Review: Skelator - Death To All Nations

Hier seht ihr Neuigkeiten rund um die Sacred Metal-Page

Review: Skelator - Death To All Nations

Beitragvon Michael@SacredMetal » 18. August 2010, 21:35

Klasse Album, jetzt im Review:
Skelator: Death To All Nations
For all the words unspoken, for all the deeds undone,
for all our shattered dreams, for all the songs unsung,
for all the lines unwritten and all our broken hearts,
for all our wounds still bleeding and all our kingdoms come.
Benutzeravatar
Michael@SacredMetal
M e r c y f u l F a t e
 
 
Beiträge: 12448
Registriert: 6. Januar 2004, 16:45
Wohnort: Osnabrueck


Re: Review: Skelator - Death To All Nations

Beitragvon heavymetalmaniac » 18. August 2010, 22:12

Na ja, viertes Album ist wohl etwas übertrieben, bislang gab es da doch eher Demos bzw. Demo Compilations, somit ist das hier eigentlich so etwas wie ein Debüt (2008 gab es auch noch eine Neueinspielung des "Give Me Metal Or Give Me Death" als Download only). Skelator klingen Anno 2010 nicht mehr ganz so ungestüm und haben vor allem die Death Metal artigen Vocals, die es teilweise auf älteren Veröffentlichungen gab ad Acta gelegt. Ansonsten stimme ich dem Review in allen seinen Aspekten zu.

Bislang waren Skelator für mich eher eine Band aus der zweiten Reihe, mit diesem Album treten sie einen Schritt nach vorne und machen eigentlich alles richtig. Daumen hoch! Für mich die bislang beste Veröffentlichung auf Metal On Metal!

HMM.
heavymetalmaniac
 
 


Re: Review: Skelator - Death To All Nations

Beitragvon Sgt. Kuntz » 19. August 2010, 12:42

Sehr schönes Review übrigens Heiko, mit genau dem richtigen Maß an lange nicht mehr gelesenen Truemetal-Pathos. Werde mir die SKELATOR demnächst Heim ins Kuntzryche holen, jawoll! :yeah:
Muss rispettieren die andere Kollega!
Benutzeravatar
Sgt. Kuntz
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8386
Registriert: 7. Dezember 2008, 12:46
Wohnort: Bayern


Re: Review: Skelator - Death To All Nations

Beitragvon Acurus-Heiko » 19. August 2010, 13:33

Sgt. Kuntz hat geschrieben:Sehr schönes Review übrigens Heiko, mit genau dem richtigen Maß an lange nicht mehr gelesenen Truemetal-Pathos.


Danke! Die Songs laden dazu wirklich ein. Das ist zwar eigentlich nicht mein Schreibstil, doch ich habe mich redlich bemüht. Hätte ich vorher noch meinen Ernst Jünger aus dem Regal geholt ("Das Leben ist wie Geschoß. Am Anfang steigt es schnell empor. Und nach einer langen Flugbahn schnell herab.") wäre es noch hübscher geworden. Die Band ist inzwischen ebenso amüsiert :smile2:

Sgt. Kuntz hat geschrieben:Werde mir die SKELATOR demnächst Heim ins Kuntzryche holen, jawoll! :yeah:


Wie? Gibt es schon das Vinyl? :lol:
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5728
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Review: Skelator - Death To All Nations

Beitragvon Siebi » 19. August 2010, 15:35

Acurus-Heiko hat geschrieben:
Sgt. Kuntz hat geschrieben:Sehr schönes Review übrigens Heiko, mit genau dem richtigen Maß an lange nicht mehr gelesenen Truemetal-Pathos.


Danke! Die Songs laden dazu wirklich ein. Das ist zwar eigentlich nicht mein Schreibstil, doch ich habe mich redlich bemüht. Hätte ich vorher noch meinen Ernst Jünger aus dem Regal geholt ("Das Leben ist wie Geschoß. Am Anfang steigt es schnell empor. Und nach einer langen Flugbahn schnell herab.") wäre es noch hübscher geworden. Die Band ist inzwischen ebenso amüsiert :smile2:

Sgt. Kuntz hat geschrieben:Werde mir die SKELATOR demnächst Heim ins Kuntzryche holen, jawoll! :yeah:


Wie? Gibt es schon das Vinyl? :lol:

Nö, ist die Special Box mit vier 7", die -geschickt aneinander gelegt- das Cover ergeben.
Benutzeravatar
Siebi
Spaceman
 
 
Beiträge: 16658
Registriert: 22. Juli 2007, 13:08


Re: Review: Skelator - Death To All Nations

Beitragvon MetalMolli » 25. August 2010, 20:02

Schönes Review! Gibt es den erstling noch irgendwo zu einem normalen Preis zu kaufen?
Benutzeravatar
MetalMolli
Villain-EP-Original-Besitzer
 
 
Beiträge: 821
Registriert: 21. November 2008, 23:38
Wohnort: Kamen


Re: Review: Skelator - Death To All Nations

Beitragvon bernie666 » 26. August 2010, 14:56

bei mir für 12, kurz mail oder pm

MetalMolli hat geschrieben:Schönes Review! Gibt es den erstling noch irgendwo zu einem normalen Preis zu kaufen?
Benutzeravatar
bernie666
Prog-Rock-Fan
 
 
Beiträge: 113
Registriert: 10. Juni 2009, 11:30
Wohnort: Pfaffenhofen


Re: Review: Skelator - Death To All Nations

Beitragvon Sgt. Kuntz » 24. September 2010, 09:33

So, CD heute erstamals gehört und mir ist mal wieder klar geworden, warum ich zu 90% 80er-Sachen höre und warum sich daran so schnell nichts ändern wird. Erster Song ist noch ganz gut, da könnte man sich gut dran gewöhnnen denk ich mir. Aber danach ist gähnende Leere angesagt, ein belangloser Song nach dem anderen, null Ideen, schwacher Sound (Gitarrenpower Fehlanzeige), null Melodien, nur der ganz gute Sänger tut mir leid. Er versucht Spannung reinzukriegen, aber dafür braucht es auch vernüfnftiges Songwirting.

Mit solchen Bands braucht sich niemand zu wundern, dass kein Mensch mehr traditionellen Metal hören mag. Anderseits bin ich froh, auch mal so was gehört zu haben, da macht die nächste RUTHLESS/JAG PANZER/LIEGE LORD-Runde gleich doppelt so viel Spaß....
Muss rispettieren die andere Kollega!
Benutzeravatar
Sgt. Kuntz
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8386
Registriert: 7. Dezember 2008, 12:46
Wohnort: Bayern


Re: Review: Skelator - Death To All Nations

Beitragvon Acurus-Heiko » 24. September 2010, 19:23

BITTE? Bist Du sicher, dass wir von dem selben Album sprechen?
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5728
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Review: Skelator - Death To All Nations

Beitragvon Sgt. Kuntz » 24. September 2010, 19:46

Acurus-Heiko hat geschrieben:BITTE? Bist Du sicher, dass wir von dem selben Album sprechen?


Das hab ich mir beim Hören auch gedacht.

Ne, ernsthaft, ist für mich absoluter Standard-Metal heutiger Tage, bis auf den ersten Song fand ich es wirklich sehr gewöhnlich und fast schon bieder. Ist halt nichts für mich, den Rest haben mir die langen Songs gegeben, die man einfach mal auf Überlänge gestreckt hat, wo sind eigentlich He-Man und seine Freunde wenn man sie braucht?
Muss rispettieren die andere Kollega!
Benutzeravatar
Sgt. Kuntz
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8386
Registriert: 7. Dezember 2008, 12:46
Wohnort: Bayern


Re: Review: Skelator - Death To All Nations

Beitragvon Storming the Gates » 24. September 2010, 19:47

Ich finde die Skelator auch ziemlich langweilig, ich bin der Meinung das es zuviele gute Scheiben gibt, als das man sich mit solchen Durchschnitt abgeben müsste! :harrr:
Highlights '17: Evil Invaders - Feed The Violence, Attic - Sanctimonious, Metalian - Midnight Rider, RAM - Rod, Stälker-Shadow Of The Sword, Vulture-The Guillotine, Syrus - Tales Of War...
Benutzeravatar
Storming the Gates
Django
 
 
Beiträge: 4877
Registriert: 17. Februar 2004, 17:42
Wohnort: Leverkusen


Re: Review: Skelator - Death To All Nations

Beitragvon Acurus-Heiko » 24. September 2010, 20:10

Aber ihr wißt jetzt schon, dass ihr mich und meine Reviews in Frage stellt, also mich eiskalt als unwürdig abstempelt :oh2:

Dann muss mich der Michael als Reviewer sperren. Das Board muss jetzt ohne mich zurechtkommen. Ich ziehe mich zurück. Es war schön. Aber die Metal-Karawane zieht jetzt ohne mich weiter.

Kann mir einer den Link zum Metal Hammer Forum mailen?
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5728
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Review: Skelator - Death To All Nations

Beitragvon Sgt. Kuntz » 24. September 2010, 20:15

Acurus-Heiko hat geschrieben:Aber ihr wißt jetzt schon, dass ihr mich und meine Reviews in Frage stellt, also mich eiskalt als unwürdig abstempelt :oh2:

Dann muss mich der Michael als Reviewer sperren. Das Board muss jetzt ohne mich zurechtkommen. Ich ziehe mich zurück. Es war schön. Aber die Metal-Karawane zieht jetzt ohne mich weiter.

Kann mir einer den Link zum Metal Hammer Forum mailen?


War schön mit dir, mach's gut.

:harrr:
Muss rispettieren die andere Kollega!
Benutzeravatar
Sgt. Kuntz
Leather Lucifer
 
 
Beiträge: 8386
Registriert: 7. Dezember 2008, 12:46
Wohnort: Bayern


Re: Review: Skelator - Death To All Nations

Beitragvon Acurus-Heiko » 24. September 2010, 20:18

Sgt. Kuntz hat geschrieben:
Acurus-Heiko hat geschrieben:Aber ihr wißt jetzt schon, dass ihr mich und meine Reviews in Frage stellt, also mich eiskalt als unwürdig abstempelt :oh2:

Dann muss mich der Michael als Reviewer sperren. Das Board muss jetzt ohne mich zurechtkommen. Ich ziehe mich zurück. Es war schön. Aber die Metal-Karawane zieht jetzt ohne mich weiter.

Kann mir einer den Link zum Metal Hammer Forum mailen?


War schön mit dir, mach's gut.

:harrr:


Ich bin jetzt voll bockig.
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
Beiträge: 5728
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Review: Skelator - Death To All Nations

Beitragvon Fire Down Under » 24. September 2010, 20:20

Acurus-Heiko hat geschrieben:Aber ihr wißt jetzt schon, dass ihr mich und meine Reviews in Frage stellt, also mich eiskalt als unwürdig abstempelt :oh2:

Dann muss mich der Michael als Reviewer sperren. Das Board muss jetzt ohne mich zurechtkommen. Ich ziehe mich zurück. Es war schön. Aber die Metal-Karawane zieht jetzt ohne mich weiter.

Kann mir einer den Link zum Metal Hammer Forum mailen?

Falls dieser Post wirklich ernst gemeint war: auweia. .mhmpf:
:ahasoso:

Rumpelkammer

Pommes und Katzen.
Benutzeravatar
Fire Down Under
Rumpel-Pirat
 
 
Beiträge: 16275
Registriert: 20. Mai 2010, 20:42
Wohnort: München


Nächste

Zurück zu Ankündigung / News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast