Classix-Review: SIEGES EVEN - The Art Of Navigating By ...

Hier seht ihr Neuigkeiten rund um die Sacred Metal-Page

Classix-Review: SIEGES EVEN - The Art Of Navigating By ...

Beitragvon Acurus-Heiko » 14. Juli 2011, 22:32

Review: SIEGES EVEN - The Art Of Navigating By The Stars

Zehn Punkte sind fĂĽr diese Scheibe viel zu wenig. Bereits der Sound hat zehn Punkte verdient. Freuen wir uns also gemeinsam auf die anstehende SUBSIGNAL.

Zuletzt geändert von Acurus-Heiko am 14. Juli 2011, 23:09, insgesamt 1-mal geändert.
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5699
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Classix-Review: SIEGES EVEN - The Art Of Navigating By .

Beitragvon Michael@SacredMetal » 14. Juli 2011, 22:37

Jau, wenn ich so verrückt wäre, einmal Boxen für 5000 Euro zu kaufen, ich würde exakt diese Scheibe mitnehmen, um die zu testen.
For all the words unspoken, for all the deeds undone,
for all our shattered dreams, for all the songs unsung,
for all the lines unwritten and all our broken hearts,
for all our wounds still bleeding and all our kingdoms come.
Benutzeravatar
Michael@SacredMetal
M e r c y f u l F a t e
 
 
Beiträge: 12439
Registriert: 6. Januar 2004, 16:45
Wohnort: Osnabrueck


Re: Classix-Review: SIEGES EVEN - The Art Of Navigating By .

Beitragvon HeavyMetalManiac666 » 14. Juli 2011, 22:41

Schönes Review einer traumhaften Scheibe! <3
VIOLENCE AND FORCE!!!

Bild
Benutzeravatar
HeavyMetalManiac666
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6126
Registriert: 18. Februar 2011, 21:27
Wohnort: Haiger-Sexhelden


Re: Classix-Review: SIEGES EVEN - The Art Of Navigating By .

Beitragvon Acurus-Heiko » 14. Juli 2011, 23:28

Michael@SacredMetal hat geschrieben:Jau, wenn ich so verrückt wäre, einmal Boxen für 5000 Euro zu kaufen, ich würde exakt diese Scheibe mitnehmen, um die zu testen.


Dem kann mit viel weniger abgeholfen werden:

Pascal XT

Du nimmst die Variante mit Fertigweiche für 279 Euro pro Box. Gehst in den Baummarkt, legst den Zuschneidern noch 10 Euro extra hin und läßt die Gehäuseteile sauber zuschneiden (für zwei Boxen etwa jeweils 40 Euro) oder Du nimmst das hier als Alternative. Dann ab nach Hause, dort baust Du Sie zusammen (ohne Chassis), bringst die Dinger zum Autolackierer, läßt Sie in der Farbe Deines Geschmacks lackieren (saubere Grundierung nicht vergessen!), baust zu Hause die Chassis ein und gut ist. Eigentlich ist das sehr einfach.

Die klingen noch besser als welche fĂĽr 5.000 Euro. Ich selbst habe sie bereits gebaut.

Dann machen Sieges Even echt SpaĂź.
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5699
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Classix-Review: SIEGES EVEN - The Art Of Navigating By .

Beitragvon Pavlos » 15. Juli 2011, 10:48

Die Scheibe ist so endgeil (speziell die ersten drei Nummern), dass sie sogar auf meiner Normalsterblichen-Anlage gut kommt. ´Unbreakable´ und ´Condors´ ist schon ganz besondere Songwriting-Kunst.

Den Nachfolger "Paramounts" fand ich dann so richtig enttäuschend.

PS: Good Job, Heiko!!
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 21362
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Classix-Review: SIEGES EVEN - The Art Of Navigating By .

Beitragvon rapanzel » 15. Juli 2011, 11:03

Pavlos hat geschrieben:Die Scheibe ist so endgeil (speziell die ersten drei Nummern), dass sie sogar auf meiner Normalsterblichen-Anlage gut kommt. ´Unbreakable´ und ´Condors´ ist schon ganz besondere Songwriting-Kunst.

Den Nachfolger "Paramounts" fand ich dann so richtig enttäuschend.

PS: Good Job, Heiko!!

Nachdem jetzt so viele die Scheibe gelobt haben und ich selbige bisher noch nicht hatte, hab ich die grad mal eingesackt!
An obscene invention of twisted minds:

Bild
Benutzeravatar
rapanzel
Full Moon Fistbanger
 
 
Beiträge: 20750
Registriert: 9. April 2008, 11:07
Wohnort: Herborn


Re: Classix-Review: SIEGES EVEN - The Art Of Navigating By .

Beitragvon Acurus-Heiko » 15. Juli 2011, 11:16

rapanzel hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Die Scheibe ist so endgeil (speziell die ersten drei Nummern), dass sie sogar auf meiner Normalsterblichen-Anlage gut kommt. ´Unbreakable´ und ´Condors´ ist schon ganz besondere Songwriting-Kunst.

Den Nachfolger "Paramounts" fand ich dann so richtig enttäuschend.

PS: Good Job, Heiko!!

Nachdem jetzt so viele die Scheibe gelobt haben und ich selbige bisher noch nicht hatte, hab ich die grad mal eingesackt!


Weise Entscheidung. Und immer schön auf die richtige Aufstellung der Boxen achten (Dreieck). Es ist - neben der wirklich imposanten Musik - die am besten klingende Scheibe meiner Sammlung.
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5699
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Classix-Review: SIEGES EVEN - The Art Of Navigating By .

Beitragvon Dr. Best » 15. Juli 2011, 12:08

Pavlos hat geschrieben:Den Nachfolger "Paramounts" fand ich dann so richtig enttäuschend.

PS: Good Job, Heiko!!

Ja, so gings mir auch. Wobei Paramount fĂĽr sich genommen schon wirklich gut ist, aber gegen "The art of Navigating..." kommt sie nur an wenigen Stellen wirklich an, dafĂĽr ist selbige dann einfach zu gut.
- The sound was so big I swear it created a new fjord behind us. -
Benutzeravatar
Dr. Best
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3892
Registriert: 28. April 2009, 11:41
Wohnort: Karlsruhe


Re: Classix-Review: SIEGES EVEN - The Art Of Navigating By .

Beitragvon Loomis » 15. Juli 2011, 17:30

Bei der Paramount fehlt halt oft der Fluss. Z.B. bei "When Alpha And Omega Collide" kommen ständig diese unnötigen Breaks wo die Gitarre nur noch "dadadadadada" spielt. Oder bei einem Song hats diese nervige Martin Luther King-Rede (nichts gegen Martin Luther King, aber in dem Song stört das nur).

TAONBTS ist dagegen wirklich super. Ich hatte die CD ĂĽbrigens auch dabei als ich meine Boxen fĂĽr den PC gekauft habe.
Benutzeravatar
Loomis
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 13693
Registriert: 15. Juli 2007, 23:53
Wohnort: (Slowly We)Rot


Re: Classix-Review: SIEGES EVEN - The Art Of Navigating By .

Beitragvon HeavyMetalManiac666 » 15. Juli 2011, 18:58

Hm, die eher negativen Stimmen zur Paramount kann ich jetzt nicht nachvollziehen, ich finde die steht der TAONBTS in nichts nach.
VIOLENCE AND FORCE!!!

Bild
Benutzeravatar
HeavyMetalManiac666
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6126
Registriert: 18. Februar 2011, 21:27
Wohnort: Haiger-Sexhelden


Re: Classix-Review: SIEGES EVEN - The Art Of Navigating By .

Beitragvon HeavyMetalManiac666 » 15. Juli 2011, 21:03

rapanzel hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Die Scheibe ist so endgeil (speziell die ersten drei Nummern), dass sie sogar auf meiner Normalsterblichen-Anlage gut kommt. ´Unbreakable´ und ´Condors´ ist schon ganz besondere Songwriting-Kunst.

Den Nachfolger "Paramounts" fand ich dann so richtig enttäuschend.

PS: Good Job, Heiko!!

Nachdem jetzt so viele die Scheibe gelobt haben und ich selbige bisher noch nicht hatte, hab ich die grad mal eingesackt!


Die wirst du lieben!!!
VIOLENCE AND FORCE!!!

Bild
Benutzeravatar
HeavyMetalManiac666
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 6126
Registriert: 18. Februar 2011, 21:27
Wohnort: Haiger-Sexhelden


Re: Classix-Review: SIEGES EVEN - The Art Of Navigating By .

Beitragvon Pavlos » 15. Juli 2011, 22:04

Dr. Best hat geschrieben:
Pavlos hat geschrieben:Den Nachfolger "Paramounts" fand ich dann so richtig enttäuschend.

PS: Good Job, Heiko!!


Ja, so gings mir auch. Wobei Paramount fĂĽr sich genommen schon wirklich gut ist, aber gegen "The art of Navigating..." kommt sie nur an wenigen Stellen wirklich an, dafĂĽr ist selbige dann einfach zu gut.


...was mir jetzt fast schon´nen eigenen Thread wert wäre: "Nachfolgealben von Meisterscheiben, die aufgrund der Klasse des Vorgängers abkacken - obwohl sie eigentlich ganz toll sind". Oder so.
Benutzeravatar
Pavlos
Ambassador Of Love
 
 
Beiträge: 21362
Registriert: 20. März 2008, 01:17
Wohnort: 22, Acacia Avenue


Re: Classix-Review: SIEGES EVEN - The Art Of Navigating By .

Beitragvon rapanzel » 15. Juli 2011, 22:05

Pavlos hat geschrieben:...was mir jetzt fast schon´nen eigenen Thread wert wäre: "Nachfolgealben von Meisterscheiben, die aufgrund der Klasse des Vorgängers abkacken - obwohl sie eigentlich ganz toll sind". Oder so.

:lol:
An obscene invention of twisted minds:

Bild
Benutzeravatar
rapanzel
Full Moon Fistbanger
 
 
Beiträge: 20750
Registriert: 9. April 2008, 11:07
Wohnort: Herborn


Re: Classix-Review: SIEGES EVEN - The Art Of Navigating By .

Beitragvon Ulle » 16. Juli 2011, 11:48

Exzellentes Plättchen mit einem wirklich fantastischen Sound. Da sieht man durchaus, dass guter Klang nix mit riesigem Budget und Analogzwang zu tun haben muss. Man benötigt lediglich helle Köpfe und eine Vision.
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 12825
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Classix-Review: SIEGES EVEN - The Art Of Navigating By .

Beitragvon birdrich » 18. Juli 2011, 00:51

HeavyMetalManiac666 hat geschrieben:Hm, die eher negativen Stimmen zur Paramount kann ich jetzt nicht nachvollziehen, ich finde die steht der TAONBTS in nichts nach.

Sehe ich ebenso. Zumal keines der beiden Alben jemals die Chance hätte, meine Lautsprecher herauszufordern.
Das lach ich mich tot. 5000 Euro-Boxen hören/entlocken ganz andere Klangerlebnisse als eine -zugegeben sehr gut produzierte Rock-/Metalscheibe, vorausgesetzt, die Ohren können diferenzieren, btw meine loudspeaker waren wesentlich günstiger, entfalten aber z.B.im Falle von SE eine Dynamik, die schon zeigt, wie stark die Sachen aufgenommen wurden.
Aber im Gesamtkontext ist da noch viel Luft nach oben.
birdrich
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3965
Registriert: 18. Dezember 2007, 20:21
Wohnort: Erkrath/Neandertal



ZurĂĽck zu AnkĂĽndigung / News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron