Seite 6 von 6

Re: The Night Flight Orchestra

BeitragVerfasst: 29. November 2017, 08:05
von TheSchubert666
Siebi hat geschrieben:Hier DAS Hochlicht ALLER Jahre! :yeah:

Nie war Musik innovativer, spritziger, aufwühlender! Hit auf Hit, ey!
Am 19.12. wird in München geflogen, was das Orchesterkerosin hergibt. Das wird ein Megamoshpit, alle verfügbaren Alben von Terror 2000, Soilwork und Maria Hell-wig sind zum Unterschreiben rausgelegt. I gfrei mi scho so.

Ja, so schaut richtige Vorfreude aus. Das gfoid ma.
Darauf a gutes Erdinger Weißwoschdbier, das lob´ ich mir!
Mia seng si in da Frontrow!

Re: The Night Flight Orchestra

BeitragVerfasst: 29. November 2017, 12:20
von tik
TheSchubert666 hat geschrieben:
Siebi hat geschrieben:Hier DAS Hochlicht ALLER Jahre! :yeah:

Nie war Musik innovativer, spritziger, aufwühlender! Hit auf Hit, ey!
Am 19.12. wird in München geflogen, was das Orchesterkerosin hergibt. Das wird ein Megamoshpit, alle verfügbaren Alben von Terror 2000, Soilwork und Maria Hell-wig sind zum Unterschreiben rausgelegt. I gfrei mi scho so.

Ja, so schaut richtige Vorfreude aus. Das gfoid ma.
Darauf a gutes Erdinger Weißwoschdbier, das lob´ ich mir!
Mia seng si in da Frontrow!

Murder in the front row crowd begins to bang
And there's blood upon the stage
Bang your head against the stage
And metal takes its price
Bonded By Stiletto

Die Vorfreude im Norden der Republik steigt auch schon ins Unermessliche! :yeah: :yeah: :yeah:

Re: The Night Flight Orchestra

BeitragVerfasst: 11. Juli 2018, 07:40
von TheSchubert666
Das neue Album ist ja nun schon einige Tage auf dem Markt.

Nach einigen Durchläufen unter Kopfhörer ein kleines Fazit des aktuellen Drehers des Nachtflugorchesters:
Sicherlich ein richtig gutes Album, wunderbare Ohrwurmmelodien, stark in Szene gesetzt, aber leider auch mit ein paar richtig langweiligen Nummern. Ich möchte sogar diese als Stinker bezeichnen.
„Lovers in the Rain“ sowie „Pretty Thing closing in” und “Moments of Thunder” sind mir dann doch viel zu cheesig, so schleimig und erzeugen bei mir nur ein Fragezeichen. Irgendwie drei Lieder, die mich bisher nicht wirklich gepackt haben, nein, sogar eher abgeschreckt haben….

Aber denen stehen die Hits wie „This Time“, Titellied, „Speedwagon“, „Can´t be that bad“ oder auch „Winged and Serpentine“ gegenüber.
Da geht mir das Herz immens auf.

Wie dem auch sein:
Das neue Album kann dem „Amber Galactic“-Werk nicht das Wasser reichen.
Aber auf die Tour freue ich mich dennoch.

Re: The Night Flight Orchestra

BeitragVerfasst: 24. Juli 2018, 08:51
von Jhonny D.
https://powermetal.de/review/review-Night_Flight_Orchestra__The/Sometimes_The_World_Aint_Enough,33012,33116.html

Die darf man natürlich auch abfeiern, obwohl nicht ganz so überragend wie WYTCH HAZEL.

Re: The Night Flight Orchestra

BeitragVerfasst: 29. September 2018, 12:40
von Franko
Habe mir die Tage auch ein Album von THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA gekauft und kann den ganzen Hype nicht nachvollziehen. Sicher ist es nicht schlecht aber eben auch nicht mehr als 08/15 Stangenware, wie man es nachwievor zuhauf bekommt.

Re: The Night Flight Orchestra

BeitragVerfasst: 29. September 2018, 13:14
von Siebi
Franko hat geschrieben:Habe mir die Tage auch ein Album von THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA gekauft und kann den ganzen Hype nicht nachvollziehen. Sicher ist es nicht schlecht aber eben auch nicht mehr als 08/15 Stangenware, wie man es nachwievor zuhauf bekommt.

Journey, Foreigner, Toto, Survivor, REO Speedwagon, Styx, Russ Ballard und viele undergroundige Perlen des AOR sind nix dagegen. TNFO ist der wahre Shice für den Heavymetaller. :lol:

Re: The Night Flight Orchestra

BeitragVerfasst: 21. Dezember 2018, 15:54
von TheSchubert666
Letzten Sonntag im Nürnberger Hirschen wieder ein Konzert des Night Flight Orchestras begutachtet. Eigentlich mehr so mit einem Auge verfolgt. Das andere war aufgrund diverse alkoholischer Rauschmittel schon in den Feierabend geschickt worden.
Und es war wieder einmal richtig klasse.
Einfach herrlich. Ein hoher Ohrwurmfaktor, den die Band da aufgefahren hat.
Tanzen (ok, war mehr hin und herwanken und etwas über die eigene Füße stolpern), singen (eher röhren und grölen) und klatschen das klappte aber perfekt).
GUte Stimmung (denke ich zumindest), guter Gin Tonic (kann man nix falsch machen) und wirklich gute Setlist, inkl. "Stiletto".
"Speedwagon" pfeiffe und singe ich halt seit Anfang der Woche pausenlos.
Hitlied des Jahres für mich.

Aber in den nächsten zwei Jahren brauchen die Jungs nix mehr auf den Markt bringen.
Wie weiter oben geschrieben, das aktuelle Album ist eher ein Schnellschuß gewesen. Da wäre mehr drin gewesne, hätte man sich mehr Zeit beim Songwirting genommen.