Classix-Review: APOCALYPSE - same (Demo 1994)

Hier seht ihr Neuigkeiten rund um die Sacred Metal-Page

Classix-Review: APOCALYPSE - same (Demo 1994)

Beitragvon Acurus-Heiko » 17. Juni 2011, 18:56

Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5786
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Classix-Review: APOCALYPSE - same (Demo 1994)

Beitragvon birdrich » 17. Juni 2011, 21:20

Acurus-Heiko hat geschrieben:Review: Apocalypse - same (Demo 1994)


Tolles review zu einer Gottband.
Danke.
birdrich
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3965
Registriert: 18. Dezember 2007, 20:21
Wohnort: Erkrath/Neandertal


Re: Classix-Review: APOCALYPSE - same (Demo 1994)

Beitragvon holg » 17. Juni 2011, 23:40

Hm, Gottband? Vielleicht h√∂re ich da nochmal rein. Bisher immer wieder fehl gez√ľndet.
holg
Sacred Metal-Legende
 
 
Beiträge: 10964
Registriert: 4. Oktober 2005, 12:56


Re: Classix-Review: APOCALYPSE - same (Demo 1994)

Beitragvon Killmister » 18. Juni 2011, 09:00

Nach einer Auffrischungsrunde komme ich zu folgendem Urteil:Der S√§nger gef√§llt mit seiner klaren Stimme und der Stil l√§uft mir auch gut rein,allerdings fehlen die √ľberragenden Momente oder anders gesagt,die einzelnen Songs haben f√ľr mich keinen sehr hohen Wiedererkennungswert.F√ľr die Rapanzels dieser Welt ist es aber dennoch ein gutes St√ľck 90er Metal,das man aber wohl eh kaum auftreiben kann.
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5896
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


Re: Classix-Review: APOCALYPSE - same (Demo 1994)

Beitragvon Prof » 18. Juni 2011, 10:02

Eine Gottband finde ich diese Apocalypse (oder die aus der Schweiz, oder die aus England, oder die anderen Apocalypse aus den USA oder...) nun nicht. Das Album hat aber den Reiz des US-metallisch Obskuren, da neigt man auch mal zu grossen Worten. Irgendwie ist bei mir nie der Funke gefunkt, weil die Gesangsmelodien doch arg aufgesetzt wirken und der S√§nger etwas gew√∂hnungsbed√ľrftig ist.
Prof
Traveller
 
 
Beiträge: 11845
Registriert: 19. April 2004, 16:28


Re: Classix-Review: APOCALYPSE - same (Demo 1994)

Beitragvon birdrich » 18. Juni 2011, 16:48

Prof hat geschrieben:Eine Gottband finde ich diese Apocalypse (oder die aus der Schweiz, oder die aus England, oder die anderen Apocalypse aus den USA oder...) nun nicht. Das Album hat aber den Reiz des US-metallisch Obskuren, da neigt man auch mal zu grossen Worten. Irgendwie ist bei mir nie der Funke gefunkt, weil die Gesangsmelodien doch arg aufgesetzt wirken und der S√§nger etwas gew√∂hnungsbed√ľrftig ist.

Also Gottband ist defintiv nicht von mir/was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.
Du hast recht, der Gesang ist sehr im Vordergrund. Ich streiche aufgesetzt und ersetze durch Inbrunst und Pathos.
Ich liebe das Album. Die Rewind finde ich ebenb√ľrtig- k√∂nnte Dir mehr zusagen, da sich der S√§nger etwas zur√ľck h√§lt.
Das sind f√ľr mich zwei Alben, die ich 1. heute so vermisse 2. US-Metal in seiner reinen Form widerspiegeln.
birdrich
JOHN ARCH
 
 
Beiträge: 3965
Registriert: 18. Dezember 2007, 20:21
Wohnort: Erkrath/Neandertal


Re: Classix-Review: APOCALYPSE - same (Demo 1994)

Beitragvon Prof » 20. Juni 2011, 15:48

birdrich hat geschrieben:
Prof hat geschrieben:Eine Gottband finde ich diese Apocalypse (oder die aus der Schweiz, oder die aus England, oder die anderen Apocalypse aus den USA oder...) nun nicht. Das Album hat aber den Reiz des US-metallisch Obskuren, da neigt man auch mal zu grossen Worten. Irgendwie ist bei mir nie der Funke gefunkt, weil die Gesangsmelodien doch arg aufgesetzt wirken und der S√§nger etwas gew√∂hnungsbed√ľrftig ist.

Also Gottband ist defintiv nicht von mir/was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.
Du hast recht, der Gesang ist sehr im Vordergrund. Ich streiche aufgesetzt und ersetze durch Inbrunst und Pathos.
Ich liebe das Album. Die Rewind finde ich ebenb√ľrtig- k√∂nnte Dir mehr zusagen, da sich der S√§nger etwas zur√ľck h√§lt.
Das sind f√ľr mich zwei Alben, die ich 1. heute so vermisse 2. US-Metal in seiner reinen Form widerspiegeln.


Stimmt, dass die 'Rewind' im Klangbild mehr eine Einheit bildet. 'Inbrunst' und 'Pathos' kann man so stehen lassen.
Stimmt auch, leider, dass diese Form von US-Metal fast ausgestorben ist. Wer diesen Stil damals gespielt hat, wusste aber gar nicht dass sich nur eine Handvoll von Fanatikern daf√ľr interessiert. Diese Zeit, diese Kl√§nge wird es so nie mehr geben.
Prof
Traveller
 
 
Beiträge: 11845
Registriert: 19. April 2004, 16:28


Re: Classix-Review: APOCALYPSE - same (Demo 1994)

Beitragvon rapanzel » 3. Dezember 2011, 23:35

<3 <3 <3 <3 <3
So eine tolle scheibe.
Hab ich einen Boardmitglied mal f√ľr 9‚ā¨ oder so abgekauft.
Leider kenn ich die zweite Scheibe nicht und w√ľsste gern wo man die herbekommt!
An obscene invention of twisted minds:

Bild
Benutzeravatar
rapanzel
Full Moon Fistbanger
 
 
Beiträge: 20821
Registriert: 9. April 2008, 11:07
Wohnort: Herborn



Zur√ľck zu Ank√ľndigung / News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast