O.k., der MIKE OLDFIELD-Thread

Hard Rock, Prog Rock, Art Rock, Progressive Metal ...

Re: O.k., der MIKE OLDFIELD-Thread

Beitragvon Ulle » 14. Dezember 2016, 19:06

Yep, ich hab natürlich schon vorbestellt und das Cover macht mich logischerweise an, prinzipiell ist das aber schon arg plakativ in Richtung "ich will die alten Fans zurück" geschielt. Zweischneidig, aber egal. Da der Meister seinen Zenit längst überschritten hat, erwarte ich mal nicht mehr als ne gutklassige Scheibe.

Bedenkt man, dass das Wort "Ommadawn" zwar mystisch wie Harry klingt, aber eigentlich soviel wie "Dummkopf" bedeutet, ist der Titel dann aber schon merkwürdig. Vielleicht wäre seine geliebte "II" oder von mir aus "3 & 4" ja geschickter gewesen :lol:
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12920
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: O.k., der MIKE OLDFIELD-Thread

Beitragvon Acrylator » 14. Dezember 2016, 19:34

Ulle hat geschrieben:Yep, ich hab natürlich schon vorbestellt und das Cover macht mich logischerweise an, prinzipiell ist das aber schon arg plakativ in Richtung "ich will die alten Fans zurück" geschielt. Zweischneidig, aber egal. Da der Meister seinen Zenit längst überschritten hat, erwarte ich mal nicht mehr als ne gutklassige Scheibe.

Bedenkt man, dass das Wort "Ommadawn" zwar mystisch wie Harry klingt, aber eigentlich soviel wie "Dummkopf" bedeutet, ist der Titel dann aber schon merkwürdig. Vielleicht wäre seine geliebte "II" oder von mir aus "3 & 4" ja geschickter gewesen :lol:

:lol:

Bin auch noch etwas skeptisch, kenne allerdings kaum etwas von Oldfield seit 1992. Gibt es ein Album der letzten 25 Jahre, dass du mir wirklich ans Herz legen wĂĽrdest? Finde ja von allem, was der Gute nach "Incantations" rausgebracht hat, "Amarok" mit Abstand am besten (von dem, was ich bisher kenne). Eigentlich ist das wohl sogar eines meiner Lieblingsalben von ihm (nach "Hergest Ridge").
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12769
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: O.k., der MIKE OLDFIELD-Thread

Beitragvon Ulle » 15. Dezember 2016, 13:52

Viel gibt es da tatsächlich nicht. "The Songs of Distant Earth" hat tolle Momente und ich mag das SciFi-Feeling.
"Music of the Spheres" ist fĂĽr Viele ja DAS Comeback, mir fehlt aber das gewisse Etwas.
Am besten gefällt mir wohl tatsächlich "Voyager", auch wenn das doofe Cover abschreckend wirkt. Ist halt ne Mischung aus Traditionals und eigenen Kompositionen, teilweise ziemlich cheesy, aber halt auch sehr schön und entspannend.
Prinzipiell machst du mit den drei Alben nix falsch, zumal man sie ja sowieso nachgeworfen bekommt.
Tubular Bells III ist zumindest interessant, allerdings halt dem damaligen Zeitgeist untergeordnet und somit etwas gezwungen.

"Guitars" und "Millennium Bell" braucht eigentlich kein Mensch, "Tres Lunas" ist noch ne Stufe drunter und "Light + Shade" besteht nur aus Shade.
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12920
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: O.k., der MIKE OLDFIELD-Thread

Beitragvon Acrylator » 15. Dezember 2016, 17:02

Ulle hat geschrieben:Viel gibt es da tatsächlich nicht. "The Songs of Distant Earth" hat tolle Momente und ich mag das SciFi-Feeling.
"Music of the Spheres" ist fĂĽr Viele ja DAS Comeback, mir fehlt aber das gewisse Etwas.
Am besten gefällt mir wohl tatsächlich "Voyager", auch wenn das doofe Cover abschreckend wirkt. Ist halt ne Mischung aus Traditionals und eigenen Kompositionen, teilweise ziemlich cheesy, aber halt auch sehr schön und entspannend.
Prinzipiell machst du mit den drei Alben nix falsch, zumal man sie ja sowieso nachgeworfen bekommt.
Tubular Bells III ist zumindest interessant, allerdings halt dem damaligen Zeitgeist untergeordnet und somit etwas gezwungen.

"Guitars" und "Millennium Bell" braucht eigentlich kein Mensch, "Tres Lunas" ist noch ne Stufe drunter und "Light + Shade" besteht nur aus Shade.

:lol:
Danke für die Tipps, werde da bei Gelegenheit mal reinhören. Dieses Jahr wird das aber wohl nichts mehr, da ich erstmal wieder CDs/LPs verkaufen muss, bevor ich mir neue holen kann - und da haben dann erstmal andere Priorität.
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12769
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: O.k., der MIKE OLDFIELD-Thread

Beitragvon Ulle » 20. Januar 2017, 18:23

DAS NEUE ALBUM IST SUPER! <3 <3 <3
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12920
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: O.k., der MIKE OLDFIELD-Thread

Beitragvon Acrylator » 20. Januar 2017, 19:03

Ulle hat geschrieben:DAS NEUE ALBUM IST SUPER! <3 <3 <3

Bin mal gespannt, das Cover ist ja auch echt schön.
Die Vinylpreise sind allerdings mal wieder :-X/2 :angry2: ...
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12769
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: O.k., der MIKE OLDFIELD-Thread

Beitragvon Ulle » 21. Januar 2017, 14:00

Die Vinylpreise sind unverschämt, aber bei Mike muss ich dennoch immer sofort zuschlagen.
Ansonsten ist das aber ein tolles, wertiges Gatefold mit Poster und Downloadcode. Allerdings werben die mit nem dicken 180g Sticker und das stimmt schlicht nicht. Egal, ich hab das Album gestern bestimmt fünf Mal gehört und es handelt sich definitiv um sein bestes Werk seit TB II. Hätte ich niemals erwartet, freut mich aber immens <3
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12920
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: O.k., der MIKE OLDFIELD-Thread

Beitragvon Acrylator » 3. Januar 2018, 17:30

Hab letzt ĂĽbrigens die "Deluxe Edition" 2-CD der "qe2" gĂĽnstig im Marketplace geschossen (10 Euro inklusive Versand, sehr guter Zustand, CDs wie neu) und bin doch sehr angetan!
Finde das eigentliche Album zwar nicht durchgehend super ("Sheba", "Arrival" und "Celt" gefallen mir nicht so), aber die meisten Stücke haben's wirklich in sich und die Bonus-CD mit einer fast 80-minütigen Live-Aufnahme von 1981 ist der Hammer und wäre allein schon das Geld wert! Da gefällt mir das geniale "Taurus I" vielleicht noch besser als in der Studioversion und auch "Ommadawn" und "Tubular Bells 1" sind mit richtig tollen Versionen vertreten! Das Debüt klang mir ja immer etwas zu steril, hier in der Live-Version ist davon nichts zu merken (schade, dass nicht das komplette Ding gespielt wurde)! Mit "Punkadiddle" ist ja außerdem noch ein sehr cooles Stück drauf, das ich noch gar nicht kannte (hab "Platinum" nicht).
Da hatte ich ja doch noch nicht alles Essenzielle von Mike Oldfield (die neueste hab ich inzwischen ĂĽbrigens auch und finde die nicht so stark wie "qe2", auch wenn sie ebenfalls tolle Momente hat), vielleicht befasse ich mich bei Gelegenheit doch auch noch mal mit "Voyager" und "Tubular Bells 2"...
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12769
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: O.k., der MIKE OLDFIELD-Thread

Beitragvon Ulle » 3. Januar 2018, 19:16

Die Bonus-CD ist klasse und deckt sich ja quasi mit der Live At Montreux-DVD, die auf der gleichen Tour mitgeschnitten wurde und auch der Hammer ist. Von der Quali natĂĽrlich nicht mit neueren Aufnahmen vergleichbar, aber musikalisch unantastbar.

"Arrival" läuft mir als ABBA-Fan natürlich super rein, Sheba auch. QE2 wäre wohl definitiv in meiner Top 5 aller Oldfield-Alben und ne lupenreine 10/10.
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12920
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: O.k., der MIKE OLDFIELD-Thread

Beitragvon Acrylator » 3. Januar 2018, 19:29

Ulle hat geschrieben:Die Bonus-CD ist klasse und deckt sich ja quasi mit der Live At Montreux-DVD, die auf der gleichen Tour mitgeschnitten wurde und auch der Hammer ist. Von der Quali natĂĽrlich nicht mit neueren Aufnahmen vergleichbar, aber musikalisch unantastbar.

"Arrival" läuft mir als ABBA-Fan natürlich super rein, Sheba auch. QE2 wäre wohl definitiv in meiner Top 5 aller Oldfield-Alben und ne lupenreine 10/10.

Bis auf die drei erwähnten Stücke (die zusammen ja eh nur gut 9 Minuten gehen und für mich auch noch okay sind) finde ich die Scheibe ja auch richtig toll! Keine Ahnung, warum ich mich so lange nicht rangetraut hatte...
Und die Live-Aufnahme finde ich qualitativ auch mehr als in Ordnung.
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12769
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: O.k., der MIKE OLDFIELD-Thread

Beitragvon Acrylator » 4. Januar 2018, 15:22

Okay, "Sheba" finde ich jetzt doch gut, "Arrival" ist aber nicht so meins und mit "Celt" kann ich ĂĽberhaupt nichts anfangen.

Wieso ist dieser Thread eigentlich nicht im Prog-The-World-Unterforum?
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12769
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: O.k., der MIKE OLDFIELD-Thread

Beitragvon Ulle » 4. Januar 2018, 17:11

zu progressiv.
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12920
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: O.k., der MIKE OLDFIELD-Thread

Beitragvon Acrylator » 4. Januar 2018, 18:41

Ulle hat geschrieben:zu progressiv.

:-D
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12769
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: O.k., der MIKE OLDFIELD-Thread

Beitragvon Pavlos » 4. Januar 2018, 22:49

:smile2:
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 21709
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: O.k., der MIKE OLDFIELD-Thread

Beitragvon Ulle » 5. Januar 2018, 01:12

<3
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12920
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Vorherige

ZurĂĽck zu Hard Rock Heaven / Prog The World

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste