DREAM THEATER

Hard Rock, Prog Rock, Art Rock, Progressive Metal ...

Re: Mein Dream Theater - Huldigungsthread

Beitragvon holg » 11. August 2013, 11:31

Nee, nee, nee. Es gibt für mich drei 10/10 DT-Alben. Das sind die ersten beiden und eben die "Metropolis 2". Diesen gruseligen Pantera-Gitarrensound auf den harten Nummern der "Awake" kann ich heuer fast noch weniger gut finden als damals. Da habe ich den noch mit rosafarbenen Fan-Ohren gehört und nur leise Kritik geäußert.
holg
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 10975
Registriert: 4. Oktober 2005, 12:56


Re: Mein Dream Theater - Huldigungsthread

Beitragvon Acrylator » 11. August 2013, 14:34

Ulle hat geschrieben:Was schreibt ihr denn da fĂĽr Sachen?
"Innocence Faded", "Caught in a Web", "Voices", "Silent Man", "Lifting Shadows", "Space Dye Vest" - fĂĽr mich alles Knaller!

Zwar ein Rückschritt gegenüber den ersten beiden Alben, aber für mich persönlich besser als alles was danach kam.
"Metropolis 2" begeisterte mich anfangs, ist mir aber rĂĽckwirkend betrachtet einfach zu klebrig. Damals fing der Petrucci mit diesen plakativ-traurigen Musical-Schmachtleads an, die er bis heute in jedem Album irgendwo verstecken muss. Hoffentlich auf dem Neuen nicht :smile2:

Bei "Voices", "Lifting Shadows Off A Dream" und "Space Dye Vest" gehe ich absolut mit! "Innocence Faded" und "Silent Man" waren mir aber immer viel zu poppig (und bei letzterem passiert auch einfach gar nichts - auch nicht emotional bei mir) und "Caught in a Web" finde ich auch höchstens okay.
Dafür sind "Erotomania" (ohne dieses Instrumental fehlt "Voices" einfach etwas!) und "Scarred" noch super! Und ich finde tatsächlich auch "The Mirror" richtig geil, das viele hier ja anscheinend immer nur aufs erste Drittel oder das einfallslose Anfangsriff reduzieren, aber danach (bzw. eigentlich auch schon vorher) ist das doch ein Musterbeispiel an dramatischen Steigerungen etc. (und die Melodie von "Space Dye Vest" kommt da auch schon auf sehr geniale Weise drin vor).
Mir gefallen die besten Stücke auf dem Album jedenfalls genauso gut wie die besten auf dem Vorgänger, nur das hier eben auch eine Menge schwächerer Momente zu hören ist (richtig schlecht finde ich aber nur "Lie" und "Silent Man"). Dafür gefällt mir die Produktion auf "Awake" deutlich besser, da nicht so glatt, kalt und steril wie auf "Images And Words".

Für mich gibt's übrigens nur ein 10-Punkte-Album von Dream Theater und das hat den besseren/emotionaleren Sänger!
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12953
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Mein Dream Theater - Huldigungsthread

Beitragvon Ulle » 11. August 2013, 19:42

Ich mag "The Mirror", "Lie" und teilweise "Scarred" nicht besonders, den Rest finde ich super.
Zu poppig gibt es fĂĽr mich ja nicht, solange es gut gemacht ist.
Was die 10 Punkte angeht, da gibt es fĂĽr mich auch nur eines: I&W.
Awake wäre vielleicht mit einer sehr guten 9 dabei und WDaDU bekommt 11. :smile2:
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13128
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Mein Dream Theater - Huldigungsthread

Beitragvon Acrylator » 11. August 2013, 19:59

Ulle hat geschrieben:Ich mag "The Mirror", "Lie" und teilweise "Scarred" nicht besonders, den Rest finde ich super.
Zu poppig gibt es fĂĽr mich ja nicht, solange es gut gemacht ist.
Was die 10 Punkte angeht, da gibt es fĂĽr mich auch nur eines: I&W.
Awake wäre vielleicht mit einer sehr guten 9 dabei und WDaDU bekommt 11. :smile2:

Wäre gerade vor Unglauben fast vom Stuhl gefallen, als ich gelesen habe, dass du nur "IAW" 10 Punkte geben würdest, aber zum Schluss wird ja alles gut!
Aber was an "Silent Man" so toll sein soll, musst du mir mal erklären :tong2: .
Ich musste dabei irgendwie immer an Joshua Kadison denken... :-D
Eigentlich mag ich ja auch mal ruhigere StĂĽcke, aber das ist mir einfach zu schmalzig und langweilig.
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12953
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Mein Dream Theater - Huldigungsthread

Beitragvon Ulle » 11. August 2013, 20:05

Och, ist ne schöne Ballade. Da könnte ich dir auch versuchen zu erklären, was ich an A-ha, ABBA oder "Hold Your Fire" toll finde. Man muss ja nicht alles analysieren :lol:
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13128
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Mein Dream Theater - Huldigungsthread

Beitragvon Acrylator » 11. August 2013, 20:06

Ulle hat geschrieben:Och, ist ne schöne Ballade. Da könnte ich dir auch versuchen zu erklären, was ich an A-ha, ABBA oder "Hold Your Fire" toll finde. Man muss ja nicht alles analysieren :lol:

Na ja, zumindest finde ich von allen genannten auch etliche StĂĽcke deutich besser als "The Silent Man". :-D
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12953
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Mein Dream Theater - Huldigungsthread

Beitragvon holg » 11. August 2013, 20:08

Den stillen Onkel halte ich auch fĂĽr einen der besseren Songs des Albums.
holg
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 10975
Registriert: 4. Oktober 2005, 12:56


Re: Mein Dream Theater - Huldigungsthread

Beitragvon Acrylator » 11. August 2013, 20:17

holg hat geschrieben:Den stillen Onkel halte ich auch fĂĽr einen der besseren Songs des Albums.

Ist für mich wohl die langweiligste DT-Ballade aller Zeiten. Bei "Space Dye Vest" hingegen bekomme ich meterdicke Gänsehaut!
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12953
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Mein Dream Theater - Huldigungsthread

Beitragvon holg » 11. August 2013, 20:56

Acrylator hat geschrieben:
holg hat geschrieben:Den stillen Onkel halte ich auch fĂĽr einen der besseren Songs des Albums.

Ist für mich wohl die langweiligste DT-Ballade aller Zeiten. Bei "Space Dye Vest" hingegen bekomme ich meterdicke Gänsehaut!


Ja, sicher. Zwischen den beiden Songs liegen ein paar Qualitäts-Universen. Aber die "harten" Nummern auf der "Awake" gefallen mir eben noch viel weniger als 'Silent Man'.
holg
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 10975
Registriert: 4. Oktober 2005, 12:56


Re: Mein Dream Theater - Huldigungsthread

Beitragvon Ulle » 6. September 2013, 18:28

Wie ist denn das neue Album nun eigentlich?
Haben die Schreiber unter uns doch inzwischen bestimmt mehrfach gehört, hmmm?
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13128
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Mein Dream Theater - Huldigungsthread

Beitragvon birdrich » 6. September 2013, 23:52

Ulle hat geschrieben:Dream Theater’s self-titled album – the band’s 12th studio release overall, and fourth with Roadrunner Records – will be released September 24, and now you can check out the cover art and see the track listing below!

Says guitarist John Petrucci about Dream Theater, “I see every new album as an opportunity to start over. To either build or improve upon a direction that has been evolving over time or to completely break new ground. This is the first self-titled album of our career and there is nothing I can think of that makes a statement of musical and creative identity stronger than that. We’ve fully explored all of the elements that make us unique, from the epic and intense to the atmospheric and cinematic. We’re incredibly excited about Dream Theater and can’t wait for everyone to hear it.”

The nine-track disc was recorded at Cove City Studio in Glen Cove, Long Island, with guitarist Petrucci producing and Richard Chycki engineering and mixing. It’s the band’s second album with drummer Mike Mangini, and the first one on which he was a part of the writing process from Day One.

In January, Petrucci said of Mangini’s work, “When people hear the drumming on this album, they’re gonna be pretty freaked out. On the last album, he did a great job, but he wasn’t there for the writing process and he was interpreting drum parts that I had programmed. Even though he used his creativity, of course, to change them up and do his thing, I feel like now he’s just Mike Mangini unleashed. It’s all him. It’s all his creativity, all his decisions and ideas and man, the guy’s an animal.”

The track listing for Dream Theater is as follows:

1. FALSE AWAKENING SUITE
i. Sleep Paralysis
ii. Night Terrors
iii. Lucid Dream
2. THE ENEMY INSIDE
3. THE LOOKING GLASS
4. ENIGMA MACHINE
5. THE BIGGER PICTURE
6. BEHIND THE VEIL
7. SURRENDER TO REASON
8. ALONG FOR THE RIDE
9. ILLUMINATION THEORY
i. Paradoxe de la Lumière Noire
ii. Live, Die, Kill
iii. The Embracing Circle
iv. The Pursuit of Truth
v. Surrender, Trust & Passion

Dream Theater will be available in a wide range of distinctive versions, including standard and special edition CDs, 180 gram double LP, and a limited edition boxed set. Pre-orders are scheduled to launch in July at the Roadrunner Records Webstore.

Dream Theater will be on tour in Europe in January and February 2014, and in North America in March 2014.

Bild


Die einzige Band, bei der ich nach wie vor gespannt bin und jedes Werk am Erscheinungstag haben muss, obwohl ich nach I&W eigentlich kein Album mehr so richtig geil fand.
Wenn sie die schwülstigen Parts endlich mal weglassen würden, könnte das auf die alten Tage noch klappen.
Das Tracklisting liest sich ja schon interessant :smile2:

Korrekt. Ich bin bereit....
birdrich
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3965
Registriert: 18. Dezember 2007, 20:21
Wohnort: Erkrath/Neandertal


Re: Mein Dream Theater - Huldigungsthread

Beitragvon Ulle » 20. September 2013, 17:10

Da hier immer noch niemand was geschrieben hat.

Ich hab einen Nebenher- und einen Intensiv-Durchlauf hinter mir und finde das Album ist doch sehr gut gelungen :smile2:
Vielleicht hätte ich mir ab und an noch ein wenig mehr Dampf gewünscht, aber wenigstens versinken sie dieses Mal nicht im melodramatischen Musical-Morast.

Erste EindrĂĽcke:

1. False Awakening Suite
Cooles Instru-Intro, etwas vorhersehbar, baut aber gut Spannung auf.

2. The Enemy Inside
Eben der erste Vorabsong, gefällt mir nach wie vor sehr gut.

3. The Looking Glass
Leicht kommerzig, schöne Melodie, ebenso gelungen. Der Refrain hat den Widerhaken, den DT so oft missen ließen.

4. Enigma Machine
Komplett instrumental gehalten. kein Ytse-Jam, aber ebenfalls sehr schön

5. The Bigger Picture
Hier treten zum ersten mal die Elemente auf, die ich bei DT nicht so mag und die auf den letzten Alben immer präsent waren. Zuuuu emotional, der übliche Händchen halten-Refrain. Auch das gefürchtete Petrucci-Schwelgsolo setzt ein, kriegt dann aber rechtzeitig die Kurve und wird noch richtig gut.

6. Behind the Veil
Gefällt mir wieder sehr gut. Der Refrain ist zwar auch eher simpel, aber die Backings machen ihn für mich persönlich zu etwas Besonderem. Ich steh auf das Ding!

7. Surrender to Reason
Der Rush-Song, zumindest was den Anfang angeht. Fängt daher gut an, lässt aber sehr schnell nach und ist für mich definitiv zu cheesy und das Lowlight der Pladde.

8. Along for the Ride
Eine Halbballade, bei der ich Schlimmes befürchtet habe, die mir aber richtig gut gefällt.
Die Kombi von Gesang und Instrumentierung bei der ersten harten Strophe ist absolut gekonnt - das kriegen halt nur die richtig guten Leute hin.

9. Illumination Theory
Der Longtrack. Noch zu frĂĽh, sich da ein richtiges Urteil zu bilden. Der Streichereinsatz ist geil gemacht und erinnert teilweise an den Soundtrack zum ersten Indiana Jones. Nicht das Titelthema, sondern...ach, egal.
Der Schluss ist vielleicht wieder etwas arg balladesk, ansonsten gibt es schon sehr geile Parts zu hören. Muss ich noch öfter hören.

Was ich sehr positiv finde:
- Man hört den Spaß am Musizieren endlich wieder deutlich raus
- Rudess dudelt viel weniger unsinnig rum als frĂĽher und zaubert teilweise echt magische Momente
- Das Drumming ist viel besser als auf der letzten, Mangini spielt sich frei. Toller Drummer, sympathischer Kerl.

Nicht so gut:
- Der sonst immer so cremige Gitarrensound lässt Mitten missen und klingt mir teilweise zu bauchig und nicht so differenziert wie sonst
- Von mir aus könnten sie die Emo-Momente komplett kicken oder eben weniger schleimig gestalten. Ist aber schon viel besser geworden

Ich mag das Album.
Danke fĂĽr ihre Aufmerksamkeit :smile2:
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13128
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Mein Dream Theater - Huldigungsthread

Beitragvon Acrylator » 20. September 2013, 17:43

Ulle hat geschrieben:Da hier immer noch niemand was geschrieben hat.

Ich hab einen Nebenher- und einen Intensiv-Durchlauf hinter mir und finde das Album ist doch sehr gut gelungen :smile2:
Vielleicht hätte ich mir ab und an noch ein wenig mehr Dampf gewünscht, aber wenigstens versinken sie dieses Mal nicht im melodramatischen Musical-Morast.

Erste EindrĂĽcke:

1. False Awakening Suite
Cooles Instru-Intro, etwas vorhersehbar, baut aber gut Spannung auf.

2. The Enemy Inside
Eben der erste Vorabsong, gefällt mir nach wie vor sehr gut.

3. The Looking Glass
Leicht kommerzig, schöne Melodie, ebenso gelungen. Der Refrain hat den Widerhaken, den DT so oft missen ließen.

4. Enigma Machine
Komplett instrumental gehalten. kein Ytse-Jam, aber ebenfalls sehr schön

5. The Bigger Picture
Hier treten zum ersten mal die Elemente auf, die ich bei DT nicht so mag und die auf den letzten Alben immer präsent waren. Zuuuu emotional, der übliche Händchen halten-Refrain. Auch das gefürchtete Petrucci-Schwelgsolo setzt ein, kriegt dann aber rechtzeitig die Kurve und wird noch richtig gut.

6. Behind the Veil
Gefällt mir wieder sehr gut. Der Refrain ist zwar auch eher simpel, aber die Backings machen ihn für mich persönlich zu etwas Besonderem. Ich steh auf das Ding!

7. Surrender to Reason
Der Rush-Song, zumindest was den Anfang angeht. Fängt daher gut an, lässt aber sehr schnell nach und ist für mich definitiv zu cheesy und das Lowlight der Pladde.

8. Along for the Ride
Eine Halbballade, bei der ich Schlimmes befürchtet habe, die mir aber richtig gut gefällt.
Die Kombi von Gesang und Instrumentierung bei der ersten harten Strophe ist absolut gekonnt - das kriegen halt nur die richtig guten Leute hin.

9. Illumination Theory
Der Longtrack. Noch zu frĂĽh, sich da ein richtiges Urteil zu bilden. Der Streichereinsatz ist geil gemacht und erinnert teilweise an den Soundtrack zum ersten Indiana Jones. Nicht das Titelthema, sondern...ach, egal.
Der Schluss ist vielleicht wieder etwas arg balladesk, ansonsten gibt es schon sehr geile Parts zu hören. Muss ich noch öfter hören.

Was ich sehr positiv finde:
- Man hört den Spaß am Musizieren endlich wieder deutlich raus
- Rudess dudelt viel weniger unsinnig rum als frĂĽher und zaubert teilweise echt magische Momente
- Das Drumming ist viel besser als auf der letzten, Mangini spielt sich frei. Toller Drummer, sympathischer Kerl.

Nicht so gut:
- Der sonst immer so cremige Gitarrensound lässt Mitten missen und klingt mir teilweise zu bauchig und nicht so differenziert wie sonst
- Von mir aus könnten sie die Emo-Momente komplett kicken oder eben weniger schleimig gestalten. Ist aber schon viel besser geworden

Ich mag das Album.
Danke fĂĽr ihre Aufmerksamkeit :smile2:

Klingt, als könnte ich mir die mal wieder zulegen...
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12953
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


Re: Mein Dream Theater - Huldigungsthread

Beitragvon Ulle » 20. September 2013, 18:53

Ich würde dennoch vorher reinhören. Bin mir nicht so sicher, ob das dein Ding ist...
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13128
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Mein Dream Theater - Huldigungsthread

Beitragvon Acrylator » 20. September 2013, 18:56

Ulle hat geschrieben:Ich würde dennoch vorher reinhören. Bin mir nicht so sicher, ob das dein Ding ist...

Mache ich sowieso. Die Bands, bei denen ich mir noch blind neue Alben kaufe, kann ich wohl fast an zwei Händen abzählen...
AuĂźerdem warte ich da eh, bis ich die mal fĂĽr maximal 7 Euro finde, so wichtig sind mir (neue) DT einfach nicht mehr.
Benutzeravatar
Acrylator
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12953
Registriert: 16. Januar 2008, 20:14


VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Hard Rock Heaven / Prog The World

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste