALbum lief jetzt heute noch zwei Mal unterm Kopfhörer. Das ernüchternde Ergebnis: Handwerklich (natürlich) toll, superb gesungen, aber es ist nicht hängen geblieben. Obendrein macht es mir dieser gläserne Klang etwas schwer, mich in die Musik hinab fallen zu lassen.
Mir ist natĂĽrlich klar, dass das keine Musik ist, die man sofort bis ins kleinste Detail "versteht", aber bei den eben angefĂĽhrten Memento Waltz war ich sofort elektisiert und habe ein Funkenmeer auf mich ĂĽberspringen gefĂĽhlt. Na, vielleicht kommt das ja hier auch noch.
holg
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 10963
Registriert: 4. Oktober 2005, 12:56


Re: Leviathan - Beholden To Nothing, Braver Since Then

Beitragvon Prof » 17. Januar 2014, 10:59

holg hat geschrieben:Das ALbum lief jetzt heute noch zwei Mal unterm Kopfhörer. Das ernüchternde Ergebnis: Handwerklich (natürlich) toll, superb gesungen, aber es ist nicht hängen geblieben. Obendrein macht es mir dieser gläserne Klang etwas schwer, mich in die Musik hinab fallen zu lassen.
Mir ist natĂĽrlich klar, dass das keine Musik ist, die man sofort bis ins kleinste Detail "versteht", aber bei den eben angefĂĽhrten Memento Waltz war ich sofort elektisiert und habe ein Funkenmeer auf mich ĂĽberspringen gefĂĽhlt. Na, vielleicht kommt das ja hier auch noch.


Das Album mĂĽsste dir, wenn die Slough Feg mal raus ist, doch gerade wegen seiner musikalisch und textlich durchdachten Art vollends zusagen. 'Superb gesungen' ist ja mal ein Anfang. :smile2:
Prof
Traveller
 
 
Beiträge: 11845
Registriert: 19. April 2004, 16:28


Re: Leviathan - Beholden To Nothing, Braver Since Then

Beitragvon holg » 17. Januar 2014, 20:55

Prof hat geschrieben:
holg hat geschrieben:Das ALbum lief jetzt heute noch zwei Mal unterm Kopfhörer. Das ernüchternde Ergebnis: Handwerklich (natürlich) toll, superb gesungen, aber es ist nicht hängen geblieben. Obendrein macht es mir dieser gläserne Klang etwas schwer, mich in die Musik hinab fallen zu lassen.
Mir ist natĂĽrlich klar, dass das keine Musik ist, die man sofort bis ins kleinste Detail "versteht", aber bei den eben angefĂĽhrten Memento Waltz war ich sofort elektisiert und habe ein Funkenmeer auf mich ĂĽberspringen gefĂĽhlt. Na, vielleicht kommt das ja hier auch noch.


Das Album mĂĽsste dir, wenn die Slough Feg mal raus ist, doch gerade wegen seiner musikalisch und textlich durchdachten Art vollends zusagen. 'Superb gesungen' ist ja mal ein Anfang. :smile2:


Ja, dachte ich mir auch, denn oftmals kann ich mir so ein Album ĂĽber den Gesang erarbeiten. Vielleicht lasse ich das Teil einfach ma eine Woche schlummern und schaue, wie es dann aussieht. Aktuell stehe ich mehr auf ruppige und erdige Sounds. Da haben es die beiden Pflichtscheiben(25 Yars Screamer (Toll!) und Legend "Spirit"), denen ich ein paar Worte schenken darf schon schwer.
holg
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 10963
Registriert: 4. Oktober 2005, 12:56


Re: Leviathan - Beholden To Nothing, Braver Since Then

Beitragvon Pavlos » 17. Januar 2014, 21:20

holg hat geschrieben:
Prof hat geschrieben:
holg hat geschrieben:Das ALbum lief jetzt heute noch zwei Mal unterm Kopfhörer. Das ernüchternde Ergebnis: Handwerklich (natürlich) toll, superb gesungen, aber es ist nicht hängen geblieben. Obendrein macht es mir dieser gläserne Klang etwas schwer, mich in die Musik hinab fallen zu lassen.
Mir ist natĂĽrlich klar, dass das keine Musik ist, die man sofort bis ins kleinste Detail "versteht", aber bei den eben angefĂĽhrten Memento Waltz war ich sofort elektisiert und habe ein Funkenmeer auf mich ĂĽberspringen gefĂĽhlt. Na, vielleicht kommt das ja hier auch noch.


Das Album mĂĽsste dir, wenn die Slough Feg mal raus ist, doch gerade wegen seiner musikalisch und textlich durchdachten Art vollends zusagen. 'Superb gesungen' ist ja mal ein Anfang. :smile2:


Ja, dachte ich mir auch, denn oftmals kann ich mir so ein Album ĂĽber den Gesang erarbeiten. Vielleicht lasse ich das Teil einfach ma eine Woche schlummern und schaue, wie es dann aussieht. Aktuell stehe ich mehr auf ruppige und erdige Sounds. Da haben es die beiden Pflichtscheiben(25 Yars Screamer (Toll!) und Legend "Spirit"), denen ich ein paar Worte schenken darf schon schwer.


Die LEGEND ist tasächlich amazing!!! Sehr feiner Neo Prog, der auch dem Prof gefallen dürfte. Die doch recht komplexe Herangehensweise der Band beim Songwriting macht die Sache recht einzigartig, zumindest fällt mir momentan keine Band ein, die wie LEGEND klingt.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 21723
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Leviathan - Beholden To Nothing, Braver Since Then

Beitragvon holg » 17. Januar 2014, 22:57

Pavlos hat geschrieben:
holg hat geschrieben:
Prof hat geschrieben:
holg hat geschrieben:Das ALbum lief jetzt heute noch zwei Mal unterm Kopfhörer. Das ernüchternde Ergebnis: Handwerklich (natürlich) toll, superb gesungen, aber es ist nicht hängen geblieben. Obendrein macht es mir dieser gläserne Klang etwas schwer, mich in die Musik hinab fallen zu lassen.
Mir ist natĂĽrlich klar, dass das keine Musik ist, die man sofort bis ins kleinste Detail "versteht", aber bei den eben angefĂĽhrten Memento Waltz war ich sofort elektisiert und habe ein Funkenmeer auf mich ĂĽberspringen gefĂĽhlt. Na, vielleicht kommt das ja hier auch noch.


Das Album mĂĽsste dir, wenn die Slough Feg mal raus ist, doch gerade wegen seiner musikalisch und textlich durchdachten Art vollends zusagen. 'Superb gesungen' ist ja mal ein Anfang. :smile2:


Ja, dachte ich mir auch, denn oftmals kann ich mir so ein Album ĂĽber den Gesang erarbeiten. Vielleicht lasse ich das Teil einfach ma eine Woche schlummern und schaue, wie es dann aussieht. Aktuell stehe ich mehr auf ruppige und erdige Sounds. Da haben es die beiden Pflichtscheiben(25 Yars Screamer (Toll!) und Legend "Spirit"), denen ich ein paar Worte schenken darf schon schwer.


Die LEGEND ist tasächlich amazing!!! Sehr feiner Neo Prog, der auch dem Prof gefallen dürfte. Die doch recht komplexe Herangehensweise der Band beim Songwriting macht die Sache recht einzigartig, zumindest fällt mir momentan keine Band ein, die wie LEGEND klingt.


Hm, habe ich geschrieben, dass ich die Legend amazing finde? Die 25 Yard Screamer gefällt mir deutlich besser.
holg
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 10963
Registriert: 4. Oktober 2005, 12:56


Re: Leviathan - Beholden To Nothing, Braver Since Then

Beitragvon Boris the Enforcer » 22. Januar 2014, 09:37

Jetzt habe ich mich auch mal rangetraut, an die neue Leviathan und sehe Ulles Einschätzung beim ersten Hören leider bestätigt. Den stark nach vorne gemischten Gesang empfinde ich auch das störend und das ist wirklich ärgerlich, da die Musik unüberhörbar Potential hat und vieles Gute zu hören ist. Man kann sich da bestimmt reinhören und ich bleibe auch dran und dass Album bekommt auch allein heute sicher noch ein paar Durchläufe. Ernüchternd ist es aber schon, dass so eine Gewöhnung an die Abmischung erforderlich ist.
Benutzeravatar
Boris the Enforcer
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3313
Registriert: 28. Oktober 2010, 11:26
Wohnort: Norderstedt


Re: Leviathan - Beholden To Nothing, Braver Since Then

Beitragvon Prof » 25. März 2014, 23:29

:smile2:
Prof
Traveller
 
 
Beiträge: 11845
Registriert: 19. April 2004, 16:28


Re: Leviathan - Beholden To Nothing, Braver Since Then

Beitragvon Siebi » 26. März 2014, 11:00

Die Leviathan ist neben einigen Doomklanggebirgen und viel Geprügel meine meistgehörte Scheibe in diesem Jahr und ich bin nach wie vor begeistert. Hat mich der Vorgänger nur teilweise gepackt, so bin ich hier komplett gefangen. Auch der in den Höhen etwas anstrengende Gesang tut der Hörfreude keinen Abbruch. Dass er zu weit vorne wäre, kann ich nicht bestätigen. Queensryches "The Warning" wäre mein Paradebeispiel für im Gesamtbild zu laut abgemischten Gesang.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 16807
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Hard Rock Heaven / Prog The World

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste