Der Postrock-Thread

Hard Rock, Prog Rock, Art Rock, Progressive Metal ...

Re: Der Postrock-Thread

Beitragvon Killmister » 25. Februar 2017, 15:28

Ulle hat geschrieben:Ha, perfekt, die Links kamen genau richtig :smile2: :smile2: :smile2:

Die (II)-CD hab ich aufgrund des Threads gestern mal wieder rausgefischt und die steckt ja in so einer hässlichen, dünnen Pappschachtel mit nem komischen Halter für die CD. Obwohl das Ding im Regal war und nicht berührt wurde, ist die komplette CD gerissen (!), das hatte ich echt noch nie. Hatte mich damals schon genervt, wie billig das gemacht ist. In dem Fall empfehle ich wirklich eher den Download. Da die (III) auch nur in dem dünnen Slipcase steckt, habe ich nun beide als LP geordert. Abgesehen von den beiden Shops habe ich die auch immer nur für ein Schweinegeld gesehen.
Das DebĂĽt scheint wohl auch so etwas wie der heilige Gral zu sein.

Toundra sind in dem Bereich wohl meine absoluten Faves, da die meisten Bands echt nur noch völlig belangloses Geklimper abliefern.

Mensch Ulle, da hättest du auch gleich für mich mitbestellen können :angry2: .

Danke Kubi, Spitzenservice!!! Mal sehen ob es was wird heute Abend, muss noch einen Kindergeburtstag vorbereiten, Baby wird morgen 20 :smile2: ...
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5827
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


Re: Der Postrock-Thread

Beitragvon Evilmastant » 25. Februar 2017, 16:00

Kubi hat geschrieben:TOUNDRA haben übrigens gerade unter dem Namen EXQUIRLA zusammen mit einem spanischen Flamenco-Sänger ein Album aufgenommen. Ist letzte Woche erschienen und der erste Lauschangriff war durchaus interessant.
https://de-de.facebook.com/exquirla


Oder das ganze Album hier via Spotify anhören:

https://open.spotify.com/album/5K2allNSVTSumrWauBd8fB
If The Gods OF Hell Sentenced You To Die, Remember Well My Friend A Warlord Never Cries (Mark W. Shelton 1983)

Meine CDs: http://cloud.collectorz.com/200912/music
Benutzeravatar
Evilmastant
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1082
Registriert: 23. Januar 2010, 18:48


Re: Der Postrock-Thread

Beitragvon Acrylator » 25. Februar 2017, 16:02

Ulle hat geschrieben:Ha, perfekt, die Links kamen genau richtig :smile2: :smile2: :smile2:

Die (II)-CD hab ich aufgrund des Threads gestern mal wieder rausgefischt und die steckt ja in so einer hässlichen, dünnen Pappschachtel mit nem komischen Halter für die CD. Obwohl das Ding im Regal war und nicht berührt wurde, ist die komplette CD gerissen (!), das hatte ich echt noch nie. Hatte mich damals schon genervt, wie billig das gemacht ist. In dem Fall empfehle ich wirklich eher den Download. Da die (III) auch nur in dem dünnen Slipcase steckt, habe ich nun beide als LP geordert. Abgesehen von den beiden Shops habe ich die auch immer nur für ein Schweinegeld gesehen.
Das DebĂĽt scheint wohl auch so etwas wie der heilige Gral zu sein.


Ja, hatte die Alben damals vor etwa vier Jahren gleich als Vinyl bestellt, nachdem du die hier so angepriesen hattest. Natürlich auch bei Narshaada, was wirklich ne günstige Quelle ist (glaube, "III" hat nur 14 Euro gekostet). Die hatten das Debüt dann auch noch 2013 als Vinyl wiederveröffentlicht, aber natürlich auch nur limitiert, hatte ich da aber auch gleich bestellt, da die CD-Versionen schon längst vergriffen waren. Das erste Album ist auf jeden Fall noch etwas härter, aber noch nicht ganz so gut wie die beiden folgenden Alben (sehe es wohl etwa auf einer Stufe mit "IV", auch wenn die kaum vergleichbar sind).
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12751
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Der Postrock-Thread

Beitragvon Acrylator » 25. Februar 2017, 16:14

Killmister hat geschrieben:
Acrylator hat geschrieben:
Kubi hat geschrieben:die "IV" war auch mein Erstkontakt mit TOUNDRA, aber mittlerweile gefallen mir die Alben (II) und (III) sogar noch besser. Die Band war sogar der Auslöser für mein Post-Rock-Revival. :)

Ja, super Band, II und III finde ich auch am besten!

Diese beiden Alben scheinen schwer erhältlich & die Vinyls teuer, gibt es zuverlässige Quellen?

Russian Circles kennst du nicht zufällig?

Ja, kenne ich, hab ich allerdings noch nie live gesehen.
Die Band hat auf jeden Fall ein Hammer-Debütalbum, ist danach für mein Empfinden aber von Album zu Album immer schwächer geworden (genau die gleiche Entwicklung wie bei Red Sparowes). Wobei "Memorial" wieder besser war und ich mir die letzte noch gar nicht angehört habe.
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12751
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Der Postrock-Thread

Beitragvon Ulle » 5. März 2017, 13:24

Die (II) ist als Vinyl übrigens auch lustig. Zwei LPs, Seite A läuft mit 33 und B, C, D mit 45 Umdrehungen. Das ganze Album dauert gerade mal 40 min., daher bleibt man am besten einfach beim Plattenspieler stehen.
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12884
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Der Postrock-Thread

Beitragvon Michael@SacredMetal » 5. März 2017, 15:28

Ulle hat geschrieben:Die (II) ist als Vinyl übrigens auch lustig. Zwei LPs, Seite A läuft mit 33 und B, C, D mit 45 Umdrehungen. Das ganze Album dauert gerade mal 40 min., daher bleibt man am besten einfach beim Plattenspieler stehen.


Da krieg ich echt nen Hals, das macht keinen SpaĂź... :angry2:
For all the words unspoken, for all the deeds undone,
for all our shattered dreams, for all the songs unsung,
for all the lines unwritten and all our broken hearts,
for all our wounds still bleeding and all our kingdoms come.
Benutzeravatar
Michael@SacredMetal
M e r c y f u l F a t e
 
 
Beiträge: 12448
Registriert: 6. Januar 2004, 16:45
Wohnort: Osnabrueck


Re: Der Postrock-Thread

Beitragvon Acrylator » 5. März 2017, 20:25

Ulle hat geschrieben:Die (II) ist als Vinyl übrigens auch lustig. Zwei LPs, Seite A läuft mit 33 und B, C, D mit 45 Umdrehungen. Das ganze Album dauert gerade mal 40 min., daher bleibt man am besten einfach beim Plattenspieler stehen.

Ja, vor allem bin ich mir sicher, dass man Seite A vom Platz her auch noch mit 45 UPM hätte machen können.
Bei so kurzen Alben finde ich sowas auch supernervig, auch wenn "II" schon mit Abstand den besten Sound aller Toundra-LPs hat.
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12751
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Der Postrock-Thread

Beitragvon Kubi » 28. Juni 2017, 18:14

Ulle hat geschrieben:Ha, perfekt, die Links kamen genau richtig :smile2: :smile2: :smile2:

Die (II)-CD hab ich aufgrund des Threads gestern mal wieder rausgefischt und die steckt ja in so einer hässlichen, dünnen Pappschachtel mit nem komischen Halter für die CD. Obwohl das Ding im Regal war und nicht berührt wurde, ist die komplette CD gerissen (!), das hatte ich echt noch nie. Hatte mich damals schon genervt, wie billig das gemacht ist. In dem Fall empfehle ich wirklich eher den Download. Da die (III) auch nur in dem dünnen Slipcase steckt, habe ich nun beide als LP geordert. Abgesehen von den beiden Shops habe ich die auch immer nur für ein Schweinegeld gesehen.
Das DebĂĽt scheint wohl auch so etwas wie der heilige Gral zu sein.

Toundra sind in dem Bereich wohl meine absoluten Faves, da die meisten Bands echt nur noch völlig belangloses Geklimper abliefern.


Den "heiligen Gral" habe ich vorgestern bei "Bastardized Recordings" neu für schlappe 4,-(!) EUR auf CD gefunden und bestellt. Ist heute angekommen. War leider die letzte CD, zumindest ist sie jetzt nicht mehr im Katalog, sonst hätte ich hier natürlich den Link gepostet. Ich konnte das kaum glauben, nachdem ich zuvor 20 Buchstaben ohne eine einzige CD, die ich gebraucht hätte, durchgeklickt hatte.
http://www.musik-sammler.de/sammlung/kubi

Krawehl, krawehl!
TaubtrĂĽber Ginst am Musenhain
trĂĽbtauber Hain am Musenginst
Krawehl, krawehl!
Benutzeravatar
Kubi
Himbeermann
 
 
Beiträge: 5104
Registriert: 7. Mai 2009, 10:50
Wohnort: Berlin


Vorherige

ZurĂĽck zu Hard Rock Heaven / Prog The World

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste