Prof-Review: Artizan - EP

Hier seht ihr Neuigkeiten rund um die Sacred Metal-Page

Prof-Review: Artizan - EP

Beitragvon Michael@SacredMetal » 29. Mai 2010, 17:53

Wieder mal ein grandioses Prof-Review:
Artizan - EP
For all the words unspoken, for all the deeds undone,
for all our shattered dreams, for all the songs unsung,
for all the lines unwritten and all our broken hearts,
for all our wounds still bleeding and all our kingdoms come.
Benutzeravatar
Michael@SacredMetal
M e r c y f u l F a t e
 
 
BeitrÀge: 12455
Registriert: 6. Januar 2004, 16:45
Wohnort: Osnabrueck


Re: Prof-Review: Artizan - EP

Beitragvon TexasInstruments » 29. Mai 2010, 17:59

Gewohnt exzellent verfasst...chapeau.

Und jetzt bin ich total scharf auf die Scheibe..
Bild

"Gut ist der Schlaf, der Tod ist besser - freilich
Das beste wÀre, nie geboren sein."
Benutzeravatar
TexasInstruments
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 4467
Registriert: 22. Juli 2007, 20:58


Re: Prof-Review: Artizan - EP

Beitragvon Sgt. Kuntz » 29. Mai 2010, 19:43

Schönes Review, Prof!

Was stört sind die verhunzten Sonderzeichen, Apostroph, AnfĂŒhrungsstriche, usw. oder ist das nur bei mir so?
Muss rispettieren die andere Kollega!
Benutzeravatar
Sgt. Kuntz
Leather Lucifer
 
 
BeitrÀge: 8386
Registriert: 7. Dezember 2008, 12:46
Wohnort: Bayern


Re: Prof-Review: Artizan - EP

Beitragvon Prof » 30. Mai 2010, 11:24

Sieht immer ein wenig anders aus als bei mir auf dem Bildschirm, stimmt.
Prof
Traveller
 
 
BeitrÀge: 11845
Registriert: 19. April 2004, 16:28


Re: Prof-Review: Artizan - EP

Beitragvon Michael@SacredMetal » 30. Mai 2010, 11:26

Ich sehe alles ganz normal....
For all the words unspoken, for all the deeds undone,
for all our shattered dreams, for all the songs unsung,
for all the lines unwritten and all our broken hearts,
for all our wounds still bleeding and all our kingdoms come.
Benutzeravatar
Michael@SacredMetal
M e r c y f u l F a t e
 
 
BeitrÀge: 12455
Registriert: 6. Januar 2004, 16:45
Wohnort: Osnabrueck


Re: Prof-Review: Artizan - EP

Beitragvon ARTIZAN » 31. Mai 2010, 16:41

It looks good to me. :yeah:
Benutzeravatar
ARTIZAN
Linkin Park-FĂŒr-Metal-Halter
 
 
BeitrÀge: 21
Registriert: 31. Mai 2010, 00:16


Re: Prof-Review: Artizan - EP

Beitragvon Prof » 1. Juni 2010, 09:44

ARTIZAN hat geschrieben:It looks good to me.


Good to see that you've found your way to our little community of pigheaded traditionalists, Ty. If you'd keep us posted on new developments in the Artizan camp, that'd be much appreciated.

Prof a.k.a. Oliver K.
Prof
Traveller
 
 
BeitrÀge: 11845
Registriert: 19. April 2004, 16:28


Re: Prof-Review: Artizan - EP

Beitragvon metalized » 1. Juni 2010, 23:46

I am impressed by the song on myspace and will get the CD soon. Thanks for the review, prof. :yeah:

BTW: On their myspace top friends there is another band called Fracture. I don't know if someone has written about them here, but I recommend checking them out, especially if you like Nevermore.
http://www.myspace.com/fracturenorway
Benutzeravatar
metalized
Mode-Fan
 
 
BeitrÀge: 44
Registriert: 19. April 2010, 09:04


Re: Prof-Review: Artizan - EP

Beitragvon ARTIZAN » 2. Juni 2010, 04:00

Oliver,

Great to be here, where people appreciate traditional metal!

I will stay in contact. Many surprises for the new Artizan CD early next year.
You can always read news at [url]artizanmetal.com[/url]

Ty
Benutzeravatar
ARTIZAN
Linkin Park-FĂŒr-Metal-Halter
 
 
BeitrÀge: 21
Registriert: 31. Mai 2010, 00:16


Re: Prof-Review: Artizan - EP

Beitragvon Acurus-Heiko » 16. Juni 2010, 08:14

Oliver, thanks for your intensive review. I ordered the CD after reading, directly. Till this moment I did not now anything about the band. For a "Leviafan" Artizan is a must to have. The album is perfect.

Heiko
Metal is "orchestrated technological Nihilism" (Lester Bangs) and "heroical Realism" (me)

Bild
Benutzeravatar
Acurus-Heiko
Posting-Gott
 
 
BeitrÀge: 5750
Registriert: 25. Juni 2007, 10:49
Wohnort: Kreta


Re: Prof-Review: Artizan - EP

Beitragvon Prof » 2. Oktober 2013, 20:08

Sind es tatsĂ€chlich schon mehr als fĂŒnf Jahre her dass die Artizan-EP bei den US-Metallians einschlug wie eine Filigranbombe?

Inzwischen sieht die (Metal)Welt bereits wieder ganz anders (trister) aus. Das Artizan-Werk Ancestral energy bewegt sich unauffÀllig, oder sagen wir besser bescheiden, inmitten der ganzen Jahres-Hochlichter. Kann man Songs wie 'I am the storm' oder 'Deep ocean dreams' aber ihre Klasse absprechen? Non, nee, nein, no.
Die - ganz eigenwillig trocken produzierten - Drum-Parts des Maestro Ty Tammeus sind nach wie vor das Non Plus Ultra fĂŒr Feinschmecker die es Zonder-isch mögen. Und hey, der Gesang von Tom Braden ist doch genau das was bei so vielen Bands fehlt: melodisch, völlig eigen, ausdrucksvoll, charismatisch. Der Refrain zu 'The death of me' gehört mit zum Besten was anno MMXIII erschienen ist.

Und noch was: das akustische 48-Sekunden-Intro zu 'The guardian' ist sowas von ERHABEN. GÀnsehaut. GÀbe es heutzutage noch Fanzines wie das Dying Illusion, Revelation, Underground Scene Report (Paul van den Burght, you f**kin' rule!) oder Alive!, wÀren Artizan sich der undergroundigsten Höchstnoten sicher.
Auch wenn das Album nach der EP und Curse of the Artizan ingesamt nicht meinen Erwartungen gerecht wird: wer solche völlig untrendig-melodische Musik erschafft, gehört respektiert. Und wer damals wie yours truly die Leviathan-EP vergöttert hat, wird Ancestral energy trotz abstrusem Cover und kompositorischem Faux-pas ('You can't take the metal') mögen. Weil es in seiner Schlichtheit schlichtweg das pointierteste US-Metal-Album des Jahres ist. Voilà.
Prof
Traveller
 
 
BeitrÀge: 11845
Registriert: 19. April 2004, 16:28


Re: Prof-Review: Artizan - EP

Beitragvon birdrich » 3. Oktober 2013, 23:34

Prof hat geschrieben:Sind es tatsĂ€chlich schon mehr als fĂŒnf Jahre her dass die Artizan-EP bei den US-Metallians einschlug wie eine Filigranbombe?

Inzwischen sieht die (Metal)Welt bereits wieder ganz anders (trister) aus. Das Artizan-Werk Ancestral energy bewegt sich unauffÀllig, oder sagen wir besser bescheiden, inmitten der ganzen Jahres-Hochlichter. Kann man Songs wie 'I am the storm' oder 'Deep ocean dreams' aber ihre Klasse absprechen? Non, nee, nein, no.
Die - ganz eigenwillig trocken produzierten - Drum-Parts des Maestro Ty Tammeus sind nach wie vor das Non Plus Ultra fĂŒr Feinschmecker die es Zonder-isch mögen. Und hey, der Gesang von Tom Braden ist doch genau das was bei so vielen Bands fehlt: melodisch, völlig eigen, ausdrucksvoll, charismatisch. Der Refrain zu 'The death of me' gehört mit zum Besten was anno MMXIII erschienen ist.

Und noch was: das akustische 48-Sekunden-Intro zu 'The guardian' ist sowas von ERHABEN. GÀnsehaut. GÀbe es heutzutage noch Fanzines wie das Dying Illusion, Revelation, Underground Scene Report (Paul van den Burght, you f**kin' rule!) oder Alive!, wÀren Artizan sich der undergroundigsten Höchstnoten sicher.
Auch wenn das Album nach der EP und Curse of the Artizan ingesamt nicht meinen Erwartungen gerecht wird: wer solche völlig untrendig-melodische Musik erschafft, gehört respektiert. Und wer damals wie yours truly die Leviathan-EP vergöttert hat, wird Ancestral energy trotz abstrusem Cover und kompositorischem Faux-pas ('You can't take the metal') mögen. Weil es in seiner Schlichtheit schlichtweg das pointierteste US-Metal-Album des Jahres ist. Voilà.

Das cover ist wahrlich abstrus/irrefĂŒhrend. Der faux pas wĂŒrde auf so manchem Album als highlight gelten.
Das Problem ist nicht die Schlichtheit---eher die bewusste Konzentration auf das Wesentliche: Geile Musik machen. Und das passt nicht in die heutige Zeit, wo alles soundmÀsssig hÀmmert wie ein Cagepresslufthammer.
Was mich aber eigentlich gar nicht interessiert.
Fazit: So trist sieht die Welt gar nicht aus. Und der Gesang ist Gott und der sound transparent. Und natĂŒrlich ist das in meinen Ohren 1. eine Wohltat und 2. ein highlight.
birdrich
JOHN ARCH
 
 
BeitrÀge: 3965
Registriert: 18. Dezember 2007, 20:21
Wohnort: Erkrath/Neandertal


Re: Prof-Review: Artizan - EP

Beitragvon ARTIZAN » 23. Oktober 2013, 19:44

Hello friends, we have a new campaign for our USA Fates Warning tour. Please have a look here and help us spread the word so we can maybe come to Europe next year: http://www.indiegogo.com/projects/artizan-fuel-our-fate/x/4764419

Ty
Benutzeravatar
ARTIZAN
Linkin Park-FĂŒr-Metal-Halter
 
 
BeitrÀge: 21
Registriert: 31. Mai 2010, 00:16



ZurĂŒck zu AnkĂŒndigung / News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast