Classix Review: SANCTUM - Believers

Hier seht ihr Neuigkeiten rund um die Sacred Metal-Page

Classix Review: SANCTUM - Believers

Beitragvon Acurus-Heiko » 28. MĂ€rz 2011, 17:53

Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
BeitrÀge: 5642
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Classix Review: SANCTUM - Believers

Beitragvon Loomis » 28. MĂ€rz 2011, 18:11

Wieso sollen Grunge und Crossover Totgeburten gewesen sein? Diese Szenen waren jahrelang quicklebendig und viele Bands haben auch ein Schweinegeld damit gemacht.
Benutzeravatar
Loomis
Sacred Metal-Legende
 
 
BeitrÀge: 13672
Registriert: 15. Juli 2007, 23:53
Wohnort: (Slowly We)Rot


Re: Classix Review: SANCTUM - Believers

Beitragvon Acurus-Heiko » 28. MĂ€rz 2011, 18:12

Polemik?

:smile2:
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
BeitrÀge: 5642
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Classix Review: SANCTUM - Believers

Beitragvon johnarch » 28. MĂ€rz 2011, 20:23

Schöne Scheibe!
Auf die Jagd nach der Original-CD hab ich mich nie begeben, ist mir bei 100 Einheiten zu blöd.
Finde den Sound vom Vinyl-Bootleg aber auch nicht so schlecht, da aber das Review von Acurus-Heiko stammt weiß ich das schon richtig einzuordnen.
Benutzeravatar
johnarch
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 2227
Registriert: 24. Februar 2008, 13:57


Re: Classix Review: SANCTUM - Believers

Beitragvon Cromwell » 28. MĂ€rz 2011, 20:28

Heiko, du hast in der Rezension von "christlichem White Metal" gesprochen, was mich etwas verwirrt. Gab es einen nicht-christlichen White Metal in den von dieser Konfession dominierten USA?
Benutzeravatar
Cromwell
Listenhorst
 
 
BeitrÀge: 2810
Registriert: 18. Mai 2010, 20:15
Wohnort: planet of parking lots


Re: Classix Review: SANCTUM - Believers

Beitragvon Killmister » 28. MĂ€rz 2011, 20:31

Mir fehlt zwar der Vergleich,aber der Vinylbootleg geht klanglich schon in Ordnung.Immerhin kann ich seit dem Erwerb die geilen Songs in der heimischen Höhle genießen. :yeah:
Wenn man etwas nicht mag, ist einem weniger davon lieber.
Benutzeravatar
Killmister
Posting-Gott
 
 
BeitrÀge: 5653
Registriert: 18. Januar 2009, 16:56
Wohnort: Thoringi in Baden


Re: Classix Review: SANCTUM - Believers

Beitragvon Acurus-Heiko » 28. MĂ€rz 2011, 20:35

Cromwell hat geschrieben:Heiko, du hast in der Rezension von "christlichem White Metal" gesprochen, was mich etwas verwirrt. Gab es einen nicht-christlichen White Metal in den von dieser Konfession dominierten USA?

Nein. Der Begriff White Metal wird eigentlich nur angewendet, wenn eine christliche Botschaft damit verbunden ist. Man könnte das "christlich" daher weglassen..
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
BeitrÀge: 5642
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Classix Review: SANCTUM - Believers

Beitragvon Acurus-Heiko » 28. MĂ€rz 2011, 20:38

johnarch hat geschrieben:Schöne Scheibe!
Auf die Jagd nach der Original-CD hab ich mich nie begeben, ist mir bei 100 Einheiten zu blöd.
Finde den Sound vom Vinyl-Bootleg aber auch nicht so schlecht, da aber das Review von Acurus-Heiko stammt weiß ich das schon richtig einzuordnen.

Die LP fĂ€llt im Vergleich zur CD wirklich ab. Die Brasilianer geben sich beim Bootlegen halt wenig MĂŒhe. Wer die CD nicht kennt, wird mit der LP aber leben können.
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
BeitrÀge: 5642
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Classix Review: SANCTUM - Believers

Beitragvon Sgt. Kuntz » 28. MĂ€rz 2011, 20:47

Brasilianer? Klar, oder waren es vielleicht die Eskimos? :lol:

Ist vielleicht dort gepresst, aber fĂŒr SANCTUM interessiert sich kein Brasilianer, die hören nur Thrash und Death und bei normalen Metal kennen sie vielleicht noch MAIDEN (mal grob vereinfacht gesagt).

Ansonsten schönes Review einer ausgesporchen guten Scheibe. Wie bei den meisten angeprogten US-Power-Bands packt mich zwar nicht die totale Begeisterung, aber muss ja auch nicht immer sein. Spaß macht sie trotzdem.
Muss rispettieren die andere Kollega!
Benutzeravatar
Sgt. Kuntz
Leather Lucifer
 
 
BeitrÀge: 8386
Registriert: 7. Dezember 2008, 12:46
Wohnort: Bayern


Re: Classix Review: SANCTUM - Believers

Beitragvon Ulle » 28. MĂ€rz 2011, 23:27

Ich mag eigentlich nur satanischen White Metal, daher waren Sanctum auch weniger mein Ding :smile2:
Benutzeravatar
Ulle
Sacred Metal-Legende
 
 
BeitrÀge: 12814
Registriert: 6. Januar 2004, 21:37


Re: Classix Review: SANCTUM - Believers

Beitragvon rapanzel » 29. MĂ€rz 2011, 07:45

Acurus-Heiko hat geschrieben:
johnarch hat geschrieben:Schöne Scheibe!
Auf die Jagd nach der Original-CD hab ich mich nie begeben, ist mir bei 100 Einheiten zu blöd.
Finde den Sound vom Vinyl-Bootleg aber auch nicht so schlecht, da aber das Review von Acurus-Heiko stammt weiß ich das schon richtig einzuordnen.

Die LP fĂ€llt im Vergleich zur CD wirklich ab. Die Brasilianer geben sich beim Bootlegen halt wenig MĂŒhe. Wer die CD nicht kennt, wird mit der LP aber leben können.

Stimmt, der Sound von der CD ist wesentlich besser als der Vinylsound. Denke wenn man zuerst das vinyl kennt und spĂ€ter die CD Version hört, wird man schon positiv ĂŒberrascht sein. Hab selbst auch nur ne Kopie von der Original-CD und natĂŒrlich die LP
An obscene invention of twisted minds:

Bild
Benutzeravatar
rapanzel
Full Moon Fistbanger
 
 
BeitrÀge: 20721
Registriert: 9. April 2008, 11:07
Wohnort: Herborn



ZurĂŒck zu AnkĂŒndigung / News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast