MAGNUM

Hard Rock, Prog Rock, Art Rock, Progressive Metal ...

Re: Magnum - Escape From The Shadow Garden

Beitragvon Azrael » 5. April 2014, 21:53

scheint wohl ganz gut zu laufen fĂĽr Magnum. WĂĽsste nicht wann sie das letzte mal so weit vorn, oder wenn ĂĽberhaupt da drin waren.
In den Deutsche Top 100 Album Charts
Zwischen helene Fischer und Adel Tawil auf #14
Magnum-Escape From The Shadow Garden
http://www.ampya.com/charts/deutschland-album/
Benutzeravatar
Azrael
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1671
Registriert: 6. Oktober 2011, 03:36


Re: Magnum - Escape From The Shadow Garden

Beitragvon birdrich » 6. April 2014, 14:53

Ich könnte zu dem Thema Magnum auch ein ellenlanges und laaangweiliges statement verfassen, aber danach steht mir nicht der Sinn.

Somit beschränke ich mich auf das Wesentliche.
1. Die alten Scheiben (1-3) versprĂĽhen eine Energie und haben ein sehr gutes songwriting.
2. Die neue Scheibe hat schon so einen verwirrten Titel, der nur dazu dient, von den Schwächen abzulenken.
3. Musikalisch ist das natürlich über jeden Zweifel erhaben, das ist ganz clevere Musik von Könnern.
4. Helene und Adel find ich beide geil, sie bedienen ein anderes Publikum, aber das sind Profis.
5. Der Gesang auf der neuen Magnum...der Mann ist ein Opa, und er hat es immer noch drauf/das ist schon Extraklasse.
6. Das songwriting ist austauschbar, da ist nichts, was mich dazu bewegen könnte, die Scheibe zu erwerben.
7. Wer das Album abfeiert, der muss ein fan sein,
8. Meine sHIFt-TAstE HAkt.
birdrich
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3965
Registriert: 18. Dezember 2007, 20:21
Wohnort: Erkrath/Neandertal


Re: Magnum - Escape From The Shadow Garden

Beitragvon Pavlos » 8. April 2014, 20:24

Live´Til You Die:Ein verdammt toller Opener. Aber da muss man sich bei MAGNUM ja keine Sorgen machen, denn Platten stark eröffnen, das können die Jungs definitiv. Das Gitarrensolo gefällt mir außerordentlich gut, der Refrain erinnert frapierend an ´When We Were Younger´. Wäre der Song ein Sprinter, dann würde spätestens jetzt ein "Da ist er aber perfekt aus dem Block gekommen" des TV Reporters kommen.

Unwritten Sacrifice: Sehr guter Song, der ein paar saucoole Gesangslinien am Start hat. Mit gefällt die hier aufgebaute Dynamik und das Anziehen des Tempos am Ende. Die Synthies zu Beginn haben was von der Frühphase MAGNUMs. Das Schlagzeug wird deutlich variabler als auf den vorherigen Platten eingesetzt and I like it!!

Falling For The Big Plan: Dritte Granate in Folge. Booom. Klasse Gesangslinien, super Flow, ein erhabenes Gefühl macht sich beim Anhören breit.....vielleicht ist das hier sogar die beste Nummer der Scheibe. Beim ersten Durchlauf dachte ich doch glatt "Dieses Mal haben sie es geschafft, dieses Mal kommen sie an den Storyteller ran". Little did I know, dass es nach Track Nummero Drei qualitativ (mal mehr, mal weniger) abwärts gehen sollte.

Crying In The Rain: Wollte anfangs gar nicht zünden, gefällt mir mittlerweile jedoch richtig gut, auch wenn der Song das superhohe Niveau der drei ersten Titel nicht halten kann. Anyway, gute Bridge, guter Refrain - this one smells like a grower.

Too Many Clowns: Mein Stinker der Scheibe. Klingt irgendwie wie eine bisher nicht aufgenommene B-Seite aus den 80ern. Viel zu rock´n rollig, viel zu seicht, viel zu viel Tralala. Ist mir absolut schleierhaft, warum man gerade diesen Song für die aktuelle RockHard CD freigegeben hat.

Midnight Angel: Storyteller Feeling kommt auf und ich fühle mich dezent an ´Les Mort Dansant´ erinnert. Auch so´ne Nummer, bei der ich ein paar Spins zum reinkommen benötigt habe. Catley liefert hier ein Festival der Oohhs und Yeahs ab, für meinen Geschmack vielleicht ein paar Mal zu oft. Bin gespannt, wie sich die Nummer für mich noch entwickeln wird.

The Art Of Compromise: Guter Rocker mit einem guten Refrain. Refrains sind ja mittlerweile sowas wie die Paradedisziplin der Band. Nicht, dass sie das nicht früher schon drauf hatten, aber mittlerweile hat ja fast jeder Track einen prima Chorus. Was zu bemängeln ist, ist vielleicht, dass zu viele Songs dieser Scheibe leise bzw. langsam beginnen. Maiden-Syndrom?

Don´t Fall Asleep: Fand ich zuerst langweilig und hab den ein paar Mal weggeskippt, mittlerweile rettet der Refrain die Nummer dann doch übers Ziel. Der Mittelteil verursacht dann sogar ein klein bisschen Gänsehaut. Bin mal gespannt wie ich die Nummer in ein paar Wochen finde.

Wisdom´s Had It´s Day: Yessss!! Endlich kommt, dank den Keyboards und diesen von Stanway leider viel zu selten gespielten Fanfaren, sowas wie Pomp Feeling auf. Apropos Pomp: Warum kommt dieses Wort in fast allen Reviews der Band vor? Mittlerweile spielen die Jungs ganz ordentlichen Rock, von Pomp fehlt da fast jede Spur. Leider, also: Stanway, pack in Zukunft deine 80er Fanfaren wieder aus!!! Ach ja, klasse Refrain mal wieder. Aber wem sag ich das...

Burning River: Für mich die einzige Nummer, die an das eröffnende Hammertrio rankommt. Endlich wird wieder durchgehend Gas gegeben, endlich Drive, endlich Eier. Obligatorisch gibts erneut starke Vocal Lines und einen coolen Chrous. Nice one!!

The Valley Of Tears: Am Ende dann gibts dann doch nochmal sowas wie eine kleine Enttäuschung. Unspektakulär trifft es wohl am besten, und die Bridge ist sogar 1:1 von der Nummer geklaut, haha. Schade, ein starker Closer hätte dem Schattengarten gutgetan und den Gesamteindruck noch positiver ausfallen lassen.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 23659
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Magnum - Escape From The Shadow Garden

Beitragvon Prof » 8. April 2014, 21:30

Du hast dich richtig MĂĽhe gegeben, Pavlos, merci dafĂĽr. Scheint so alsob die Platte fĂĽr dich zumindest etwas positiver abschneidet als es anfangs der Fall war. Leider werde ich das GefĂĽhl nicht los dass Escape from the shadow garden der Anfang vom Ende ist...
Prof
Traveller
 
 
Beiträge: 11845
Registriert: 19. April 2004, 16:28


Re: Magnum - Escape From The Shadow Garden

Beitragvon Pavlos » 8. April 2014, 21:32

Prof hat geschrieben:Leider werde ich das GefĂĽhl nicht los dass Escape from the shadow garden der Anfang vom Ende ist...


Inwiefern?
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 23659
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Magnum - Escape From The Shadow Garden

Beitragvon Prof » 8. April 2014, 21:37

Pavlos hat geschrieben:
Prof hat geschrieben:Leider werde ich das GefĂĽhl nicht los dass Escape from the shadow garden der Anfang vom Ende ist...


Inwiefern?


Rein kreativ/kĂĽnstlerisch betrachtet, obwohl ich das nicht hoffe, klar.
Prof
Traveller
 
 
Beiträge: 11845
Registriert: 19. April 2004, 16:28


Re: Magnum - Escape From The Shadow Garden

Beitragvon Pavlos » 8. April 2014, 21:45

Prof hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:
Prof hat geschrieben:Leider werde ich das GefĂĽhl nicht los dass Escape from the shadow garden der Anfang vom Ende ist...


Inwiefern?


Rein kreativ/kĂĽnstlerisch betrachtet, obwohl ich das nicht hoffe, klar.


Ich finde ja, dass die Band seit der Alice schon stagniert. Das allerdings auf sehr hohem Niveau. Vielleicht ist da einfach nicht mehr rauszuholen, was ja ab einem gewissen Punkt nicht ungewöhnlich ist für Bands, bei denen all die Jahre (in MAGNUMs Fall wohl eher Jahrzehnte, haha) eine einzelne Person für das Songwriting zuständig ist. Naja, die Jungs sind Ende 60, ich bin froh wenn da noch ein, zwei gute Scheiben kommen. Wenn sie die Klasse der letzten Alben halten können, bin ich vollends zufrieden....
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 23659
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Magnum - Escape From The Shadow Garden

Beitragvon Prof » 8. April 2014, 22:24

Pavlos hat geschrieben:
Prof hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:
Prof hat geschrieben:Leider werde ich das GefĂĽhl nicht los dass Escape from the shadow garden der Anfang vom Ende ist...


Inwiefern?


Rein kreativ/kĂĽnstlerisch betrachtet, obwohl ich das nicht hoffe, klar.


Ich finde ja, dass die Band seit der Alice schon stagniert. Das allerdings auf sehr hohem Niveau. Vielleicht ist da einfach nicht mehr rauszuholen, was ja ab einem gewissen Punkt nicht ungewöhnlich ist für Bands, bei denen all die Jahre (in MAGNUMs Fall wohl eher Jahrzehnte, haha) eine einzelne Person für das Songwriting zuständig ist. Naja, die Jungs sind Ende 60, ich bin froh wenn da noch ein, zwei gute Scheiben kommen. Wenn sie die Klasse der letzten Alben halten können, bin ich vollends zufrieden....


Ich hoffe immer dass Clarkin sich noch einmal so richtig ins Songwritingzeug legt. Dass er sich besinnt auf seine einstige Vielschichtigkeit und ein Album schreibt dass nur 35-40 Minuten lang/kurz ist, dafür aber wirklich abwechslungsreich - und mindestens in zwei Songs die epische 'Les morts dansant'-Schiene fährt.
Prof
Traveller
 
 
Beiträge: 11845
Registriert: 19. April 2004, 16:28


Re: Magnum - Escape From The Shadow Garden

Beitragvon Tillmann » 8. April 2014, 22:34

Ist halt die Frage wie viel man noch erwarten kann bei so einer aalten Band... Ich denke da kann man froh sein das ueberhaupt nochwas kommt (Album, Tourneen usw.), aber Klassiker sollte man warscheinlich nicht mehr erwarten... Das Ende ist bei vielen Bands dieser Altersklasse wohl eher logisch vorrauszusehen, ob in 2 oder 10 Jahren, wer weiĂź das schon...
Benutzeravatar
Tillmann
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 4850
Registriert: 14. April 2010, 15:16
Wohnort: caught in the middle...


Re: MAGNUM - Into the valley of the moonking

Beitragvon Acrylator » 14. Dezember 2014, 22:50

Hab immer noch die Doppel-LP abzugeben, ist gerade für 12,50 Euro bei Ebay drin und läuft in knapp zwei Stunden aus:
http://www.ebay.de/itm/141499536476?ssP ... 1555.l2649
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13114
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Magnum - Escape From The Shadow Garden

Beitragvon Pavlos » 20. Oktober 2015, 22:33

Bild

:yeah:
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 23659
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Magnum - Escape From The Shadow Garden

Beitragvon Prof » 20. Oktober 2015, 22:49

Clarkin hat's eilig...
Prof
Traveller
 
 
Beiträge: 11845
Registriert: 19. April 2004, 16:28


Re: Magnum - Escape From The Shadow Garden

Beitragvon Pavlos » 20. Oktober 2015, 22:56

Prof hat geschrieben:Clarkin hat's eilig...


...and I fucking like it!!!

MAGNUM und ich, das passt einfach.

<3
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 23659
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: MAGNUM - Sacred Blood "Divine" Lines (26.2.16)

Beitragvon Pavlos » 6. Dezember 2015, 16:02

Bild

...kommt am 26. Februar 2016 und das Cover sieht schon mal prima aus!!!

01 Sacred Blood "Divine" Lies 6:41
02 Crazy Old Mothers 5:48
03 Gypsy Queen 4:29
04 Princess in Rags (The Cult) 5:27
05 Your Dreams Won't Die 5:25
06 Afraid of the Night 4:32
07 A Forgotten Conversation 4:56
08 Quiet Rhapsody 5:40
09 Twelve Men Wise and Just 6:18
10 Don't Cry Baby 5:05

DVD
Bonus Videos
1. Sacred Blood "Divine" Lies 6:41
2. Crazy Old Mothers 5:48
Bonus Audio Tracks
1. Phantom Of Paradise Circus 5:54
2. Don`t Grow Up 4:47
3. No God Or Saviour 5:53

:yeah:
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 23659
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: MAGNUM - Sacred Blood "Divine" Lines (26.2.16)

Beitragvon Max Savage » 6. Dezember 2015, 16:55

Shut up and take my money!
Face of a clown
Mind of a madman
Dress of a Jester
Intentions of a killer
Benutzeravatar
Max Savage
Metalizer
 
 
Beiträge: 6655
Registriert: 3. August 2009, 14:47
Wohnort: Malnéant


VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Hard Rock Heaven / Prog The World

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste