TRAVELIN JACK, Glam Hard Rock aus Berlin

Hard Rock, Prog Rock, Art Rock, Progressive Metal ...

TRAVELIN JACK, Glam Hard Rock aus Berlin

Beitragvon F. Kommand√∂h » 23. September 2015, 14:45

Der neuste Gaul im Stall von This Charming Man Records (u.a. Heat).

Also ich vor 'nem halben Jahr oder so das erste Promofoto der Band sah war ich abgeschreckt. Nicht weil ich etwas gegen Glam Rock habe, ganz im Gegenteil. Es sah halt zu sehr nach Comedy und Parodie aus. Ist es aber nicht und obwohl aus Berlin kommend auch null hipstertrendyironiem√§√üig, sondern super Musik und nebenbei auch hochangenehme Leute. Haupberuflich Menschenbemaler bei Iron Cobra Tattoo in Berlin gibt's in der Freizeit in die Beine gehenden, straighten Rock mit Glitzerw√ľrzung. Die Vorab-Single "Madness" hatte es mir schon angetan und auf der k√ľrzlich absolvierten Tour mit Heat und dem im Zuge desse pr√§sentierten Album "New World" haben die drei Jungs samt Frontfrau bewiesen, dass sie nicht nur Image, sondern Spielfertigkeit und Hits zu bieten haben. Von den vielen coolen und eing√§ngigen Ideen war ich regelrecht √ľberrascht. Super live Musik einfach und ich find's auch relativ eingenst√§ndig (obwohl selbstverst√§ndlich nicht originell oder gar innovativ). Wenn Vergleiche sein m√ľssen, dann mag es mich nat√ľrlich an KISS erinnern, h√§rtere Sweet (yeah!!!), 70er Judas Priest, Scorpions, Thin Lizzy, New York Dolls, MC5... So ne kleine Prise Ur-Punk.

Packt's euch hier ins Gelausch:
https://travelinjack.bandcamp.com/album/madness-single

https://travelinjack.bandcamp.com/album/new-world
Benutzeravatar
F. Kommandöh
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
Beiträge: 932
Registriert: 1. November 2013, 14:08


Re: TRAVELIN JACK, Glam Hard Rock aus Berlin

Beitragvon F. Kommand√∂h » 23. November 2015, 00:57

So. Ich hab vor einiger Zeit ein Review angek√ľndigt und will es auch nicht schuldig bleiben, zumal ich denke, dass dieses Album eine Menge Huldigung verdient und ein bisschen gepusht werden k√∂nnte. Nach vielen Tagen konstanten H√∂rens muss ich wohl festellen, mir hier mein Album des Jahres eingefangen zu haben. Naja es teilt sich Platz 1 mit "Evoke" von Pastor. Zwei Hard Rock Deb√ľts an meiner Jahresspitze. Findsch geil.

So sieht das Suchtmittel aus:

Bild

Man k√∂nnte meinen - jedenfalls hab ich mir das irgendwann mal √ľberlegt - dass das Cover eine Verneigung vor Thin Lizzy (die Rosen) und UFO (der Space Helm) ist, denn dies sind ganz klar die h√∂rbaren Haupteinfl√ľsse. In Travelin Jacks Wohnzimmer liefen garantiert 'ne Menge Phenomenon, Lights out, Jailbreak, Bad Raputation, Black Rose, aber auch fast genauso viel Sad wings of destiny und Stained class, √∂fter dann wohl auch Love Gun, Rock & Roll over, Highway to hell, Schools out, Rock City, Narita, Taken by force, Lovedrive, irgend ne best of mit h√§rterem Sweet Material und ganz bestimmt auch nicht selten Kick out the Jams, Raw Power, New York Dolls oder Never mind the bollocks.
Genug des Namedroppings, man kann es sich denken, was auf "New World" herrscht, n√§mlich straighter, obereing√§ngiger, l√§ssig aber tight gezockter, rotzfrecher und obendrein komplett glaubw√ľrdig klingender Hard Rock. Das Glamimage sollte man dabei nicht √ľberbewerten (die eine Million Tattoos sind √ľbrigens echt), die Band betreibt hier keine regressive Klischeebedienung, um sich als aufgesetze oder gar parodistische Glitterfaschingstruppe zu inszenieren (siehe Steel Panther oder Wig Wam. Mit sowas hat man es hier NICHT zu tun, wie ich beim ersten Ber√ľhrungsmoment dachte), sondern hat Bock auf echten, aufm√ľpfigen, auff√§lligen und exaltieren Rock & Roll, der so klingt UND so aussieht. Hier wird nicht mit Attit√ľde gespart und schon gar nicht mit effektivem Songwriting. Die Folge: Auf dem Album sind eigentlich nur Hits und keine Schwachstellen auszumachen, "New world" √ľberzeugt in der R√ľckschau als durchgehend spannendes und arschtretendes Album, zun√§chst aber - das ist das Wichtigste - mit endgeilen, f√ľr sich stehenden Songs, die nat√ľrlich ganz klar old school und von einer bestimnmten Epoche beeinflusst sind, aber nicht vorrangig auf konsistente Stilpflege mit Retrogesamtpaket setzen (Schweden, I'm looking at you!) sondern immer dem jeweiligen St√ľck dienlich alles aus dem Moment herausholen. Jeder, wirklich jeder Song hat seinen ganz eigenen Charakter und seine direkt ins Herz schie√üenden Widerhakenprojektile. Rhythmisch zupackende Riffs wie bei UFO, Thin Lizzy, alten Priest oder KISS, Twinleads, ein √ľ√ľ√ľ√ľ√ľbelst kr√§ftiger pumpender Bass (jedenfalls mit Kopfh√∂rern) und: Eine S√§ngerin! Jawohl, eine Frau an Klampfe und Mikro und hach, hat Alia eine Stimme. Eher tief, Power ohne Ende, soulig, vielseitig, an den richtigen Stellen anr√ľchrig br√ľchig und glaubw√ľrdig emotional, dabei auch im Mix richtig sitzend, weder vom Instrumentarium verdeckt noch dieses zur Hintergrunddudelei degradierend. Der Sound ist sowieso eine Wucht. Produziert √ľbrigens von Richard Behrens, Bassist der ebenfalls aus Berliln kommenden Heat, mit welchen Travelin Jack dieses Jahr auch auf Tour waren. Ich wei√ü nicht, ob das alles komplett analog ablief, weil ich sowas eh nicht verstehe, aber es klingt jedenfalls so. Sch√∂n ausgewogen und mittenlastig und trocken, nicht allzu roh aber auch nicht poliert. So geht dynamischer Klang und ich w√ľrde, wenn ich es nicht w√ľsste, der Band durchaus abkaufen, dieses Album tats√§chlich ca. 1977 genau so aufgenommen zu haben und DAS ist die wahre Kunst. Nicht nur so tun als ob sondern der Vergangenheit ein St√ľck hinzuf√ľgen, dass es vorher nicht gab. Das ist dann nicht mehr retro, das ist Zauberei und wahrhaft inspiriert und so frisch die Bl√ľmlein aufm Cover. Garantiert staubfrei. Der Punkhintergrund der Musiker d√ľrfte sein √úbriges in Sachen positiver Einstellung und Bock auf Energie geleistet haben.
Anchecktipps: Der Opener "I need love", der die Marschroute unmissverständlich vorgibt und im Grunde das Repertoir der Band kompakt vorstellt. Schenkerriffs, AC/DC-mäßiges im Chorus, mäßig ausgedehnte, zuckrige Leads...
"Thunderbird", ein bedrohlich groovender Tittenschwenkerblues, Das etwas balladeske "Child of misery", welches im letzten Drittel nicht nur √ľberrascht sondern geradezu √ľberrumpelt. Weiterhin der B-Seiten Opener "Home sweet Home", wohl mein Favorit des Albums mit seiner kr√§ftigen "Rock Bottom" m√§√üigen Brenzligkeit und dem versch√§rftesten Solo des Jahres (70er Ace Frehley l√§sst gr√ľ√üen) und der fuzzigen Groover "Black Tree", in dessen Mittelteil schamlos "I don't need no doctor" gecovert wird :lol: So, und dann der ganze Rest des Albums.

Freunde, wir haben es hier mit einem ganz unglaublichen Deb√ľt zu tun, dessen Qualit√§t v√∂llig aus dem Nichts kam und jeder von euch, der dem ganzen Classic Rock Zeug was abgewinnen kann und nicht erst ab 1980 Musik h√∂rt sollte "New World" geh√∂rt haben. Der Link zur Bandcampseite ist oben. Macht! Los!
Zuletzt geändert von F. Kommandöh am 23. November 2015, 13:38, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
F. Kommandöh
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
Beiträge: 932
Registriert: 1. November 2013, 14:08


Re: TRAVELIN JACK, Glam Hard Rock aus Berlin

Beitragvon Franko » 23. November 2015, 07:41

Musikalisch ganz nett. Aber der Gesang gefällt mir nicht.
Benutzeravatar
Franko
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 7834
Registriert: 30. Juli 2007, 20:30


Re: TRAVELIN JACK, Glam Hard Rock aus Berlin

Beitragvon F. Kommand√∂h » 14. Dezember 2015, 16:51

Also ich find die Stimme gro√üartig und f√ľhl mich davon total gepackt. Aber Geschmack und so, 'ne :smile2:


F√ľr mich gro√üartige News: Travelin Jack gehen im Mai auf Tour und zwar mit THE GOLDEN GRASS (neues Album wird grad aufgenommen)!!! Geil geil geil geil geil geil
Benutzeravatar
F. Kommandöh
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
Beiträge: 932
Registriert: 1. November 2013, 14:08


Re: TRAVELIN JACK, Glam Hard Rock aus Berlin

Beitragvon Rauberer » 14. Dezember 2015, 18:24

F. Kommand√∂h hat geschrieben:Also ich find die Stimme gro√üartig und f√ľhl mich davon total gepackt. Aber Geschmack und so, 'ne :smile2:


F√ľr mich gro√üartige News: Travelin Jack gehen im Mai auf Tour und zwar mit THE GOLDEN GRASS (neues Album wird grad aufgenommen)!!! Geil geil geil geil geil geil


Schönes Package, schau mer mal ob da irgendwas in meiner Nähe stattfindet.
Wenn jemand ein Problem mit mir hat, ist das sein Problem, nicht meins.

http://www.musik-sammler.de/sammlung/Rauberer
Benutzeravatar
Rauberer
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3219
Registriert: 20. Februar 2006, 18:39
Wohnort: Friedeburg


Re: TRAVELIN JACK, Glam Hard Rock aus Berlin

Beitragvon F. Kommand√∂h » 3. Februar 2016, 16:11

m Samstag, 14. Mai. THE GOLDEN GRASS und TRAVELIN JACK im Tiko zu Erfurt. Da fliegt die Kuh, aber hochkant!
Mehr Infos demnächst, kann sein, dass wir Kartenvorverkauf machen.
Benutzeravatar
F. Kommandöh
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
Beiträge: 932
Registriert: 1. November 2013, 14:08


Re: TRAVELIN JACK, Glam Hard Rock aus Berlin

Beitragvon TheSchubert666 » 3. Februar 2016, 23:03

Die Neugierde an dieser Retro-Glam-Hard-Rock-Band war vorhin doch arg groß.
Konnte ich nicht umhin, also lauschte ich mal dem Soundcloud-Stream.
Das hat mir wirklich gefallen. Irgendwie erinnert mich das hier und da an SPIDERS, bei denen ja auch ein Mädl singt.
Hab ich mir gleich noch das Album bestellt. Also vom Travelin Jack, nicht von den Spiders, die sind ja schon in meinem Besitz.
"Drei bringa vill z¬īsamm, wenn zwaa ned neired¬īn!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6402
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: F√ľrther Landkreis


Re: TRAVELIN JACK, Glam Hard Rock aus Berlin

Beitragvon TheSchubert666 » 4. Februar 2016, 20:59

F. Kommandöh hat geschrieben:m Samstag, 14. Mai. THE GOLDEN GRASS und TRAVELIN JACK im Tiko zu Erfurt. Da fliegt die Kuh, aber hochkant!
Mehr Infos demnächst, kann sein, dass wir Kartenvorverkauf machen.

Gibts da auch noch mehr Tourdates? Konnte leider keine zusätzlichen Konzerte bisher finden.
"Drei bringa vill z¬īsamm, wenn zwaa ned neired¬īn!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6402
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: F√ľrther Landkreis


Re: TRAVELIN JACK, Glam Hard Rock aus Berlin

Beitragvon F. Kommand√∂h » 12. M√§rz 2016, 13:22

TheSchubert666 hat geschrieben:
F. Kommandöh hat geschrieben:m Samstag, 14. Mai. THE GOLDEN GRASS und TRAVELIN JACK im Tiko zu Erfurt. Da fliegt die Kuh, aber hochkant!
Mehr Infos demnächst, kann sein, dass wir Kartenvorverkauf machen.

Gibts da auch noch mehr Tourdates? Konnte leider keine zusätzlichen Konzerte bisher finden.


Ja, ist 'ne komplette Tour, weitere Daten finde ich aber irgendwie auch grad nicht. Hm :(
Aber hej, der Erfurtgig ist dochn Samstag. Also auf zum Städtetrip! :D
Benutzeravatar
F. Kommandöh
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
Beiträge: 932
Registriert: 1. November 2013, 14:08


Re: TRAVELIN JACK, Glam Hard Rock aus Berlin

Beitragvon TheSchubert666 » 5. April 2016, 10:48

F. Kommandöh hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:
F. Kommandöh hat geschrieben:m Samstag, 14. Mai. THE GOLDEN GRASS und TRAVELIN JACK im Tiko zu Erfurt. Da fliegt die Kuh, aber hochkant!
Mehr Infos demnächst, kann sein, dass wir Kartenvorverkauf machen.

Gibts da auch noch mehr Tourdates? Konnte leider keine zusätzlichen Konzerte bisher finden.


Ja, ist 'ne komplette Tour, weitere Daten finde ich aber irgendwie auch grad nicht. Hm :(
Aber hej, der Erfurtgig ist dochn Samstag. Also auf zum Städtetrip! :D

Gerade auf Gesichtsbuch gefunden:
anscheinend spielen The Golden Grass und Travelin Jack am 10.05. in W√ľrzburg im Immerhin!!
Juhu!
"Drei bringa vill z¬īsamm, wenn zwaa ned neired¬īn!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6402
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: F√ľrther Landkreis


Re: TRAVELIN JACK, Glam Hard Rock aus Berlin

Beitragvon TheSchubert666 » 11. Mai 2016, 07:41

Ich muss ja sagen, dass die Travelin Jack Deb√ľt-Scheibe ja wirklich was ganz starkes ist in der deutschen Hardrock-Landschaft.
Spielfreude pur. Eine Frontfrau mit einer herausstechenden Stimme. Und Kompositionen, die sich sofort in den Gehörgängen festsetzten.
Das nur mal so am Rande.

Gestern trat die Band in W√ľrzburg auf.
Und was soll ich sagen? Hammer. Arschtight. Rotz und Schweiß. Posen und Glitter. Popowackeln. Und Spielfreude galore.
Leider hatte die S√§ngerin und Gitarristin etwas Probleme mit der Stimme, so dass der Auftritt nur knappe 45 Minuten lang war (schade‚Ķ‚ĶÔĀĆ).
Aber man konnte daran schon erahnen, dass die Band bei einem vollen Set so einen Schuppen wie das W√ľrzburger Immerhin einrei√üen w√ľrde.
Grandios!

Anschauen Leute!
"Drei bringa vill z¬īsamm, wenn zwaa ned neired¬īn!!"
Meine Sammlung : http://www.musik-sammler.de/sammlung/thewitchking
Benutzeravatar
TheSchubert666
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6402
Registriert: 5. März 2010, 11:08
Wohnort: F√ľrther Landkreis


Re: TRAVELIN JACK, Glam Hard Rock aus Berlin

Beitragvon Killmister » 11. Mai 2016, 10:13

TheSchubert666 hat geschrieben:Ich muss ja sagen, dass die Travelin Jack Deb√ľt-Scheibe ja wirklich was ganz starkes ist in der deutschen Hardrock-Landschaft.
Spielfreude pur. Eine Frontfrau mit einer herausstechenden Stimme. Und Kompositionen, die sich sofort in den Gehörgängen festsetzten.
Das nur mal so am Rande.

Gestern trat die Band in W√ľrzburg auf.
Und was soll ich sagen? Hammer. Arschtight. Rotz und Schweiß. Posen und Glitter. Popowackeln. Und Spielfreude galore.
Leider hatte die S√§ngerin und Gitarristin etwas Probleme mit der Stimme, so dass der Auftritt nur knappe 45 Minuten lang war (schade‚Ķ‚ĶÔĀĆ).
Aber man konnte daran schon erahnen, dass die Band bei einem vollen Set so einen Schuppen wie das W√ľrzburger Immerhin einrei√üen w√ľrde.
Grandios!

Anschauen Leute!

Zu Befehl! Sonntag am Saalestrand, falls der Wettergott die Veranstaltung nicht verhindert :ehm: ?
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5212
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


Re: TRAVELIN JACK, Glam Hard Rock aus Berlin

Beitragvon F. Kommand√∂h » 12. Mai 2016, 22:11

Killmister hat geschrieben:
TheSchubert666 hat geschrieben:Ich muss ja sagen, dass die Travelin Jack Deb√ľt-Scheibe ja wirklich was ganz starkes ist in der deutschen Hardrock-Landschaft.
Spielfreude pur. Eine Frontfrau mit einer herausstechenden Stimme. Und Kompositionen, die sich sofort in den Gehörgängen festsetzten.
Das nur mal so am Rande.

Gestern trat die Band in W√ľrzburg auf.
Und was soll ich sagen? Hammer. Arschtight. Rotz und Schweiß. Posen und Glitter. Popowackeln. Und Spielfreude galore.
Leider hatte die S√§ngerin und Gitarristin etwas Probleme mit der Stimme, so dass der Auftritt nur knappe 45 Minuten lang war (schade‚Ķ‚ĶÔĀĆ).
Aber man konnte daran schon erahnen, dass die Band bei einem vollen Set so einen Schuppen wie das W√ľrzburger Immerhin einrei√üen w√ľrde.
Grandios!

Anschauen Leute!

Zu Befehl! Sonntag am Saalestrand, falls der Wettergott die Veranstaltung nicht verhindert :ehm: ?


Sag ich doch! Oberligakapelle! Und dann auch noch auf Tour mit einem Qualitätsschwergewicht wie THE GOLDEN GRASS. Am Samstag ist das Tiko in Erfurt fällig, bin schon ganz hibbelig.
Dass Alia leider √∂fter mal Stimmprobleme hat, wenn eine Erk√§ltung zuschl√§gt oder es nachts mal kalt ist hab ich selber schon vernommen, das ist nat√ľrlich bl√∂d, da sie ja wirklich wundervoll singt. Aber der Mensch ist halt keine Maschine. Ich hoffe auf ein Clubkonzerthighlight der Jahrhundertklasse.

PS. Am n√§chsten Tag auch noch in Jena im Kulturbahnhof, Nachmittagsopenair. Das nimmt die Erfurtcrew nat√ľrlich auch noch mit.
Benutzeravatar
F. Kommandöh
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
Beiträge: 932
Registriert: 1. November 2013, 14:08


Re: TRAVELIN JACK, Glam Hard Rock aus Berlin

Beitragvon Killmister » 14. Mai 2016, 09:38

F. Kommand√∂h hat geschrieben:PS. Am n√§chsten Tag auch noch in Jena im Kulturbahnhof, Nachmittagsopenair. Das nimmt die Erfurtcrew nat√ľrlich auch noch mit.


Achtung! Die Veranstaltung wurde in die Innenräume und in die Abendstunden verlegt, den eisigen Heiligen sei Dank!
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5212
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


Re: TRAVELIN JACK, Glam Hard Rock aus Berlin

Beitragvon F. Kommand√∂h » 18. Mai 2016, 15:22

Was f√ľr ein Wochenende! Was f√ľr Bands! Sowohl in Erfurt als auch in Jena wurde hart regiert. Ich pers√∂nlich fand Erfurt nat√ľrlich geiler weil intimer und direkter und alle meine Freunde am Start und so. In Jena war daf√ľr der Sound glasklar. Dort waren auch ein paar gereiftere Kuttentr√§ger. War da jemand von euch dabei? :D
Benutzeravatar
F. Kommandöh
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
Beiträge: 932
Registriert: 1. November 2013, 14:08


Nächste

Zur√ľck zu Hard Rock Heaven / Prog The World

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste