Peter Hammill / Van Der Graaf Generator

Hard Rock, Prog Rock, Art Rock, Progressive Metal ...

Re: Peter Hammill / Van Der Graaf Generator

Beitragvon Ulle » 29. Juni 2012, 13:33

rapanzel hat geschrieben:Die "The Least We Can Do Is Wave to Each Other" hab ich bei meinen Eltern in der Sammlung entdeckt, wird am We mal reingehört!


Die ist auch sehr, sehr geil!
Die Pawn Hearts ist natĂĽrlich fantastisch, aber fĂĽr mich jetzt nicht unbedingt das typische Einstiegsalbum.

Allgemein ist VdGG wohl eine der unterbewertetsten 70s Prog-Bands ĂĽberhaupt und ich wundere mich bis heute, warum sie niemals so groĂź wie Yes, Kansas oder Genesis wurden, ja noch nicht einmal in Gentle Giant-Gefilde kamen.
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12904
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Peter Hammill / Van Der Graaf Generator

Beitragvon birdrich » 29. Juni 2012, 16:08

Ulle hat geschrieben:
rapanzel hat geschrieben:Die "The Least We Can Do Is Wave to Each Other" hab ich bei meinen Eltern in der Sammlung entdeckt, wird am We mal reingehört!


Die ist auch sehr, sehr geil!
Die Pawn Hearts ist natĂĽrlich fantastisch, aber fĂĽr mich jetzt nicht unbedingt das typische Einstiegsalbum.

Allgemein ist VdGG wohl eine der unterbewertetsten 70s Prog-Bands ĂĽberhaupt und ich wundere mich bis heute, warum sie niemals so groĂź wie Yes, Kansas oder Genesis wurden, ja noch nicht einmal in Gentle Giant-Gefilde kamen.

Du hast absolut recht, VdGG waren vielleicht zu gut/ihrer Zeit voraus.
Wenn ich die Sachen höre, wede ich regelmässig zum Wurm, das ist wirklich Kunst.
birdrich
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3965
Registriert: 18. Dezember 2007, 20:21
Wohnort: Erkrath/Neandertal


Re: Peter Hammill / Van Der Graaf Generator

Beitragvon Azrael » 29. Juni 2012, 17:21

im neuen "ROCKS" ist diesmal der Sammler-Guide Van Der Graaf Generator gewidmet.
Rocks Fazit:
unverzichtbar
H to He Who Am the Only One (1970)
Godbluff 1975)

sechs Empfehlungen
The Least We Can Do Is Wave to Each Other (1970)
Still Life (1976)
Present (2005)
Pawn Hearts (1971)
The Quiet Zone/ The Pleasure Dome (1977)
Trisector (2008)

Vorsicht
The Aerosol Grey Machine (1969)
Alt (2012)
Benutzeravatar
Azrael
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1653
Registriert: 6. Oktober 2011, 03:36


Re: Peter Hammill / Van Der Graaf Generator

Beitragvon Ulle » 29. Juni 2012, 18:12

Azrael hat geschrieben:im neuen "ROCKS" ist diesmal der Sammler-Guide Van Der Graaf Generator gewidmet.
Rocks Fazit:
unverzichtbar
H to He Who Am the Only One (1970)
Godbluff 1975)

sechs Empfehlungen
The Least We Can Do Is Wave to Each Other (1970)
Still Life (1976)
Present (2005)
Pawn Hearts (1971)
The Quiet Zone/ The Pleasure Dome (1977)
Trisector (2008)

Vorsicht
The Aerosol Grey Machine (1969)
Alt (2012)


Hmmmm, sehr eigenwillig. Die Godbluff finde ich persönlich jetzt nicht so gut wie Pawn Hearts, Still Life oder The Least... - aber wenn sie meinen.
Warum aber von den drei Alben seit der Reunion ausgerechnet die Stärkste nicht empfohlen wird, kann ich jetzt nicht so ganz nachvollziehen.
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12904
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Peter Hammill / Van Der Graaf Generator

Beitragvon Ohrgasm » 29. Juni 2012, 19:14

Wer braucht noch Zeitschriften wenn man SMB hat...

Was empfehlen denn die Profis als nächstes wenn man auf "H To He..." und "Still Life" steht?
Benutzeravatar
Ohrgasm
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3968
Registriert: 28. April 2011, 21:36


Re: Peter Hammill / Van Der Graaf Generator

Beitragvon Azrael » 29. Juni 2012, 19:21

Ulle hat geschrieben:
Azrael hat geschrieben:im neuen "ROCKS" ist diesmal der Sammler-Guide Van Der Graaf Generator gewidmet.
Rocks Fazit:
unverzichtbar
H to He Who Am the Only One (1970)
Godbluff 1975)

sechs Empfehlungen
The Least We Can Do Is Wave to Each Other (1970)
Still Life (1976)
Present (2005)
Pawn Hearts (1971)
The Quiet Zone/ The Pleasure Dome (1977)
Trisector (2008)

Vorsicht
The Aerosol Grey Machine (1969)
Alt (2012)


Hmmmm, sehr eigenwillig. Die Godbluff finde ich persönlich jetzt nicht so gut wie Pawn Hearts, Still Life oder The Least... - aber wenn sie meinen.
Warum aber von den drei Alben seit der Reunion ausgerechnet die Stärkste nicht empfohlen wird, kann ich jetzt nicht so ganz nachvollziehen.


ja die Einteilung beim Rocks sind in der Tat manchmal sehr eigenwillig.
Beim Manfred Manns Earth Band Guide war z.B. die "Watch", in Deutschland sicherlich die bekannteste und auch erfolgreichste Scheibe (remember: Dave is on the Road again, Mighty Quinn), unter Vorsicht
Benutzeravatar
Azrael
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1653
Registriert: 6. Oktober 2011, 03:36


Re: Peter Hammill / Van Der Graaf Generator

Beitragvon Azrael » 29. Juni 2012, 19:35

Ohrgasm hat geschrieben:Wer braucht noch Zeitschriften wenn man SMB hat...

Was empfehlen denn die Profis als nächstes wenn man auf "H To He..." und "Still Life" steht?

z.B das Zweite The Least We Can Do Is Wave to Each Other
Benutzeravatar
Azrael
METAL GOD
 
 
Beiträge: 1653
Registriert: 6. Oktober 2011, 03:36


Re: Peter Hammill / Van Der Graaf Generator

Beitragvon Ulle » 29. Juni 2012, 20:39

Ja, gute Wahl. Allgemein kann man eigentlich mit keinem Album bis 1977 was falsch machen :smile2:
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12904
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Peter Hammill / Van Der Graaf Generator

Beitragvon Ohrgasm » 29. Juni 2012, 20:52

Alles klar, ich denke die "The Least..." und die "Pawn Hearts" kommen als nächstes ins Haus :smile2:
Benutzeravatar
Ohrgasm
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3968
Registriert: 28. April 2011, 21:36


Re: Peter Hammill / Van Der Graaf Generator

Beitragvon Pavlos » 31. August 2016, 22:43

Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 21662
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Peter Hammill / Van Der Graaf Generator

Beitragvon Ulle » 1. September 2016, 09:28

:smile2: :smile2: :smile2:
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12904
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Peter Hammill / Van Der Graaf Generator

Beitragvon Prof » 1. September 2016, 10:09

Klingt alsob der Track gerade aus 1971 herĂĽbergebeamed wurde, ĂĽberzeugt mich vor allem wegen des gewollt seltsamen Gesangs aber gar nicht.
Prof
Traveller
 
 
Beiträge: 11845
Registriert: 19. April 2004, 16:28


Re: Peter Hammill / Van Der Graaf Generator

Beitragvon Pavlos » 1. September 2016, 22:24

Er braucht lange bis er Fahrt aufnimmt, aber spätestens ab 05:02 hat mich der Song....
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 21662
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Peter Hammill / Van Der Graaf Generator

Beitragvon Acrylator » 21. November 2016, 13:55

Hab vorletzte Woche endlich mal meinen ersten Tonträger von der Band gekauft - die "Pawn Hearts" LP.
Beim ersten Hören war ich mir noch nicht so sicher, was ich davon halten sollte, den Gesang fand ich merkwürdig, manchmal nervig und auch sonst hat mich das noch nicht gepackt. Aber inzwischen liebe ich die Scheibe! Diese Atmosphäre und natürlich der von Orgel und Saxophon dominierte Sound sind echt einzigartig und der Wechsel zwischen den verschiedenen Stimmungen und die Dynamik in den Stücken wirklich großartig. Sogar die Stimme gefällt mir immer besser, ich hab heute zum ersten Mal beim Hören Gänsehaut gehabt.
Ich freue mich schon auf die nächsten Durchläufe und darauf, nach "Still Life", "H To He Who Am The Only One", "Godbluff" und evtl. noch "The Aerosol Grey Machine" und "World Record" auf Vinyl zu suchen ("The Least We Can Do Is Wave To Each Other" hab ich gerade bei Ebay ersteigert, dürfte dann in den nächsten Tagen eintreffen)!
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12764
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Peter Hammill / Van Der Graaf Generator

Beitragvon Ohrgasm » 21. November 2016, 14:21

Acrylator hat geschrieben:Hab vorletzte Woche endlich mal meinen ersten Tonträger von der Band gekauft - die "Pawn Hearts" LP.
Beim ersten Hören war ich mir noch nicht so sicher, was ich davon halten sollte, den Gesang fand ich merkwürdig, manchmal nervig und auch sonst hat mich das noch nicht gepackt. Aber inzwischen liebe ich die Scheibe! Diese Atmosphäre und natürlich der von Orgel und Saxophon dominierte Sound sind echt einzigartig und der Wechsel zwischen den verschiedenen Stimmungen und die Dynamik in den Stücken wirklich großartig. Sogar die Stimme gefällt mir immer besser, ich hab heute zum ersten Mal beim Hören Gänsehaut gehabt.
Ich freue mich schon auf die nächsten Durchläufe und darauf, nach "Still Life", "H To He Who Am The Only One", "Godbluff" und evtl. noch "The Aerosol Grey Machine" und "World Record" auf Vinyl zu suchen ("The Least We Can Do Is Wave To Each Other" hab ich gerade bei Ebay ersteigert, dürfte dann in den nächsten Tagen eintreffen)!


Ich glaube das ist eine recht typische Hörentwicklung bei VDGG, zumindest war es bei mir ähnlich. Genau wie du, bin ich irgendwann in diese ungewöhnliche Atmosphäre versunken und kam da nie wieder raus. Ich liebe besonders den unglaublichen Groove, den sie bei der Komplexität ganz oft hinbekommen. Die aufgelisteten Scheiben sind alles vom ähnlich hohen Niveau. Nur die World Record packt mich nicht ganz so sehr, wenn auch absolut hörenswert.
Mein alltime-Fave ist Godbluff, da kenne ich jede Stelle auswendig.
So nach und nach beschäftige ich mich auch mit den Solo-Sachen von Peter, da sind unzählige Schätze zu entdecken...
Benutzeravatar
Ohrgasm
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3968
Registriert: 28. April 2011, 21:36


Vorherige

ZurĂĽck zu Hard Rock Heaven / Prog The World

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste