LEVIATHAN

Hard Rock, Prog Rock, Art Rock, Progressive Metal ...

Re: Leviathan - Beholden To Nothing, Braver Since Then

Beitragvon Prof » 26. März 2014, 11:09

Siebi hat geschrieben:Die Leviathan ist neben einigen Doomklanggebirgen und viel Geprügel meine meistgehörte Scheibe in diesem Jahr und ich bin nach wie vor begeistert. Hat mich der Vorgänger nur teilweise gepackt, so bin ich hier komplett gefangen. Auch der in den Höhen etwas anstrengende Gesang tut der Hörfreude keinen Abbruch. Dass er zu weit vorne wäre, kann ich nicht bestätigen. Queensryches "The Warning" wäre mein Paradebeispiel für im Gesamtbild zu laut abgemischten Gesang.


Nein nein, was du sagen willst, ist dass Gitarren, Bass und Drums zu leise abgemischt wurden.
Prof
Traveller
 
 
Beiträge: 11845
Registriert: 19. April 2004, 16:28


Re: Leviathan - Beholden To Nothing, Braver Since Then

Beitragvon Pavlos » 5. August 2014, 22:04

Die Scheibe lief heute mal wieder. War ich bei den ersten paar Spins noch komplett begeistert, würde ich mittlerweile eher zu Kubis Einschätzung tendieren, denn folgende Aussage kann ich 1:1 übernehmen:

Kubi hat geschrieben:Wo ich den Anfang bärenstark finde, stellt sich bei mir ab dem Mittelteil doch ein Gefühl der Ermüdung ein. Von 'Magical Pills Provided' (nervt sogar) bis hin zu 'Bettering Darklighter' würde ich wohl höchstens 'Worlds Borrowed Wings' vermissen. Das wirkt auf mich in der zweiten Hälfte alles so, als hätte man da zu viel gewollt. Das Ende versöhnt dann wieder, aber insgesamt hätte ich nichts gegen 20-25 Minuten weniger Musik gehabt.


Besonders ´Bettering Darklighter´ schreit jedes Mal "Skip mich, skip mich!!".
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 21601
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Leviathan - Beholden To Nothing, Braver Since Then

Beitragvon Christian Friedrich » 20. Dezember 2014, 01:00

Nach langen Wochen des Suchens muss ich es einsehen: Sie ist weg. Zum Glück nicht die CD, sondern nur diese Papphülle inkl. Booklet. Vermutlich wurde sie aus dem Auto gewedelt, als meine Tochter dies gewohnt schwungvoll vorm Schultor verließ. Und ich bin untröstlich... Ist jmd. so lieb, mir den Papp-Schuber und das Inlay als Scan zuzusenden, damit ich mir eine hübsche Verpackung für diese grandiose CD basteln kann?

Ganz lieben Dank!!!
Benutzeravatar
Christian Friedrich
US Metal-Kenner
 
 
Beiträge: 617
Registriert: 27. März 2008, 15:16


Re: Leviathan - Beholden To Nothing, Braver Since Then

Beitragvon Pavlos » 8. August 2016, 22:43

Leviafans hello. Sorry for the extended period of silence and lack of Leviathan related activity on this page. Leviathan has begun working on new material. John Lutzow, Derek Blake and Jeff Ward have started collaborating on new songs and hope to have something available early 2017.


:yeah:
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 21601
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Colorado's Leviathan Reunite

Beitragvon Siebi » 17. März 2018, 14:41

Hier rein der aktuelle Beitrag aus dem DFF. Soll nicht untergehen, da mir das Gehörte saugut gefällt.

Das sechste Album der Progressive Metal-Ikone aus Colorado ist raus, deshalb dieser Faden fĂĽr Interessierte. Der Kopf der Band seit 1991, John Lutzow, Komponist, Gitarrist und Keyboarder in Personalunion, schrieb mich vor kurzem an, dass neue Musik bald die Tonwelt erblicken wĂĽrde. Es ist soweit. Heureka! Und wie!

"Can't Be Seen By Looking: Blurring The Lines, Clouding The Truth" erblickte als CD am 13. März das Licht der Laserwelt und hofft auf euer Gehör und eventuellen Kauf.

Bild

Der Brasilianer Raphael Gazal ist der neue Sänger und hinterlässt einen starken Eindruck. Am Kesselwerk verdingt sich mighty Mark Zonder. John spielt Tasten und Sixstrings, den Viersaiter bedient der langjährige Bassist Derek Blake. Das bürgt für Qualität alldieweil, die mich abermals freudig vor die Anlage und unter die Kopfhörer zerrt.

Wer die Band noch nicht kennt, dem sei eine Mischung aus Crimson Glory, späten Fates Warning und Redemption, gepaart mit eigenständigem Songwriting als Appetizer um den Mund geschmiert. Zudem wurde die Band 1989 von Sänger Tom Braden und Drummer Ty Tammeus, beide aktuell bei den empfehlenswerten US-Progmetallern ARTIZAN schaffend, mit gegründet. Die erste EP und jedes Abum für sich eine traumhaft schöne Entdeckungsreise sondergleichen.

Mehr Infos unter:
https://www.leviathanresurrected.com/, hier kann man u.a. das neue Album in sehr guter Qualität hören.
https://www.facebook.com/inkpenexor/
https://www.musik-sammler.de/artist/leviathan-2/
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 16669
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Colorado's Leviathan Reunite

Beitragvon Blacktiger » 17. März 2018, 15:33

Siebi hat geschrieben:Hier rein der aktuelle Beitrag aus dem DFF. Soll nicht untergehen, da mir das Gehörte saugut gefällt.

Das sechste Album der Progressive Metal-Ikone aus Colorado ist raus, deshalb dieser Faden fĂĽr Interessierte. Der Kopf der Band seit 1991, John Lutzow, Komponist, Gitarrist und Keyboarder in Personalunion, schrieb mich vor kurzem an, dass neue Musik bald die Tonwelt erblicken wĂĽrde. Es ist soweit. Heureka! Und wie!

"Can't Be Seen By Looking: Blurring The Lines, Clouding The Truth" erblickte als CD am 13. März das Licht der Laserwelt und hofft auf euer Gehör und eventuellen Kauf.

Bild

Der Brasilianer Raphael Gazal ist der neue Sänger und hinterlässt einen starken Eindruck. Am Kesselwerk verdingt sich mighty Mark Zonder. John spielt Tasten und Sixstrings, den Viersaiter bedient der langjährige Bassist Derek Blake. Das bürgt für Qualität alldieweil, die mich abermals freudig vor die Anlage und unter die Kopfhörer zerrt.

Wer die Band noch nicht kennt, dem sei eine Mischung aus Crimson Glory, späten Fates Warning und Redemption, gepaart mit eigenständigem Songwriting als Appetizer um den Mund geschmiert. Zudem wurde die Band 1989 von Sänger Tom Braden und Drummer Ty Tammeus, beide aktuell bei den empfehlenswerten US-Progmetallern ARTIZAN schaffend, mit gegründet. Die erste EP und jedes Abum für sich eine traumhaft schöne Entdeckungsreise sondergleichen.

Mehr Infos unter:
https://www.leviathanresurrected.com/, hier kann man u.a. das neue Album in sehr guter Qualität hören.
https://www.facebook.com/inkpenexor/
https://www.musik-sammler.de/artist/leviathan-2/


Yess! Ich hoffe sie werden fĂĽrs KIT 2019 gebucht.
Benutzeravatar
Blacktiger
US Metal-Kenner
 
 
Beiträge: 759
Registriert: 26. April 2010, 20:49


Re: Leviathan - Beholden To Nothing, Braver Since Then

Beitragvon Pavlos » 17. März 2018, 21:11

Sehr geile News!!!

:yeah:
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 21601
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: LEVIATHAN

Beitragvon Siebi » 28. März 2018, 20:25

SIE IST DA!!!! :yeah:

Verschickt wurde aus Coburg Deutschland, CD war zĂĽgig da, die 15,- USD inkl. Versand okay. Bin dann ĂĽber Ostern beim Leviathanisieren. Macht's gut.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 16669
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: LEVIATHAN

Beitragvon Boris the Enforcer » 28. März 2018, 20:41

Siebi hat geschrieben:SIE IST DA!!!! :yeah:

Verschickt wurde aus Coburg Deutschland, CD war zĂĽgig da, die 15,- USD inkl. Versand okay. Bin dann ĂĽber Ostern beim Leviathanisieren. Macht's gut.


Es waren 15.- USD plus 5 USD fĂĽr den Versand, Siebi behalte Deine Finanzen im Ăśberblick :smile2:
Benutzeravatar
Boris the Enforcer
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3310
Registriert: 28. Oktober 2010, 11:26
Wohnort: Norderstedt


Re: LEVIATHAN

Beitragvon Siebi » 28. März 2018, 21:01

Boris the Enforcer hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:SIE IST DA!!!! :yeah:

Verschickt wurde aus Coburg Deutschland, CD war zĂĽgig da, die 15,- USD inkl. Versand okay. Bin dann ĂĽber Ostern beim Leviathanisieren. Macht's gut.


Es waren 15.- USD plus 5 USD fĂĽr den Versand, Siebi behalte Deine Finanzen im Ăśberblick :smile2:

Oha, stimmt, danke für die Berichtigung. Ich hatte noch die Resurrected-CD/DVD-Kombi bestellt, da waren es dann 30 USD inklusive Versand. Passt. Hach, was für schöne Musik. *schwelgt* *versinkt* <3
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 16669
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: LEVIATHAN

Beitragvon Acurus-Heiko » 31. März 2018, 13:23

Meine Bestellung ist seit ein paar Tagen ebenfalls draußen. Kurz danach zeigte mein Handy einen Anruf aus Nebraska, USA, welches ja direkt neben Colorado liegt. Das wird wohl kein Zufall sein. Mit der Band verbindet mich ein loser Kontakt, weil ich sie um 1997 herum mal interviewte und die CD "Riddles, Questions, Poetry & Outrage" wohlwollend besprach. Überhaupt ist das eine der ergreifensten Prog-Metal-Scheiben, die ich kenne. Höre ich auch gerade:

Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5728
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: LEVIATHAN

Beitragvon Siebi » 31. März 2018, 13:35

Was der Heiko noch wusste. Schönes Review.
Hach, wenn ich die alten HOWs lese, da wird einem ganz warm ums Bashing-Herzerl. <3
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 16669
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: LEVIATHAN

Beitragvon Acurus-Heiko » 31. März 2018, 14:57

Ja, ich war jung und wild :lol:

Heute wird wohl ein Leviathan-Tag. Jetzt läuft das Erstlingswerk. So einen eigenwilligen Prog gab es nur von dieser Band, zumal ja damals die nervigen Dream Theater-Clone regelrecht vom Himmel fielen. Leviathan waren eine willkommene Abwechselung. Das Schlagzeugspiel ist nicht von dieser Welt. Das Werk fesselt mich noch heute wie damals vom ersten bis zum letzten Takt. Himmel, diese Breaks. Wer diese Scheibe nicht sein Eigen nennt, soll zum Prog schweigen.



Edit: und während ich das hier höre, kommt meine Frau und drückt mir den Umschlag mit der neuen Leviathan-CD in die Hand.
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5728
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: LEVIATHAN

Beitragvon Acurus-Heiko » 31. März 2018, 16:13

Hier schon mal ein erstes, sehr positives Review der neuen CD. Ich bin gerade bei Song 4 angekommen und muss schon mal feststellen, dass sich trotz aller Progressivität bereits die ersten Anker in meinen Gehörgängen verhaken konnten. Die Probleme, die ich bis heute mit dem Vorgänger habe, scheinen sich hier nicht einzustellen.

Ich höre weiter. Es ist ja ein Leviathan-Tag.
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5728
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: LEVIATHAN

Beitragvon Pavlos » 1. April 2018, 10:43

Jetzt hast Du mir auch Bock auf´nen Leviathan Tag gemacht..... :yeah:
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 21601
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Hard Rock Heaven / Prog The World

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast