Die neue Bonamassa...

Hard Rock, Prog Rock, Art Rock, Progressive Metal ...

Die neue Bonamassa...

Beitragvon Ulle » 27. Mai 2012, 02:24

...ist ĂŒbrigens mal wieder tierisch fein geworden!!!
Passt wohl noch am ehesten in dieses Unterforum, oder?

Ich höre das Ding jetzt echt seit Tagen und von den mir bekannten Alben scheint das echt mein Fave zu werden - noch vor dem John Henry :smile2:
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
BeitrÀge: 12976
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Die neue Bonamassa...

Beitragvon Cthulhu » 27. Mai 2012, 14:48

Im Radio kommt die hier sogar.
Benutzeravatar
Cthulhu
Sacred Metal-Legende
 
 
BeitrÀge: 10347
Registriert: 7. Mai 2004, 14:18
Wohnort: NĂŒrnberg


Re: Die neue Bonamassa...

Beitragvon Ulle » 19. September 2014, 15:12

Boah, da grabe ich ĂŒber zwei Jahre spĂ€ter diesen Thread aus, nur um festzustellen, dass das damals kein Schwein interessiert hat :angry2:

MĂ€dels, was geht, mag den hier niemand? Kann eigentlich nicht sein, das mĂŒsste doch einigen Menschen hier reinlaufen.

Heute ist jedenfalls das neue Album erschienen und der erste Durchlauf war schon mal ziemlich lecker.
Sein elftes Studioalbum unter eigenem Namen, dazu noch die Dinger mit Beth Hart und sein kurzes Engagement bei BCC - der Mann kann schon was und ist ergiebiger als der weiße Riese.
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
BeitrÀge: 12976
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Die neue Bonamassa...

Beitragvon Hofi » 19. September 2014, 15:23

Mit dem schaffen dieses Menschen habe ich mich bisher noch nie befasst, obwohl unser Gitarrist total auf den guten Joe schwört.

Der Titeltrack des neuen Albums ist mir beim hören des neuen Eclipsed Samplers jedenfalls positiv ins Ohr gestochen.
Vl. sollte ich mich mit dem Herren odch einmal befassen? :cool2:
Sacrifice to vice or die by the hand of the Sinner!
Benutzeravatar
Hofi
Posting-Gott
 
 
BeitrÀge: 5042
Registriert: 1. Februar 2012, 11:24
Wohnort: ....am Fuß der schwĂ€bischen Alb


Re: Die neue Bonamassa...

Beitragvon Fire Down Under » 19. September 2014, 22:14

...braucht kei Sau.

Ach so, das ist kein Thread, bei dem man den Threadtitel vervollstÀndigen soll? Sorry. :smile2:
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
BeitrÀge: 16377
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: MĂŒnchen


Re: Die neue Bonamassa...

Beitragvon Pavlos » 19. September 2014, 23:42

Hofi hat geschrieben:Der Titeltrack des neuen Albums ist mir beim hören des neuen Eclipsed Samplers jedenfalls positiv ins Ohr gestochen.


Mir auch. Ganz, ganz toller Song!!!!
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
BeitrÀge: 21831
Registriert: 20. MĂ€rz 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Die neue Bonamassa...

Beitragvon Ernie » 20. September 2014, 13:53

Ich mag das Gitarrenspiel (und den Gesang) von Joe sehr, höre aber so selten "reinen" Blues, dass ich mich mit zwei Alben (Black Rock & Dust Bowl) eigentlich gut bedient fĂŒhle und das Bonamassasche VÖ-Massaker etwas aus den Augen verloren habe. Schade eigentlich, dass das mit BCC langfristig nix geworden ist, die lege ich nĂ€mlich öfter sehr gerne auf, vor allem die zweite.
I guess we never sold out, so we were never really in
I wouldn't change the way it was, the places I have been...
Demon, 1989
Benutzeravatar
Ernie
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 2380
Registriert: 7. Januar 2004, 01:41


Re: Die neue Bonamassa...

Beitragvon Nolli » 10. Juni 2017, 12:27

Muss mal den alten Thread rausgraben da ich zufÀllig in letzter Zeit öfters mal Bonamassa gehört habe.

Mit welchen Alben wĂŒrde es denn Sinn machen zu starten wenn man noch garnichts im Regal stehen hat? Ich komme sowohl mit Rock als auch Blues klar und von den Songs die ich kenne gefallen mir tendenziell die etwas epischeren besser..

Danke schonmal fĂŒr Tipps!
Benutzeravatar
Nolli
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 3066
Registriert: 21. September 2007, 17:05


Re: Die neue Bonamassa...

Beitragvon Ulle » 10. Juni 2017, 14:34

Ich wĂŒrde in jedem Fall mit den neueren Sachen anfangen, die auch mehr und mehr selbst geschriebenes Material beinhalten. Finde auch tatsĂ€chlich seine eigenen Songs besser, als die fĂŒr Blues ĂŒblichen Covers alter Standards. "Driving Towards the Daylight" und "Different Shades of Blue" mit den jeweils Ă€ußerst geilen Titelsongs sind m.E. gute Einstiegsalben, "The Ballad of John Henry" oder "Dust Bolt" sollten ebenfalls gut passen.
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
BeitrÀge: 12976
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Die neue Bonamassa...

Beitragvon Nolli » 11. Juni 2017, 21:41

Danke fĂŒr die Tipps Ulle!
Habe soeben "Driving Towards the Daylight" und "The Ballad of John Henry" bestellt :smile2:
Benutzeravatar
Nolli
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 3066
Registriert: 21. September 2007, 17:05


Re: Die neue Bonamassa...

Beitragvon Nolli » 8. August 2017, 19:59

Mittlerweile sind noch Different Shades Of Blue und Sloe Gin dazugekommen und ich bin nachhaltig begeistert. Am besten gefĂ€llt mir bisher wohl die John Henry wobei alle Alben ihre eigenen ganz großen Highlights haben.. Schön auch wenn man in ner doch recht umfangreichen Discography noch einiges vor sich hat :smile2:
Benutzeravatar
Nolli
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 3066
Registriert: 21. September 2007, 17:05


Re: Die neue Bonamassa...

Beitragvon Ulle » 8. August 2017, 20:03

Gute Idee, wird mal wieder Zeit fĂŒr ne Bonamassa-Session :smile2:
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
BeitrÀge: 12976
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37



ZurĂŒck zu Hard Rock Heaven / Prog The World

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 GĂ€ste